Antworten

VoIP bei Stromausfall

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 46 von 55

ich hatte auch schon vorher VDSL 50 nur eben mit ISDN als T-Home Paket.
Und nun habe ich VDSL 50 IP mit T-Home Paket.


Du weißt was Du hattest und was Du neu beauftragt hast - andere können Dir aber möglicherweise nicht so ganz einfach folgen. Zumindest mir geht das so.
In einem früheren Posting war klar, dass Du VDSL50 mit ISDN hattest.
Dann hast Du eine Umstellung auf IP beauftragt, ich glaube u.a. weil es billiger ist - ob Du einen Umstieg von VDSL mit ISDN auf VDSL mit IP-Anschluss oder auf DSL mit IP-Anschluss beauftragt hast war zuvor nicht so ganz klar.

Was Du aktuell mit "VDSL 50 IP mit T-Home Paket" meinst ist mir auch nicht klar.
Ich kenne die beiden VDSL 50 IP-Anschluss Hauptvarianten Call & Surf (2-play: Telefon und Internet) und Entertain (3-play: Telefon, Internet und TV).
Was Du mit T-Home Paket meinst ist unklar.

Sei mal selbstkritisch: kann es nicht ein klein wenig sein, dass Du zur Verwirrung der Telekom-Mitarbeiter beiträgst? Damit will ich nicht einzelne falsche Aussagen seitens Telekom-Mitarbeiter schönreden. Aber ich versuche mal, mich in einen solchen Mitarbeiter hineinzuversetzen: Da hat jemand einen perfekt laufenden VDSL50-Anschluss mit Vollausschlag bei der Übertragungsgeschwindigkeit und ruft wiederholt an und beschwert sich. Da wird man dann doch leicht hilflos und weiß nicht, was der Kunde eigentlich will.
Achtung! Klick hier! Kundennummer/Rückrufnummer im Forenprofil nicht öffentlich sichtbar eintragen

Ich bin Telekomkunde, kein Telekomangestellter. Und ich bevorzuge meist AVM Hardware: Meine Profilseite
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 47 von 55

Nur eine Frage: Arbeitest du für oder bei einem Telekom - Betrieb?!!!!!

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 48 von 55

Um mal auf die ursprüngliche Frage zurückzukommen...

Wenn es zu einem wirklich großen Stromausfall kommt, habe ich dann trotzdem noch "Internet bis ins Haus", sprich die möglickeit mit VOIP  zu telefonieren?

Kann mir da jemand eine definitive Antort geben?

2 Sterne Mitglied
2 Sterne Mitglied
Beitrag: 49 von 55

Deine Frage ist nicht ernst gemeint, oder ??

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 50 von 55

@Buck4 schrieb:

 

Wenn es zu einem wirklich großen Stromausfall kommt, habe ich dann trotzdem noch "Internet bis ins Haus", sprich die möglickeit mit VOIP  zu telefonieren?


Wenn Du in Deinem Haus keine Netzspannungsversorgung mehr hast, funktioniert der Router nicht mehr und Du kannst nicht mehr per VoIP also über die DSL-Leitung telefonieren. Du könntest den Router an eine Notstromversorgung anschließen, preiswerte Typen werden schon ein paar Stunden überbrücken können, aber auch die wäre keine Garantie, weil evtl. der Kabelverzweiger, an dem Deine TAL hängt, auch keine Netzspannungsversorgung mehr hat.

 

Übrigens, auch an einem bisherigen analogen oder an einem ISDN-Anschluss hat der durchschnittliche Telefonkonsument keine Möglichkeit mehr, bei einem Stromausfall zu telefonieren, da dazu ein "amtsseitig gespeistes" Telefon notwendig wäre, dass viele Nutzer gar nicht (mehr) besitzen.

 

Es bleibt dann nur die Alternative des Telefonierens per Mobilfunk. Aber auch die muss bei einem großflächigen Stromausfall nicht zwangsläufig zur Verfügung stehen.

 

Gruß Ulrich

 

 

Meine Signatur: Der wichtigste Link für Speedport Nutzer/innen:
http://speedport.ip/html/login/status.html
Achtung: Beim Speedport Pro gilt folgender Link http://speedport.ip/0.1/gui/status/