Antworten

Umstellung Analog auf IP wegen Laufzeit nicht möglich?

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 21

gestern habe ich einen analog kunden auf ip umstellen wollen da er einen brief erhalten hat der telekom zwecks abschaltung. er solle sich binnen 4 wochen melden. nun kam dann folgende mail

 

Guten Tag Herr

Ihr Auftrag 3 vom 28.05.2019 10:54:41 für S* konnte aufgrund von Unstimmigkeiten bisher nicht verarbeitet werden.

Hinweis/Bemerkung oder Fragen zu Ihrem Auftrag:
Der derzeitige Tarif des Kunden hatte eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten und verlängert sich nach Ablauf der Vertragslaufzeit jährlich um weitere 12 Monate. Eine Vertragsverlängerung auf den gewünschten Tarif hätte daher einen Monat vor Ablauf der Vertragslaufzeit erfolgen müssen. Der von Ihnen eingegebene Auftrag kann frühestens mit einer maximalen Frist von 90 Tagen vor Vertragsende bearbeitet werden. Wir bitten zu beachten, dass Ihr Auftrag zunächst geparkt und zu einem späteren Zeitpunkt zu den aktuellen Konditionen, Preisen und Hardware übermittelt wird. Selbstverständlich erhalten Sie dann eine Auftragsbestätigung von uns. Sind Sie mit dieser Vorgehensweise einverstanden? Wir bitten um eine Bestätigung per E-Mail an support@telekom-profis.de oder telefonisch unter 0800 - 1313 400. Vielen Dank!

 

ja was ist das denn jetzt? seit wann kann man einen analogen anschluss der sowieso schon angeschrieben wurde das er sich binnen 4 wochen melden soll nicht auf ip umstellen? der altvertrag läuft noch bis oktober 2019. sind das auch keine 90 tage? was läuft eigentlich schief in letzter zeit bei denen?

Gelöschter Nutzer
Gelöschter Nutzer
Beitrag: 2 von 21

Vermutlich hat er einen Kündigeranschluss. Der Anschlußinhaber sollte sich bei der genannten Telefonnummer melden.

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 3 von 21

er hat was? wenn die telekom ihn anschreibt das er sich melden muss dann ist das doch kein kündigeranschluss wenn sie ihn zwingen. und schon habe ich einen grund auch diesen kunden bei vertragsende zu einem anderen anbieter zu nehmen. genau aus diesem undurchsichtigen käse bei den aufträgen hier mache ich mit der  telekom eigentlich nixmehr. jede provision wird in frage gestellt oder garnicht ausgezahlt.

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 4 von 21

@Mazzi  schrieb:
der altvertrag läuft noch bis oktober 2019. sind das auch keine 90 tage?

Also bis Oktober 2019 sind es mehr als 90 Tage, damit ist das Maximum von 90 Tagen vor Vertragsende überschritten.

 

Von welchem Tarif genau soll es denn in welchen Tarif genau gehen? Tarifdowngrades gehen grundsätzlich nicht. Außer...

 

Ich verstehe es übrigens so, dass der Brief der Telekom "zwecks Abschaltung" noch nicht die Kündigung war, denn sonst hättest Du das ja wohl geschrieben nebst Zeitpunkt auf den gekündigt wurde.

Achtung! Klick hier! Kundennummer/Rückrufnummer im Forenprofil nicht öffentlich sichtbar eintragen

Ich bin Telekomkunde, kein Telekomangestellter. Und ich bevorzuge meist AVM Hardware: Meine Profilseite
Highlighted
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 5 von 21

Kann es vielleicht sein dass du ihn auf einen Tarif umstellen willst der "niedriger" ist, also zB. von TriplePlay auf DoublePlay oder aber von VDSL 100 auf DSL 16000?

 

Dann kann es gut möglich sein dass die Telekom das eben erst zum Ende der Laufzeit anbietet.

Schnelle Hilfe vom Telekom hilft Team gewünscht?
Dann hinterlegt schon einmal eure Daten in eurem Profil


Die Daten können nur von euch und der Telekom eingesehen werden.