Antworten

Ewige Tortur nach Wechsel zu Telekom

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 15

Hallo zusammen,


nachdem mein Vetrag bei 1&1 im August auslief hielt ich es für eine gute Idee, zu Telekom zu wechseln....

Das war ein fataler Fehler.

Wechsel ( abgestimmt mit altem Provider ) war am 26.08.2019
Darauf hatte ich mich richtig gefreut, endlich weg von der 6000er Leitung zu 50Mbts bei Telekom.

Alles war vorbereitet und auch sofort einsatzbereit am Schaltungstag.
Telefon einrichten --> Top funktioniert.
Internet einrichten --> verbindet auch, aber was das ? Ich hatte Tage zuvor nochmals getestet mit meinem neuen Firmenvertrag, Dwnld ca 50 - 70 tsd.. läuft.. doch der Speedport Hybrid gab maximal 3,4 - 4,3 Mbts her... ? Das sollten doch bis zu 50 sein... Traurig was das ?
Na gut, da fast Wochenende war, habe ich es auf mich genommen und von einem Arbeitskollegen einen neuen Hybridrouter am Wochenende ausgeliehen, habe mir extra eine externe Antenne besorgt und bin dann bis unters Dach ans Fenster... siehe dort, da ist der Umsetzer... schon draufhalten. Und trotzdem nur 4 von 5 Balken Empfang. OK dann muss ich damit leben.. und pack das Ding halt wieder ins Büro ans Fenster... neue Leitungen legen war übrigens auch Bestandteil der Aktion.
Darauf hin habe ich Sonntag früh gegen 4:30 nochmal den Rechner angemacht, und wollte noch schnell für meinen neuen Server eine Linux Distri downloaden... ich dacht ich fall aus allen Wolken.. Geschwindigkeiten bis zu 58 Mbts.. wow wo kamen die her ? gleich Bild gemacht und zugeschaut wie schön schnell der Download fertig war. Sonntag Mittag dann die herbe Ernüchterung: max. 4,5 Mbts... wieso des? Es kam noch schlimmer... teilweise komplettabbrüche, also runter bis auf 0,0 down und echte 14 - 16 Mbts up ? Was soll der Blödsinn? Handy raus.... getestet.. lief souvverän mit 40Mbts durch... jetzt ist aber gut... Traurig

Montag früh: Hotline angerufen nach endloser Wartezeit mein Problem geschildert.. "da müssen wir sie an die Technik... Portreset.. usw.. " gut aber haben Sie verstanden was ich sagen will ? Mein Handy mit LTE macht mehr Durchsatz als der DSL Hybridrouter zu Stoßzeiten. Ich möchte den Vetrag nicht mehr..!
Nach der ersten 7 Tagen habe ich versucht diesen Vetrag dann Rückabzuwickeln, wurde von Hinz nach Kunz verwießen, und habe auch immer gesagt das ich diesen Vertrag nicht will... Fehlanzeige. Es folgten 4 Wochen mit endlosen Telefonaten, wo man mir einen neuen Vertrag verpassen wollte und / oder sagte das man doch mit der Portierung fertig sei und das Allerbeste war, das einer der Personen am Telefon sagte, "wieso haben Sie denn nun gekündigt und wollen jetzt doch wieder zurück zur Telekom, der Vertrag läuft doch noch.. ?" Verdammt muss ich blöd sein, was will ich überhaupt...? Habe ich das jetzt so doof erzählt ? Nachdem die Kollegen mit dem SMS Empfang auf der Servicenummer mir erst 3 Wochen lang die Info zukommen ließen " die Kollegin hat Ihren Fall in Bearbeitung..." wurde es mir dann zu bunt.
Dann am einem Freitag auf dem Weg aus dem 1,5 Std. enfernten Büro nach Hause ( 1,5 wenn ich gut durchkomme!) ein Gespräch mit jemanden, der anscheinend verstanden hatte worum es ging.... Müssen neue Provider beauftragen, der macht denn eine Anfrage bei uns und dann nennen wir das Datum in der Zukunft, dann müssen Sie sich wieder melden mit der Beschreibung Rückabwicklung ... und dann wird das Termingerecht eingetütet...

Das Ende der letzten Wochen Tortur Telefonat am 30.09.2019 mit einem Kollegen vom Beschwerdemanagement: Ja das habe ich Verstanden, Herr Neumann, wir machen einen Termin für den 14.10.2019. Das sollte langen um den neuen Provider zu kontaktieren, und ihn schalten zu lassen. Die Rufnummer ist dann erstmal wech, egal natürliche Aussortierung... und dann mit der Info zum neuen Provider.. Hallo Provider ich habe am 14.10 den Wechseltermin, Abschaltung vom alten Provider, bekommen wir das hin? "ja klar, ist kurzfristig aber passt noch.... " ... supie ok, dann sehen wir uns am 14.10.2019. von bis...

Totaler Hammer kommt an 02.10..... wache auf, starte Notebook, gehe ins Bad, und auf dem Weg zurück kommen mir Frau und Kind entgegen: wir haben kein Internet.... ok. Schaue nach Störungen... ja da war was in unserere Nähe. Blicke aufs Telefon und sehe blinken... ok Anruf auf Band.. abgehört. Will mich in ein Meeting einwählen.. tut tut tut tut... Was zur Hölle ist das ? Rufe meinem Nummer an: "Die gewählte Nummer ist nicht vergeben.." WAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAASSSSSSSSSSS???????

Wieder Anruftortur zum Telekom Service mit Bitte um Klärung etc.. nach fast 4 Std. habe ich heraus gefunden, das da Irgendjemand Blödsinn gebaut hat und mich deaktivieren ließ.. BITTE ? Ich muss arbeiten.. na gut dann nehme ich das Handy.. öhm.... da sind nur 6 GB Datenvol. drauf.. und nun ?

Wieder folgten endlose Telefonat und bei 2en sogar beim "verbinden" aus der Leitung geschmissen worden nach über eine Stunde Wartezeit, und das nur, um zu erfahren, das ich zwar ein Firmenhandy habe im Telekom Netz, dieses "aber nur mit Vouchern auf Abrufe mit mehr Volumen versehen wird" nun bitte liebe Telekom, ich habe hier einen alten und kranken Mann der täglich mehrfach sein Telefon braucht um mit Arzt und Pflegedienst zu telefonieren, also gehe ich los und hole ein prepaid Handy, damit er erreicht werden kann, aber damit nicht genug. Ich kann bitten und betteln wie ich will.... das ich gekündigt habe war warscheinlich meine eigene Schuld und mein Pech, nach so einer Tortur werden wir nicht mehr tätig. UND AUCH EINE DAYFLAT BIS ZUM "geplanten" SChaltungstermin ist nicht mal drinnen, warum auch... komischerweise ist seit gestern der Datentarif mit 10 GB etxra aufgebucht, aber die Downloadrate liegt jenseits von gut und böse.-... NE DANKE; ich habe Jahrelange versucht TELEKOM zu meiden.

Mein Fazit: ich habe in den letzten 6 Wochen mehr mit Hotlines telefoniert wie in den letzten 20 Jahren, und das... sorry... ist nicht mal einen Stern beim Thema Kundenzufriedenheit wert.

Noch nichtmal Dayflat bis zum Wechseltermin.. echt geil, Ihr könnt was.... *Daumen hoch*. Ich bin stinksauer und kann nichtmal richtig arbeiten von daheim, geschweige denn am Wochenende das Finale mit meinem Kind zu Ende spielen, das wir seit 6 Wochen im Weekend Tournament haben.... das ist echt.... mehr als bescheiden.


Vielen Dank dafür.

 

Aus Datenschutzrechtlichen Gründen sehen ich davon ab meine Sammlung an Notizen und Messprotokollen mit anzuhängen.

14 ANTWORTEN 14
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 2 von 15

@neumann78  hier kann dir das, Teami @Telekom-hilft-Team nicht mehr helfen da jetzt alles über das Beschwerdemanagement läuft 

Highlighted
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 3 von 15

@neumann78 dieses Geschreibsel wird sich hier kaum einer anhören.

Hab's Mal überflogen.

Vermutlich hast du die Auftragsbestätigung nicht gelesen, da steht nämlich drauf, dass die via LTE exakt nichts garantiert wird.

 

Und der ganze Kram mit der Rückabwicklung: der AB liegt immer ein Widerrufsformular bei, ausfüllen und fertig.

Wenn du jetzt zu nem anderen Provider willst, soll der sich gefälligst um den Wechsel kümmern.

 

Vg

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 4 von 15

du hast leider nicht erwähnt, welche Geschwindigkeit über DSL du gebucht und bestätigt bekommen hast.

Dies steht in deiner Auftragsbestätigung, der garantierte Hybridanteil über LTE ist 0kb/s

 

ingeressant wäre nun auch, was der neue Provider dir nun schalten kann, wenn es auch über DSL geht, wäre wohl alles schneller 

als sie Telekom ein Wunder.

2016-10-27 14_35_59-3D Builder.pngStefan
Internet zu langsam? hier klicken
Fiber 1000 / Magenta Giga MagentaTV Plus 1xMR401/3xMR201
Router: Fritzbox 7590

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 5 von 15
Genau das ist es ja, wenn der Telekom irgendetwas an den Kunden liegen würde, würde man hier noch Alternativvorschläge machen, und wie kann es sein, das ein Termin vereinbart wird, und dann wird einfach mal so adhoc 2 Tage später abgeschaltet ohne wenn und aber... und doch ich habe mir den Vertrag durchgelesen und auch die Geschwindigkeiten etc... aber die Bundesnetzagentur hat sich schon gefreut über so viel Dreißtigkeit Zwinkernd das wird mit Sicherheit nicht alles gewesen sein.... Ich weiß schon, warum ich den Gang zur Telekom seit meiner Volljährigkeit vermieden habe. Schade das Ihr so mit Kunden umspringt. Wie gesagt, ich habe nur danach gefragt wenigsten bis zum vereinbarten Termin eine Dayflat zu bekommen, so bin ich nicht Handlungsfähig, abgesehen von meinem Schwiegervater.
Aber wie immer im Leben gibt es ein "Erstes Mal" und das mit Telekom war definitiv auch mein letztes, so unkulant....

Viele Grüße