• abbrechen
        Suchergebnisse werden angezeigt für 
        Stattdessen suchen nach 
        Meintest du: 
        Antworten
        Gelöst

        VDSL100 plötzlich nicht mehr möglich - Kundenservice verweigert upgrade auf Magenta L

        1 Stern Mitgestalter
        1 Stern Mitgestalter
        Beitrag: 21 von 32

        @mschoenb Wenn deine vom System errechnete Dämpfung über der im System hinterlegte Dämpfunggrenze liegt bekommst du das jeweile Produkt nicht geschalten.

         

        VDSL25 / Vectoring-VDSL 50 bis 42 db @ 4Mhz 
        VDSL50 / Vectoring-VDSL 100 bis 27,5 db @ 4Mhz 


        [Sherlocka: Antworttitel an Threadtitel angepasst]

        3 Sterne Mitglied
        3 Sterne Mitglied
        Beitrag: 22 von 32

        @Mr. Oizo
        Nein (und nochmals nein) zu was?

        Wie beschrieben, hatten mehrere Speedtests deutlich über 50/10 angezeigt. Persönlich lege ich auf den höheren Upload Wert, als jetzt 50 oder 75 Mbit/s.

        Dass das Buchungssystem entscheidet habe ich verstanden. Auch habe ich verstanden, dass zu Beginn ein Profil angelegt wird, was deutlich höher sein kann, und dann auf das bestellt zurück reduziert wird. Alles ok soweit.

        Wenn jetzt Leitungsparameter dies verhindern, und ich habe verstanden dass die Werte die die F!B anzeigt nicht maßgeblich sind, dann ist das auch für mich in Ordnung.

        Aber was eben nicht in Ordnung ist, dass mir in Abrede gestellt wird, dass ich eine Nutzdatenrate von 75/35 (=Magenta L) jemals bekommen hätte können und ich mir das einbilde, oder andere nicht zitier fähige Adjektive Fröhlich.

        @gwiefterluchs
        Danke für die Werte.


        [Sherlocka: Antworttitel an Threadtitel angepasst]

        5 Sterne Mitgestalter
        5 Sterne Mitgestalter
        Beitrag: 23 von 32

        Speedtests sagen über die reale geschwindigkeit überhaupt nichts aus die geben auch teilweise werte von 0 aus was nicht möglich ist.

        Du hast 50 du bekommst 50 du wirst bei 50 bleiben


        [Sherlocka: Antworttitel an Threadtitel angepasst]

        Damit das Telekom Hilft Team dir helfen kann füge bitte hier: Profildaten ausfüllen deine Daten ein. Die Informationen können nur vom Telekom Hilft Team gesehen werden.
        Community Guide
        Community Guide
        Beitrag: 24 von 32

        Hallo @mschoenb,

         

        schick mir doch bitte mal Deine Rufnummer per PN. Wenn ich wieder im Büro bin, dann schaue ich mal nach, wie weit Du tatsächlich von einem VDSL100 entfernt bist und ob vielleicht wenn es bei Dir Supervectoring gibt, ein MagentaZuhause L möglich wäre.

         

        Aber auch ohne Deine Leitungswerte zu kennen,  wenn der Router sagt, maximale Bandbreite sind magere 75 Mbit/s, dann sieht es für eine höhere Bandbreite reichlich schlecht aus. Da sollte da schon ein Wert weit jenseits der 85 Mbit/s stehen.

         

        Viele Grüße

        Highlighted
        Community Guide
        Community Guide
        Lösung
        Akzeptiert von
        Beitrag: 25 von 32

        @mschoenb

        Da brauche ich ja gar nicht viel in den Systemen nachzusehen, weil ich das Telekomnetz dort kenne wie kein anderer. Ich bin seit über 20 Jahren der Entstörer für den Vorwahlbereich 8121. Überglücklich

         

        Deshalb kann ich auch sofort sagen, dass es mit VDSL100 sehr schlecht aussieht. Dein KVZ ist zwar nur 250 m entfernt. Aber dieser hat keine eigene DSL-Technik verbaut. Der MSAN, der diesen Verzweiger versorgt, steht im Mitterfeldring (an dem war ich heute nachmittag sogar rein zufällig Fröhlich) und ist nochmals ca. 450 m entfernt. Das macht insgesamt eine Leitungslänge von 714 m. Dazu kommt noch ein Dämpfungsaufschlag, weil Dein Gebäude mehr als 3 Wohneinheiten hat.

         

        Wenn ich das alles zusammenrechne, komme ich auf eine Planungsdämpfung bei 4 MHz von aufgerundet auf 31 dB. Für einen VDSL100 dürftest Du aber nicht mehr als 25 dB (4 MHz) haben.

         

        Das VDSL100 Profil ist übrigens immer noch auf Deinem Anschluss geschaltet. Aber weil dabei offenbar viele Fehler auftreten, hat die automatische Profiloptimierung zugeschlagen und die maximale Synchronisationsbandbreite auf 55 Mbit/s heruntergeschraubt.

         

        Ob bei Dir ein VDSL100 mit Supervectoring möglich wäre, da will ich mich jetzt nicht festlegen, weil der Grenzwert dazu so verdammt knapp an meinen errechneten 31 dB liegt und der MSAN jetzt schon bei dem 17 MHz Profil die maximale Bandbreite schon reduziert. Ich weiß auch noch nicht, ob es überhaupt einen VDSL100 mit einem 35 MHz Profil geben wird. Denn ich habe so meine Zweifel, dass bei über 700 m Länge jenseits der 17 MHz überhaupt noch etwas am Modem ankommt.

         

        Langfristig wird da also nur eine Baumaßnahme mit einem weiteren MSAN mehr Bandbreite bringen.

        Aber werde jetzt nicht nervös, wenn die Bagger anrollen und am Kabelverzweiger alles aufgraben. Der wird nur versetzt, weil er zu nahe am Erder einer Umspannanlage sitzt.