Antworten

Störungsmeldung lange nicht bearbeitet... VDSL100 mit 5 MBit/s!!!

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 11 von 20

Hallo Heike,

 

ich vermute mal, dass das daran liegt, weil die Telefonie nicht geht. Ich habe nun auf den Speedport Hybrid gewechselt. Auch hier habe ich Leitungsprobleme, bin nahezu nur per LTE unterwegs. Sobald ich auf LTE-Only bin, geht nur noch das Internet, nicht mehr die Telefonie. Ich werde aber heute mal zurückrufen.

Grüße

Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 12 von 20
@elke-doerflinger
Ich springe für meine Kollegin ein.

Wie ist der aktuelle Stand? Haben sich meine Kollegen bei Ihnen gemeldet?

Gruß Jacqueline G.
Schon gesehen?
Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.
Highlighted
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 13 von 20

Hallo Jacqueline,

 

ich hatte mit einer Kollegin vor 2-3 Tagen gesprochen und für heute einen Techniker-Termin um 8 Uhr gehabt, der dann ein Sub-Unternehmer war und gegen 10 Uhr erschien. Es war ein sehr netter Mann mit syrischem Hintergrund und leichten Sprachprobleme. Deshalb habe ich nicht ganz verstanden, wo das Problem besteht. Er meinte, dass die Leitung jedoch einen Schaden hat und er das der Telekom so weiter geben wird. Er konnte leider seinen Chef nicht direkt erreichen. Gemessen hat er wiederum max. 60 MBit/s an unserer Leitung mit einigen Fehlern bei der Paketvermittlung. Er hat einige Schwankungen feststellen können. Konnte mir aber bestätigen, dass die Verkabelung daheim in Ordnung ist und von dem Hausanschluss bis zur Dose beim Router kein Problem darstellt. Er war überrascht, warum ich eine Fritz!Box 6890 LTE hinter einer Speedport Hybrid habe, bis ich im erklärte, dass ich nach einem Hotline-Gespräch den Speedport Hybrid gekauft habe, um ein evtl. Modem-Defekt zu verhindern oder bei einem Ausfall wenigstens auf den LTE-Anteil zurück greifen kann.


Zu seiner genauen Diagnose kann ich nichts sagen, er meinte aber, dass es 2 Verteilerkästen gebe, an denen ich angeschlossen werden kann. Einmal in gut 400m Reichweite, einmal in 700m Reichweite. Er meinte auch, dass dort Stift 1 als defekt eingetragen sei und wir auf Stift 2 laufen sollten, tatsächlich aber das eine Kabel in Stift 2 und das andere in Stift 3 steckt, er das aber als Subunternehmer nur prüfen darf und max. bei einem Bruch an den Steckern, diese erneuern darf, nicht aber die Anordnung verändern darf. Er sah auch, dass auf Stift 4 und 5 andere Häuser angeschlossen sind - was ihn verwunderte. Er meinte nur mehrfach: "Nicht gut, Leitung zwischen Haus und Verteiler hat Schaden". Die Leitung hat er irgendwie zurückgesetzt, worauf ich wieder bei 60 MBit/s bin. Die Kabel im Haus hat er alle geprüft. Ich bin mal gespannt, was die Lösung der Telekom sein wird und wann ich mit einem originalen Techniker rechnen kann statt einem Subunternehmer.

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 14 von 20

da hab ich wohl glatt von meinem alten Account geschrieben. Seit dem ich zurück zur Telekom bin, sind diese nicht verknüpft, da ich den anderen Account wegen der E-Mail damals zu einem Freemail abgeändert habe. Kann man das eigentlich wieder zusammenführen?


Mir ist noch was gekommen und zwar war eine Dame am Freitag relativ unhöfflich zu meiner Mutter am Telefon. Sie meinte, dass sie nicht verstehe warum wir so anspruchsvolle Kunden sind. Die Telekom garantiert uns 53 MBit/s und nennt einen Downstream von bis zu 100 MBit/s als möglich. Sie findet es ein Unding, dass man sich dann bei 60 MBit/s beklagt. Ich war leider nicht zu sprechen, sonst hätte ich der Person meine Meinung gegeigt. Uns geht es nicht primär um die Bandbreite. Ich wundere mich nur, weil wir in den ersten Vertragsmonaten die 98 MBit/s stabil rein bekommen haben und nun nur noch 60 MBit/s haben - damit könnten wir wirklich einigermaßen gut leben. Es ist aber so, dass wir relativ oft komplette Aussetzer haben, wo gar nichts mehr geht und dann dauert es wieder 5-10min bis der Router die Leitung neu synchronisiert hat. Die Verbindung geht am Tag min. 8 mal verloren. Zu Zeiten wo keiner im Haus ist, stört das ja auch keinen. Wenn man dann aber nicht erreichbar ist und die aus dem Altenheim mir oder meiner Mutter nicht Bescheid geben können, weil meine Oma gestürzt ist und sich verletzt hat, dann ist das schon nervend. Aber Fakt ist, dass ein Fehler da ist und der sollte behoben werden. Nachdem wir vor kurzem max. 5 MBit/s hatten mit einem Upstream von weniger als einem halben Megabit/s, schwebt die Angst halt mit, dass da jederzeit wieder der Fallback eintreten kann. Die Telekom könnte sich ja die Arbeit selber ersparen dann jedes Mal einen Techniker zu schicken und aus der Ferne die Leitung neu synchronisieren zu lassen. Die 60 MBit/s mit Aussetzer ist immerhin besser als die 5 MBit/s mit viel mehr Aussetzern. Fakt ist aber, dass die Leitung irgendwo eine Störung aufweist und wenn man jetzt nichts macht, das zunehmend schlimmer wird. Vor paar Jahren hat man uns wie gesagt von Stift 1 auf Stift 2 geschalten, weil gar nichts mehr ging. Schon komisch, seit 2006 liegt da erst eine Leitung und dann hat sie mehrfach Schaden genommen....

Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 15 von 20
@elke-doerflinger
Danke, für die ausführliche Rückmeldung.

Schon mal gut, dass mein Kollege so weit helfen konnte und den Fehler bestätigt. Der Auftrag wurde heute weitergeleitet zur Prüfung. Mal sehen, was der Bautrupp dazu sagt und wie der nächste Schritt aussieht. Meine Kollegen werden sich mit Ihnen erneut in Verbindung setzen, sobald ein Ergebnis vorliegt.

Auch Technik altert und mit der Zeit gehen auch DSL-Port oder die Leitungen defekt. Daher kann es sein, dass die Geschwindigkeit ab und an geringer wird. Solange wir aber den Fehler selbst feststellen ist es gut und können entsprechend reagieren.

Was den Rückruf betrifft, tut es mir leid, dass man Sie so behandelt hat. Es hat nichts damit zu tun, dass man anspruchsvoll ist. Es ist klar, dass Sie die Leitung wünschen, die ersten von uns bestätigt wurde und Sie dafür bezahlen.

Die Community-Profile können nicht zusammengelegt werden. Es besteht nur die Möglichkeit das alte Profil zu löschen. Die E-Mail-Adresse am gewünschten, bestehenden Profil kann aber geändert werden.

Gruß Jacqueline G.
Schon gesehen?
Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.