Antworten

Wie kann ich den Up- und Downstream realistisch prüfen?

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 11 von 23
@Herr M aus K
Richtig, DFN gleich Deutsches Forschungsnetz
Die Antwort beruht auf den von Dir gelieferten Informationen und meinem Kenntnisstand.
Starter
Beitrag: 12 von 23
So, jetzt habe ich mal eure Tipps befolgt und mehrer downloads gleichzeitig gestartet.
Hier mal ein Screenshot.

Aber wenn die Downloadgeschwindigkeiten zusammezähle, dann komme ich auf 19,6 MB/s. Das wäre dann ja 156,8Mbit/s.
Fehlen also Minimum round about 23Mbit/s. Und nun?
Unschärfe bei der Messung und ich muss das nun mehrfach machen?

Ich meine, es wäre ja einfacher, wenn ich es wie früher im Router sehen könnte.
Starter
Beitrag: 13 von 23
Ich habe jetzt nochmal etwas gewartet. Jetzt komme ich auf 23,6 MB/s. Und, wenn ich keinen Denkfehler mache, sollten das dann 188,8Mbit/s sein. Richtig?
Das sieht ja schon besser aus.
Jetzt kann es natürlich sein, dass meine interene Verkabelung nicht 100%ig ist und evtl. auch nicht die vollen 200 Mbit ankommen.
Aber genau DAS würde ich gern wissen. Muss ich hier bei mir was ändern oder muss ich damit leben?
OK, OK. Ich weiß, jammern auf hohem Niveau Zwinkernd))

2 Sterne Mitgestalter
2 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 14 von 23
Könntest auf einem PC mal einen FTP Server installieren und dann auf dem anderen PC mal Download machen dann hättest du schonmal das interne Netz getestet Zwinkernd
2 Sterne Mitgestalter
2 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 15 von 23
BTW den Packet overhead müsste man jetzt auch noch berechnen für die http/Tcp Verbindung