Antworten
Gelöst

heftige Zacken im Spektrum bei rund 256 und 512 kHz

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 15

Hallo Telekomhilft!

 

Bitte seht euch einmal den Screenshot an. Da sind heftige Zacken im Spektrum/Signal-Rauschverhältnis (Gelb) bei rund 256 und 512 kHz zu sehen.

 

Bei meiner Suche nach der Ursache, habe ich bei der Google Bildersuche etwas gefunden, was meinem Screenshot zum Verwechseln ähnlichsieht! Genau auch diese Zacken bei rund 256 und 512. Der linke, gelbe Bereich ist fast deckungsgleich.

 

Letztlich war es bei dem anderen Kunden dann so, das ein Techniker vor Ort einen anderen Port im DSLAM benutzt hat und das verwendete Leitungspaar wechselte.

 

Hat bitte jemand eine Idee, was die Ursache für diese Zacken sein kann?

 

 

Ich freue mich auf Hilfe,

 

MfG

 

 

spektrum.jpg

 

 

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 15 von 15

@Navajoa 

ich habe selbst einen FB 7530, welche ich jedoch im Wechsel zu anderen Routern (diverse Speedports) an meinem SVDSL 175 Anschluss betreibe. Da ich selbst so eine FB habe, welche jedoch bei mir problemlos läuft, wenn ich sie im Betrieb habe, sogar deutlich bessere Kapazität hätte, als mir die Telekom durch die Buchung zugestanden hat (Werte ca 270 000 kbit/s als Kapazität in der FB), werde ich etwas hellhörig, wenn ich ggf von FB  7530-Problemen im Forum lese.

 

Bei den Threads, bei denen ich von FB 7530 Problemen mitbekommen hatte, hatten die FBs auf Nachfrage immer die malefix 7.10 als Firmware. Bei den FB 7590 gibt es schon eine 7.11, welche das sporadische Vectoringproblem in Griff bekommen soll. Bei der FB 7530 anscheinend noch nicht.

 

Bei dir ist DLM aktiv, denn du hast niedrigere "DSLAM-Max"-Werte, als dein Tarif her gibt, und diese Werte sind geglättet (letzte drei oder vier Stellen sind Nullen).

 

Da ich bei dir von Problemen ausgehe, da du DLM laufen hast, was die Assia Automatik des DSLAM nur macht, wenn sie Störungen registriert hat, empfehle ich die auf die Firmwareversion 7.02 zurück zu gehen. Die läuft nämlich bei mir an meinem Supervectoring-Light-Anschluss sogar so gut, dass sie mir Kapazitäten im oberen Bereich einen vollen Supervectoring-Anschlusses misst. Bei mir ist keinerlei DLM aktiv zur Störungsbeseitigung sondern nur die vertragliche Obergrenze eines SVDSL 175, weil mir die Telekom nicht mehr zum Buchen zur Verfügung gestellt hatte.

 

Wenn man mit einer FB auf eine niedrigere bzw. ältere Firmwareversion zurück geht, dann wird automatisch eine Werksrückstellung durchgeführt. Das hat seine guten Gründe. Deshalb bitte nicht eine Sicherung der Einstellungen anschließend einspielen, welche mit einer höheren Firmwareversion erstellt wurde. Denn dann würdest du auch ggf Probleme mit einspielen. Das Telefonbuch darfst du aber trotzdem sichern und wieder einspielen. Nur die normalen Routereinstellungen nicht, wenn diese Sicherung nicht von der 7.02-Version selbst stammt.

 

Da bei der bereits DLM aktiv ist, und dies nach Beseitigung der Störungsursache von Assia eher langsam wieder nach oben gefahren wird, um zu verhindern, dass Störungen wieder auf der Leitung auftreten:

Es dauert ca 2 bis 3 Wochen ohne Störungen, bis es langsam wieder nach oben wandert (DSLAM-Max-Werte nach oben wandern).

 

Wenn du immer wieder mal kurz den Strom weg nimmst oder das DSL-Kabel kurz ziehst und wieder einsteckts, dann kann es sogar sein, dass du diese Störungs-Registrierung von Assia selbst ausgelöst hast oder sie verstärkt hast. Denn das wird von Assia als Störung registiert. Das solltest du also die nächste Zeit lieber sein lassen.

 

P.S. FAlls du Powerline-Elemente in irgendwelchen Stromsteckdosen des Hauses hast, dann diese mal längere Zeit weglassen (also komplett ausstecken, nicht nur mit Kippschalter oder so). Die konkurrieren nämlich mit dem Vectoring deines VDSL 100 Anschlusses bzw. vertragen sich nicht immer so gut.

Sporadisch erreichbar - Gruß Sherlocka

14 ANTWORTEN 14
Highlighted
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 2 von 15

Moin,

 

zuerst eine Gegenfrage: besteht denn auch ein konkretes Problem, welches sich auf die Funktion auswirkt? Wenn ja, welches?

Sprich: Hast du Verbindungsabbrüche o.ä.?

Viele Grüße,
Malte
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 3 von 15

Das könnte auch ein Bug in der Firmware der FB sein, einige der letzten Versionen hatten dies.

die Allocation sit nämlich in Ordnung.

2016-10-27 14_35_59-3D Builder.pngStefan
Internet zu langsam? hier klicken
Fiber 1000 / Magenta Giga MagentaTV Plus 1xMR401/3xMR201
Router: Fritzbox 7590

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 4 von 15

Hallo,

 

Probleme ja, es wird am Magenta-L nachts gegen 3.30 Uhr ein Resync ausgeführt und die DSLAM-Max-Geschwindigkeit auf 80.000 und 27.000 heruntergenommen, obwohl die Leitungskapazität deutlich höher ist.

Derzeit sinkt jede Nacht die zu nutzende Geschwindigkeit immer weiter.

 

MfG

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 5 von 15

Der Resync nchts wird vom DLM ausgelöst, welches Versucht deinen Leitung zu stabilisieren -

Poste mal die seite  DSL-Information

 

Welche Fritzbox, welche Firmware

2016-10-27 14_35_59-3D Builder.pngStefan
Internet zu langsam? hier klicken
Fiber 1000 / Magenta Giga MagentaTV Plus 1xMR401/3xMR201
Router: Fritzbox 7590