Antworten
Gelöst

Techniker-Nichterscheinen - Offizielles Statement erbeten

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 871 von 914

@bankrobbery  schrieb:

Aber vielleicht findest Du ja beim weiteren zerlegen der AGB´s 



Das hat nichts mit zerlegen zu tun.

 

Wie mehrfach geschrieben kann ich nur nicht sehen an welcher Stelle vertraglich dem Kunden hier die Pflichten auferlegt werden für die die Telekom Rechte hat.

Sowas geht einfach nicht.

Auch wenn ich die ganzen Argumente dagegen verstehe sind diese rechtlich nicht haltbar.

 

 

Community Manager
Community Manager
Beitrag: 872 von 914

Puh, hier geht's ja hoch her...

 

Stein des Anstoßes war ja anscheinend das Video, das ich hier verlinkt habe. Ich möchte euch ein paar Hintergrundinformationen dazu geben:

 

Dieses Video ist auf Initiative eines Servicetechnikers entstanden, der einfach mal die häufigsten Gründe für Verzögerungen weitergegeben hat. Über ein paar Umwege ist das Thema dann "auf meinem Tisch" gelandet. Das Video beinhaltet ein paar Tipps für Kunden, die ja sicher auch ein Interesse haben, dass beim ersten Besuch gleich alles glatt läuft - genau so wie unsere Techniker auch.

 

Es kann hier also nicht die Rede davon sein, dass hier dem Kunden eine Schuld zugeschoben werden soll. Und es herrscht ja hier durchaus auch ein Konsenz, dass Kunden beim Zugang zum APL unterstützen sollten, denn

 


@jetztzufriednerKunde  schrieb:

 

Zum APL, der Techniker weiß es nicht aber der Kunde soll es wissen? Absurd merkst du selbst?


so absurd ist das aus meiner Sicht gar nicht. Ich wohne auch zur Miete, habe mich informiert, wo der APL sitzt. Ich fänd es ehrlich gesagt etwas unheimlich, wenn ein Techniker da besser informiert wäre als ich.

 

Die Beispiele, die hier konstruiert werden, kommen sicher auch in der Praxis vor und werden dann ja auch dementsprechend behandelt. Sie treffen dann aber eher nur einen kleinen Teil der Zielgruppe des Videos.

 

Es ist in der Tat allen geholfen, wenn die im Video angesprochenen Punkte im Vorfeld berücksichtigt werden können - ungeachtet aller anderen Baustellen, die es beim Thema Termintreue sonst noch gibt.

 

Gruß Thomas

Schon gesehen? Lernt das Community Management kennen!




Ihr möchtet die Telekom von morgen aktiv mitgestalten? Hier könnt ihr eure Ideen loswerden.

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 873 von 914

@Thomas Wi.

das Video ist klasse. Lachend

Lustig erklärt, an was man als Kunde im Vorfeld nicht unbedingt denkt, dass man es dem Techniker und damit auch sich selbst leichter machen kann.

 

So dass der Termin deutlich zügiger ablaufen kann, und man dann schnell die eigene Wohnung wieder für sich privat haben kann (ohne fremde Personen darin) und bald dann etwas anderes machen kann. Und der Techniker dann beim nächsten Kunden dann flotter aufkreuzen kann. Auch man selbst schneller dran kommt, wenn man weiter hinten auf der Terminliste des Technikers steht. Also weniger Wartezeit auch für mich. Fröhlich

Sporadisch erreichbar - Gruß Sherlocka

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 874 von 914

@Thomas Wi.

Das Video erhält im Übrigen jeder Telekom-Kunde, wenn sich der Technicker in seiner Software zur Anfahrt zum Kunden meldet... sprich den Button klickt.

Ich kann übrigens auch keinen Telekom-Kunden-Auftrag abschließen, Ohne denn Button für CC und Kundenanfahrt geklickt zu haben.

Bei letzterem erhält der Kunde eine SMS mit Link, wo dann steht, dass der Techniker innerhalb der nächsten 60min erscheint... und verlinkt ist da auch das Video.

Komisch ist nur, wenn Du beim Kunden ankommst, dass die da immer noch total Ahnungslos tun, Anfangen mit Möbelrücken, wenn ich da bin...

Ein Glück, dass ich schlank bin... ein etrwas korpulenterer Kollege würde an so manche TAE nicht rankommen, weil die engtsprechend verbaut wurde.

Manchmal auch ne ganze Anbauwand vor der TAE und gerade mal ein Löchlein, das da so mit Müh und Not der TAE-Stecker passt. Ein Wechsel der TAE unmöglich!

Und dann manchmal so Sprüche "Das hat doch immer so funktioniert".... da werde ich manchmal wahnsinnig und zwinge mich zur inneren Ruhe Gerade beim Thema EFH und mehrere TAE's, teilweise als Stichleitungen verlegt... Und das bei VDSL - das geht gar nicht... beim 6000-er ADSL mag das noch funktioniert haben, und darauf berufen sich dann die Kunden. Viele Störungen bei VDSL sind vom Kunden in seiner Inhouse-Verkabelung selber produziert...

Zugangsdaten erst suchen ("ups, in welchem Ordner und wo überhaupt finde ich die...? Hä, habe ich nie bekommen, was ist das?")... usw...

Bei "Persönlicher Installation Call Start": Da bekommen die Kunden schon den Router zugesendet... sprich ein elektrisches Gerät... Und ob mans glaubt oder nicht: es gibt Kunden, die kommen noch nicht mal auf die Idee, dass das Teil Strom benötigt, also eine freie Steckdose...

Manchmal geht dann erst das Gesuche nach einem Verteiler oder einem Verlängerungskabel los.... gefühlte Stunden später dann kann man anfangen...

Da müssen wir uns noch nicht mal um das Thema APL streiten (auch wenn das auch so ein typischer Punkt ist).

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 875 von 914

Wäre es in dem Fall nicht geschickt, das Video schon mit der Auftragsbestätigung zu versenden (zusätzlich zu der Erinnerung bzw. dem Hinweis in der SMS), farblich deutlich hervorgehoben (und ggf noch zusätzlich durch etwas anderes). Mit dem dicken Verweis, dass man schon vor dem Termin daran denken sollte?

Sporadisch erreichbar - Gruß Sherlocka