• abbrechen
        Suchergebnisse werden angezeigt für 
        Stattdessen suchen nach 
        Meintest du: 
        Antworten

        Was bedeutet DPBO Technik?

        Starter
        Beitrag: 6 von 6

        moin Telekom,

        danke für Ihre ausführliche Erklärung!

        Ich denke einiges kann man auch anders sehen.

        wie kann ich sicher sein das nicht mein Anschluss geshaped wird ? Moderne Dslams können doch sicher Nutzerprofile erstellen und anhand von Lastzeiten die Leitung drosseln. Das wird mir als DSL User dann als DBPO verkauft, sprich "sei froh das es überhaupt geht"?

        Mal ehrlich, Standardkunde DSL+ geht immer Abends zwischen 19-23 surfen/datatransfer,also genau in der überlappenden Lastzeit wie die "schlimmen" Outdoor-dslams pfeiffen. Die Indoor-User werden runter geschaltet (356/712/1024) also quasi geshaped !


        Können sie nicht und tun sie nicht. DPBO hat auf indoor DSL überhaupt keinen Einfluss, das ist ja der Sinn von DPBO.
        DPBO ist keine Drossel, sondern DPBO ist eine vom Regulierer vorgeschriebene Maßnahme, um an Outdoor-Standorten andere Mitbewerber oder Indoor-Anschlüsse nicht zu stören.
        DPBO darf die Telekom gar nicht abschalten an derartigen Standorten.

        Hierbei wird dauerhaft der ADSL-Frequenzbereich ausgespart, wie hier auch schon ausführlich erläutert wurde.

        Da wird weder der Outdoor-Kunde, noch irgendein anderer gedrosselt oder "geshaped".



        Wie kann ich erreichen das meine Betriebskosten für den DSL-Anschluss angepasst werden oder was muss ich tun damit ich (wie zu Tageszeiten) auch zu Lastzeiten die volle Bandbreite nutzen kann?


        Freundliche Grüße,
        Marco Bohlmann


        Tut mir Leid, aber ich glaube, du hast das Prinzip und die Funktionsweise von DSL und DPBO nicht verstanden.
        Dein Text hat überhaupt nichts mit den Tatsachen zu tun.