Antworten
Gelöst

(Warum) Schickt die Telekom wegen Glasfaser Mitarbeiter an die Haustür?

Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 71 von 212
Hallo @Smithy!


Smithy schrieb: Alles hat zwei Seiten, auch die Wurst.

(...)
Jedenfalls schwört sie Stein und Bein nichts unterschrieben zu haben, hat aber in ihrem Telekomacount eine Auftragsnummer, ein Auftragsdatum und einen Schalttermin.

Die Medaille hat auch zwei Seiten und so wie du es schreibst nicht die schöne Seite. Ein Vertrag darf nicht ohne Zustimmung abgeschlossen werden. Die genauen Details kenne ich nun nicht, aber diesen auf jeden Fall widerrufen und nach Möglichkeit da auch durch den Mitarbeiter prüfen lassen, wer da was gemacht hat. Sowas ist nicht in Ordnung.

Greetz
Stefan D.
Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.

Ihr möchtet die Telekom von morgen aktiv mitgestalten? Hier könnt ihr eure Ideen loswerden.
4 Sterne Mitglied
4 Sterne Mitglied
Beitrag: 72 von 212

Das werden wir schon machen. Sie ist da etwas unbedarfter als ich, sie hatte noch nicht mal einen Online Zugang.

Als wir den geschaffen hatten, war die Änderung schon verbucht.

 

Und das ist das perfide an der Geschichte. Viele bei uns warten sehnsüchtig auf die Umstellung (ich ja auch, bin gespannt ob der zum dritten mal verlegte Termin nun klappt). AQber Leute umstellen die es gar nicht WISSEN ?? Böse Sache....

 

PS: aber diesen auf jeden Fall widerrufen 

 

Gleich auf der Quftragsseitze geht das ja nicht. Oder? Habe zumindest auf die schnelle nichts gefunden. War aber per Teamviewer mit DLS 6000 Lachend

Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 73 von 212
@Smithy

Smithy schrieb: Und das ist das perfide an der Geschichte. Viele bei uns warten sehnsüchtig auf die Umstellung (ich ja auch, bin gespannt ob der zum dritten mal verlegte Termin nun klappt). AQber Leute umstellen die es gar nicht WISSEN ?? Böse Sache....

Nicht nur perfide, da wird mit dem Wunsch nach schnellerem Internet gespielt und so setzt man seine Glaubwürdigkeit aufs Spiel. Nicht ist schlimmer, als wenn das eigenen Bauchgefühl nicht mehr stimmt und dann woanders hingeht.

Greetz
Stefan D.
Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.

Ihr möchtet die Telekom von morgen aktiv mitgestalten? Hier könnt ihr eure Ideen loswerden.
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 74 von 212

Hallo,

kurz hier überflogen nach einem Haustürgespräch (München Harlaching) mit "Telekom-Mitarbeitern".

Deren Aussage: sie hätten gerade eben im Schalthäuschen für die Strasse VDSL freigeschalten und würden jetzt allen in der Straße die Möglichkeit geben, den Anschluss jetzt gleich zu nutzen! Meine Nachbarn hätten alle diese Chance gleich wahrgenommen.

Mich hat stutzig gemacht: ich hatte keine Infos vorher ("wurden geschickt, haben sie bestimmt weggeschmissen"), sie haben die falsche Richtung gezeigt, als ich fragte, wo das Schalthäuschen steht, und meine Nachbarn sind bei Vodafone. Die Männer (Telekom Outfit, Ausweis um den Hals, Tablet mit Telekom-Eingabemaske in der Hand) sagten auch, diese Änderung, die sie mir hier anbieten, könne ich nicht online selber veranlassen, sie würden mir hier den Weg in den Telekom-Laden abnehmen - weil sie eben jetzt am Schalthäuschen umgestellt hätten und jetzt eh da wären.

Ich war sehr skeptisch, aber neugierig. Am Tablet konnten sie mit der von mir angegebenen Telefonnummer den Vertragsinhaber + den akt. Vertrag sehen. ("Sie haben ja einen ganz alten Vertrag!" - lol).

Als dann von VDSL gg. Aufpreis die Rede war hab ich sie freundlich aber bestimmt verabschiedet. Sowas mach ich nicht an der Tür. Dann kurz gegoogelt, hier gelandet, kurz mit der Telekom telefoniert (Nr. hier aus dem thread!): und eine nette Dame hat mir bestätigt, dass es sich nur um Mitarbeiter der Firma Ranger (sie sagte, "das sind halt Verkaufsprofis", HA!) handeln kann. Habe meine Adresse genannt und betont, dass ich an der Haustür nicht im Namen der Telekom belogen werden will & dass so etwas selbstverständlich negativ auf die T. zurückfällt. Die Dame gab mir dann Recht & sagte, dass die Telekom dieses Vorgehen nicht unterstützt und auf die Firma Ranger Einfluss nehmen will.

So hat sie die Telekom charmant aus der Verantwortung genommen. 

Sie sagte übrigens auch, ohne meine Unterschrift (auf dem Tablet z.B.) kann keine Vertragsänderung über die Klingelputzer veranlasst werden, ich hatte mir nämlich doch Sorgen gemacht, weil ich meine Tel.Nr. angegeben hatte und als ich die Männer verabschiedete auf dem Tablet die Eingabemaske mit Vertrag und auch den möglichen Upgrades noch geöffnet war. 

Lügerei an der Haustür, bin verärgert. Wie kann man sich für sowas hergeben, wie kann die Telekom das dulden.

Soweit mein Erfahrungsbericht - danke für alle anderen geteilten Informationen & Erfahrungen! 

Sabine H.

Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 75 von 212
Hallo Sabine ( @holy.moly) und herzlich willkommen hier in der Telekom hilft Community!


holy.moly schrieb: Soweit mein Erfahrungsbericht - danke für alle anderen geteilten Informationen & Erfahrungen!

Es freut mich, dass du dir nach diesem Tür-Gespräch die Zeit genommen hast, um deine Erfahrungen mit uns allen hier zu teilen. So wie du es schreibst, kann und darf es einfach nicht laufen.

Greetz
Stefan D.
Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.

Ihr möchtet die Telekom von morgen aktiv mitgestalten? Hier könnt ihr eure Ideen loswerden.