Antworten
Gelöst

Speedport stellt ungültiges Zertifikat aus

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 5

Hallo,

es ist schon ein unmögliches Unterfangen der TELEKOM dass man nach Ablauf eines SicherheitsZertifikates den Speedport - egal welches Produkt man da hat - nicht mehr konfigurieren kann. Das heißt für den Kunden: kauf Dir gefälligst ein neues Telekom-Produkt oder miete es, dann darfst du Deinen neuen Router auch wieder konfigurieren; nach 2 Jahren wirst Du es nicht mehr können.

Also TELEKOM-Kunden stellt Euch darauf ein, dass Ihr alle 2 Jahre einen neuen Router kaufen müsst, bei mir waren es jetzt sogar nur gerade mal 6 Monate. Die Konfigurauion des Routers ist nun ausgeschlossen.

 

Es ist einfach eine unverschämte Dreckigkeit, den Kunden jetzt auf diese hinterhältige Art und Weise zu zwingen. Vielen Dank Telekom.

 

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Community Guide
Community Guide
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 2 von 5

Bevor man solch einen Unsinn schreibt, sollte man die Ankündigungen der Telekom lesen: https://telekomhilft.telekom.de/t5/Speedport-700er-Serie/Sicherheitszertifikat-beim-Speedport-W-723V...

Das gilt übrigens für alle Speedports...

MfG. Bernd


Meine neue Seite
Mit vielen Tipps zum Creator und dem neuen Designer.
4 ANTWORTEN 4
Community Guide
Community Guide
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 2 von 5

Bevor man solch einen Unsinn schreibt, sollte man die Ankündigungen der Telekom lesen: https://telekomhilft.telekom.de/t5/Speedport-700er-Serie/Sicherheitszertifikat-beim-Speedport-W-723V...

Das gilt übrigens für alle Speedports...

MfG. Bernd


Meine neue Seite
Mit vielen Tipps zum Creator und dem neuen Designer.
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 3 von 5

Im Downloadbereich für den 723V und noch älteren Speedports gibt es sogar ein kostenloses PDF:

 

http://hilfe.telekom.de/dlp/eki/downloads/Speedport/zertifikat_speedports.pdf

 

Kein Kunde muss sich deswegen einen neuen Router kaufen.

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 4 von 5
Lieber Party-Elch,
weil ich auf meine Frage und die Antworten keine eigene Kommentierungen machen konnte wurde meine Kommentierungen in diesem Thread fortgeführt: https://telekomhilft.telekom.de/t5/Speedport-700er-Serie/Sicherheitszertifikat-beim-Speedport-W-723V...

Blöderweise kann man hier nur Antworten entgegennehmen.
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 5 von 5
Bevor die Telekom Unsummen ausgibt um Ankündigungen zu veröffentlichen, Forenbetreuer zu bezahlen, das Callcenter zusätzlich belastet (wozu lesen, wenn mir einer zuhört?) und unerfahrene Nutzer verprellt mit Sätzen wie: "Bevor man solch einen Unsinn schreibt, sollte man die Ankündigungen der Telekom lesen" könnte man auch etwas Zertifikatspflege betreiben und per EasySupport dem Kunden den Ärger ersparen.

Ich möchte noch 2 Dinge hinzufügen:
1. Die wenigsten Kunden lesen Ankündigungen und ähnliche Dinge, da sie oft mit Werbung verwechselt werden, bzw. nicht als Wichtig erscheinen.

2. Ihre Antwort schockiert mich wirklich. Sie hat einen frechen, beleidigenden und überheblichen Unterton. Als Mitarbeiter sollten sie aufklärend helfen und nicht dem Kunden das Gefühl geben zu dumm oder zu faul zu sein. Oder bekommen sie ihre Vergütung nicht dafür Kundendienst zu leisten?