Antworten
Gelöst

Wechsel von Via Funk zu Hybrid - Bleibt bei der LTE-Verbindung technisch alles gleich?

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 47

Hallo!


Aktuell surfe ich mit Call & Surf via Funk M. Technisch funktioniert das einwandfrei, aber der Vertrag ist wie bekannt und oft zu lesen in der heutigen Zeit eigentlich eine Zumutung.

 

Jetzt wo der Breitbandausbau durch einen Mitbewerber (mehr schlecht als recht) bei uns durchgeführt wird, habe ich auf einmal eine interessante Option bei der Telekom verfügbar.

Anscheinend kann ich plötzlich den Hybrid-Anschluss mit zumindest 16 MBit/s buchen.
 
Da mein Vertrag in Kürze ausläuft und nicht absehbar ist, wann der neue Anbieter bereit ist, bin ich ich am zweifeln, ob ich nicht doch nochmal bei der Telekom verlängern soll. Da das aber vermutlich wieder 24 Monate bedingt, sollte es einwandfrei laufen. Heißt: So gut wie jetzt.

 

Dazu eine technische Frage:

Mir wird jetzt empfohlen, an meinem Standort die Antenne nach Norden auszurichten. Als ich gebaut habe, war das noch anders. So ist meine externe 800MHz-Antenne nach Westen (Sendemast Burgbernheim) gerichtet. Das funktioniert und bekomme auch konstant hohe Geschwindigkeiten Nahe der 50 Mbit.

 

Kann ich die aktuell verwendete Konfiguration mit Ausrichtung auf diesen Masten im Westen so weiter behalten mit dem Hybrid-Router + zugehörigem Tarif?
Ein Umbau der Antenne ist nicht möglich und im Haus ist der Mobilfunk-Empfang eher dürftig.

 

Und: Da ja 50 Mbit im Via Funk angkommen - kann ich dann davon ausgehen, dass ich im Hybrid die 16 Mbit mit hoher Wahrscheinlichkeit konstant erreiche?

 

Gibt es einen Weg, "auszuprobieren" ohne gleich 24 Monate gebunden zu sein?


Meine Kundendaten sollten im Profil hinterlegt sein.


Viele Grüße
Andreas

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Community Guide
Community Guide
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 44 von 47

@ahorneber  ...das ist genau die Krucks.  ... Garantiert wird Dir nur auf dem DSL was.  ...und mit 384 kBit/s  ist das nicht wirklich ausreichend.  Leider kann sich die Situation auf dem LTE aber jeden Tag ändern. ..und mit  0 MBit/s Garantie  bist Du da  schnell der Letzte  in der Zuteilungsreihe.   Wenn es mehere Sender im Umkreis gibt, kann man eventuell auf einen anderen Ausweichen. Wenn  das nicht der Fall ist, werden dann alle andern Nachbarn sicher vor Dir mit LTE-Bandbreite versorgt und Du kommst nur ausserhalb der Prime-Time zu vernüpftigeren Bandbreiten.

 

Auch wenn es nicht sprunghaft steigt.  ...doch immer mehr Handy's sind im LTE-Netz unterwegs. ..d.h. es wird auch eine schleichende Verschlechterung geben.  ...auch wenn es heute noch akzepabel ist.  

 

Laufzeiten sind ja bekanntlich 24 Monate....

 

Das will gut überlegt werden.

 

Grüße

 

danXde

46 ANTWORTEN 46
2 Sterne Mitgestalter
2 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 2 von 47

Hallo, 

da ist die Funk Spezialistin @Dunja Baumgartner gefragt.

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 3 von 47

@Christian-Emilio Du hast m gerufa un da komm i schon angeflitzt ...was wünscht du dir von mir grüsle Fröhlich

2 Sterne Mitgestalter
2 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 4 von 47

Hallo @Dunja Baumgartner,

@ahorneber benötigt Deine Hilfe.

4 Sterne Mitgestalter
4 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 5 von 47

@ahorneber

Hey,

 

call und surf via Funk betrachte ich eher immer als Notlösungm da volumen begrenz.

Wenn du jetzt LTE hast, dann wirst du auch mit Magenta Zuhause S LTE haben.

Die buchung ist allerdings nur mögloich, wenn du deine Adresse in der Verfügbarkeitskarte checkst und dort dabei steht: 'zusätzlich Hybrid verfügbar' das sind die schrafierten Flächen in der Ausbaukarte.

der tarif wird dich 44,95 incl dem gemieteten Speedprt Hybrid kosten (dein aktueller Router ist damit leider nicht kompatibel).

Also die wahrscheinlichkeit liegt bei 99+ % das die bandbreite ereeicht wird. 

Was für einen Router hast du jetzt: (interessant welche frequenzen der Unterstützt, weil es welche gibt die nur 800 Mhz unterstützen) 

Was für eine Antenne hast du verbaut ?

Gruß