Antworten
Gelöst

maximale DSLAM-Datenrate plötzlich reduziert

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 21 von 29

@EvilGenius schrieb:

 

Doch, haben Sie. Oder wie soll ich die Aussage "die Telekom garantiert dir 27mbit, liefert dir aber 185% (bis zu 50mbit) für umsonst." denn sonst verstehen als "27 MBit sind garantiert, und auf alles was da drüber ist hat man keinerlei Anspruch".

Das ist letztlich das was unterm Strich in deinem Vertrag steht — nun hast du es verstanden.

alles andere von willkürlich und 

 

Ansonsten lies und verstehe einfach den zweiten Beiträge von mir in diesem Thread 

 


 

muss man sich halt nicht wundern, wenn die technisch etwas versierteren Kunden auf die Barrikaden gehen,

Du sprichst hier aber nicht von dir, oder?

 

 


gal was die AGB sagen.

 

Was sonst als die AGB Sollten für Vertragsbestandteile relevant sein.

 

Ich hab jetzt jedenfalls nen Hybridanschluss bestellt, ist ja der gleiche Preis und sollte die fehlende Bandbreite ausgleichen.
Toi, toi, toi

2016-10-27 14_35_59-3D Builder.pngStefan
Internet zu langsam? hier klicken
Fiber 1000 / Magenta Giga MagentaTV Plus 1xMR401/3xMR201
Router: Fritzbox 7590

Highlighted
2 Sterne Mitglied
2 Sterne Mitglied
Beitrag: 22 von 29

Die AGBs räumen meines Wissens nach nicht der Telekom das Recht ein, grundlos meine Leitung zu reduzieren. Da steht was in der Art der "physikalischen Möglichkeiten", nicht "nach Gutdünken". Es ging problemlos bis vor kurzen. Dann stellte man den Port fest auf max. 45.000, ohne Begründung. Das ist was anderes als "Die Leitung kann nicht mehr".

Das das zur Zeit haufenweise passiert (und sich auch wieder aufheben lässt), liest man in einschlägigen Foren (u.a. auch hier).

 

Und ja, ich würde mich als technisch versierter Kunde bezeichnen.

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 23 von 29

@EvilGenius schrieb:

Die AGBs räumen meines Wissens nach nicht der Telekom das Recht ein, grundlos meine Leitung zu reduzieren.


Das ist zunächst mal einfach eine unbewiesene Behauptung Deinerseits, dass sie das grundlos tut.

 


@EvilGenius schrieb:
Und ja, ich würde mich als technisch versierter Kunde bezeichnen.

Diesen Eindruck habe ich mittlerweile im Hinblick auf den VDSL-Anschluss ein wenig verloren.

Achtung! Klick hier! Kundennummer/Rückrufnummer im Forenprofil nicht öffentlich sichtbar eintragen

Ich bin Telekomkunde, kein Telekomangestellter. Und ich bevorzuge meist AVM Hardware: Meine Profilseite
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 24 von 29

Hallo,

 

 

dieses Problem scheint seit einiger zeit bei immer mehr Kunden aufzutreten, die Ursache ist möglicherweise das Firmwareupdate was kürzlich in DSLAM aufgespielt wurde.

 

hier wurde das Problem genau identifiziert und den Kunden kann zielgerecht geholfen werden, ein Line oder Netzreset bringt bei der Reduzierung durch DSLAM leider nichts.

https://telekomhilft.telekom.de/t5/Telefonie-Internet/DSLAM-Datenrate-wurde-reduziert/td-p/3172724

 

Gruss

Andre

4 Sterne Mitgestalter
4 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 25 von 29

Ich versuchs jetzt noch mal.

 

Deine Geschwindigkeit wird nicht "nach Gutdünken" reduziert, sondern offenbar, weil deine Leitung Resyncs und / oder Fehler produziert. Dabei darfst du nicht nur deine Doppelader betrachten und was da vielleicht mal ging, sondern das Kabel insgesamt, in dem sich die Situation ständig ändert. Ich denke, dass man hier durchaus von einer physikalischen Gegebenheit sprechen kann.

 

Gemäß der Leistungsbeschreibung liefert dein Anschluss maximal 51.300 kBit/s aus, egal wie hoch er mit dem DSLAM synchronisiert. Also darfst du auch nur die 51.300 kBit/s als Bezugsgröße nehmen, wenn du die "Leistungsminderung" berechnest. Da fehlen dir jetzt also 12% zum Idealzustand. Da deine Doppelader nur einen möglichen Engpass in deinen Downloads darstellt (neben Backbone, Server, etc.) behaupte ich mal, dass du den Unterschied in der Realität die meiste Zeit gar nicht merken wirst.

 

Und beim Thema Preisreduzierung unterstellst du, dass die Telekom Geld spart, indem sie deine Leitung langsamer macht. Das halte ich für ein Gerücht, schließlich ist die eingesetzte Technik nach wie vor die selbe, wird genauso abgeschrieben etc.

 

Innerhalb der Leistungsbeschreibung ist es eh.

 

Wenn dir die paar kBit so wichtig sind, probier halt mal nen Speedport aus.

 

Grüße

ER

Entertain-Kunde seit September 2008 // derzeit MagentaZuhause L mit EntertainTV Plus (VDSL 100) mit zehn Rufnummern // FritzBox 7590 und 2x Repeater 1750E im "Mesh"-Betrieb // Fritz Powerline Set 530E // Gigaset GO-Box 100 mit 3 x SL450 HX // Synology DS216play // Canon MX725 Fax // Media Receiver 401 // ein gutes Dutzend WLAN-Clients // letzte durch die Telekom verursachte Störung: August 2014 // dazu 1 x MagentaMobil S (4. Gen.) mit Huawei Mate 10 Pro // 3 x FamilyCard S // ach, und meine Firmenanbindung + Mobiltelefon laufen auch bei der Telekom... Fröhlich