Antworten
Gelöst

Störung seit über 48 Stunden, bisher keinerlei Reaktion

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 6 von 15

Man sollte auch  mal überdenken, ob eine VPN-Einwahl in ein Firmennetz von einem Privatkundenanschluß nicht ein Verstoß gegen die AGB 5.2 Punkt b) darstellt. Über Schadensersatz sollte man nicht nachdenken, vielleicht anteilig die Grundgebühren sind erstattungsfähig.

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 7 von 15
@Torsten982
Du nutzt den Anschluss vertragswidrig und jammerst nun nach Schadensersatz?
Die Forderung ist das Papier nicht Wert auf welche du die Drucken willst oder die Zeit, um sie überhaupt zu tippen.

Wechsel zur DeutschlandLAN IP und buche dir dann noch eine DeutschlandLAN Mobile Data Backup.
Diese Antwort war - pragmatisch, praktisch, gut.

Warum Link zu Google? - Erziehung zur Selbsthilfe. Fröhlich
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 8 von 15

Ist dieser feindselige Ton hier im Forum normal? Ein Verstoß gegen AGB 5.2 b ist definitiv nicht gegeben, wer anderer Meinung ist hat den Paragraphen entwerder nicht gelesen oder nicht verstanden. Ich bin lediglich ein Arbeitnehmer der nächste Woche im Homeoffice arbeitet, weil es aus Gründen der Kinderbetreuung ausnahmsweise nötig ist und entsprechend mit dem Arbeitgeber abgesprochen wurde. Das ist eine absolute Ausnahmesituation, die in der Vergangenheit noch nie eingetreten ist und es in Zukunft wohl auch nicht mehr wird. Hier werden also keine "Standorte" vernetzt, weder dauerhaft noch zyklisch. Aber muss ich hier tatsächlich mein komplettes Privatleben darlegen, um nicht der Begehung von Straftaten bezichtigt zu werden? Und ist es wirklich richtig und sinnvoll, das Menschen mit Kindern einen Telekom Geschäftskundentarif abschließen sollen, damit sie im Falle des Falles im Homeoffice arbeiten können?

 

Ich möchte mir hier auch überhaupt keine Leistungen oder Zahlungen erschleichen und auch eine anteilige Gutschrift interessiert mich nicht. Alles was mich interessiert ist, ob die seit Freitag bestehende Störung absehbar (nicht) behoben werden kann, damit ich entsprechend planen kann.

 

Zur Verdeutlichung hier der Text der SMS die ich Freitag erhalten habe: "Aktuell kann es zu Beeinträchtigungen an Ihrem Festnetzanschluss kommen. Sie brauchen sich diesbezüglich nicht bei uns zu melden. Unsere Experten arbeiten bereits intensiv an der Lösung."

 

Für mich klingt das grundsätzlich nicht so, als müsse ich hier überhaupt tätig werden. Allerdings deutet die SMS in meinen Augen an, dass bereits nähere Infos zu der Störung vorliegen könnten, es im Sinne einer Schadensminimieung also sinnvoll sein kann nach Hintergrundinfos zu fragen (vgl. §254 BGB). Dass dies über 48 Stunden ins Leere läuft empfinde ich persönlich als entäuschend.

 

Aber nochmal: Ich möchte daraus kein Kapital schlagen, ich möchte lediglich einen wirtschaftlichen Schaden vermeiden und hätte daher gerne Kenntnis zum Stand der Dinge, damit ich entsprechend planen kann.

 

Derzeit ist der Anschluss weiterhin gestört.

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 9 von 15

@Torsten982 

Ich sehe auch keine Verstoss gegen die AGB

Es war meineserachtes nach unglücklich von dir den Focus in Richtung Rechtslage zu verschieben, was du mit dem Hinweis auf grobe Fahrlässigkeit eindeutig getan hast. Fakt ist einfach, Störungen kann es geben und nicht immer ist eine Lösung zeitlich absehbar, noch kann man alle Kunden die an einer komplexen Verteilung hängen in Echtzeit über den Fortschritt informieren -  das hat auch keiner bei der Telekom auf dem Schirm.

 

Eine SMS mit der Info dass die Störung erkannt und an einer Lösung gearbeitet wird, sagt nichts über den Zeitrahmen,

An der Fertigstellung des Berliner Fulghafen wird ja auch schon gearbeitet. Das du überhaupt eine SMS bekommen hast, lässt darauf schliessen dass der zu behebende Schaden durchaus größer ist. Falls er eine Leitung betrifft, können Baugehemigungen aufgrund des Zeitablaufs frühestens heute Morgen überhaupt eingeholt werden. Solte noch die Verkersführung geändert werden müsse, dann verschiebt sich dies evtl. weiter.

 

 

2016-10-27 14_35_59-3D Builder.pngStefan
Internet zu langsam? hier klicken
Fiber 1000 / Magenta Giga MagentaTV Plus 1xMR401/3xMR201
Router: Fritzbox 7590

Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 10 von 15
Guten Morgen @Torsten982,

keine Frage - es ist immer ärgerlich, wenn ein Anschluss nicht funktioniert. Dass die Störung jetzt auch genau die Woche trifft, wo du von zu Hause aus arbeiten musst, ist wirklich Pech. Ich kann deine Verärgerung und deine Ungeduld in diesem Fall sehr gut nachvollziehen.

Wie schaut es aktuell aus? Funktioniert es wieder oder kann ich dich noch unterstützen?

Viele Grüße

Martina H.
Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.

Ihr möchtet die Telekom von morgen aktiv mitgestalten? Hier könnt ihr eure Ideen loswerden.