Antworten

FYI: Telekom hat neuen Konkurrenten auf Augenhöhe

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 1 von 8

Die EU-Kommission hat der Übernahme zugestimmt: Vodafone darf Unitymedia unter Auflagen übernehmen:
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/ ... -1.4529613

Fehler dienen der Aufmerksamkeit beim Lesen und dürfen umsonst übernommen werden.

Hier Kundendaten im Profil hinterlegen (kann nur das Telekom hilft Team einsehen)
MIR eine private Nachricht schicken (nur erforderlich wenn z.B. etwas nicht öffentliches nur an MICH gesendet werden soll, sonst bitte im Thread beantworten)

MEIN Profil

Kundencenter:
Zugriff auf den Mobilfunkvertrag erlangen/ Mobilfunkverknüpfung als Vertragspartner anlegen

Direktlinks (für Mobilfunkkunden, bei denen die Registrierung als "Vertragspartner" scheitert)

7 ANTWORTEN 7
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 2 von 8

Für mich ist das der absolute Hammer, denn die Telekom musste in den 90igern ihr Kabelnetz abgeben und zwar an 3 Unternehmen, damit kein Monopol entsteht!

 

Jetzt kauft der Britische Konzern alle 3 Unternehmen wieder zusammen und ist gleichzeitig ein Telekomunikations-Anbieter.

 

Wäre es bei der Telekom geblieben, hätte es keinen Unterschied gemacht. Vodafon hat somit jetzt ein Monopol auf Kabelfernsehen.

 

Gruss -LERNI-

Manchmal verliert man, manchmal gewinnen die Anderen
Ich bin auch Kunde, kein "T"-Mitarbeiter
---------------------------------------------------------------------------------
Sollte jemand Rechtschreibfehler finden, kann er sie gerne behalten.
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 3 von 8

@Lerni 

 

In den 90er Jahren entstanden doch mehr als 3 Kabelgesellschaften durch die Zerschlagung des Kabelmonopols oder?

 

Fehler dienen der Aufmerksamkeit beim Lesen und dürfen umsonst übernommen werden.

Hier Kundendaten im Profil hinterlegen (kann nur das Telekom hilft Team einsehen)
MIR eine private Nachricht schicken (nur erforderlich wenn z.B. etwas nicht öffentliches nur an MICH gesendet werden soll, sonst bitte im Thread beantworten)

MEIN Profil

Kundencenter:
Zugriff auf den Mobilfunkvertrag erlangen/ Mobilfunkverknüpfung als Vertragspartner anlegen

Direktlinks (für Mobilfunkkunden, bei denen die Registrierung als "Vertragspartner" scheitert)

Gelöschter Nutzer
Gelöschter Nutzer
Beitrag: 4 von 8

Und die Telekom quasi im Vectoring Bereich (bezieht sich auf die Monopolstellung  )

MfG 

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 5 von 8

@Lerni  schrieb:

Für mich ist das der absolute Hammer, denn die Telekom musste in den 90igern ihr Kabelnetz abgeben und zwar an 3 Unternehmen, damit kein Monopol entsteht!

 

Jetzt kauft der Britische Konzern alle 3 Unternehmen wieder zusammen und ist gleichzeitig ein Telekomunikations-Anbieter.

Was machte es denn für einen Unterschied? Die drei Unternehmen hatten zwar kein deutschlandweites Monopol, aber 100%-Gebietsmonopole auf Kabelfernsehen und über das Fernsehkabel angebotenene Kommunikationsdienstleistungen. Was nützte es denn einem unzufriedenen Kunden, und damit dem Wettbewerb, wenn 100km weiter ein anderer Kabelfernsehanbieter besseren Service für weniger Geld anbietet? Zum dortigen anbieter wechseln konnte der Kunde ja nicht, zumindest nicht ohne Umzug.

 

Da finde ich die neue Regelung, mit Telefonica als alternativem Anbieter auf den Vodafone-Kabelnetzen, praxisnäher. Fraglich ist, ob sich die Bedingungen der Leitungsüberlassung an Telefonica als tauglich erweisen um einen Wettbewerb zu ermöglichen. Man muss sich natürlich fragen warum Vodafone hier einer "Regulierung light" unterliegt, verglichen zur Telekom, die ja jedem alternativen Anbietern ihr Netz zu genau vorgegebenen Bedinungen öffnen muss, und nicht nur einem zu anscheinend weitgehend frei verhandelbaren Bedinungen.

 

Wäre es bei der Telekom geblieben, hätte es keinen Unterschied gemacht. Vodafon hat somit jetzt ein Monopol auf Kabelfernsehen.

Najaaaa, wäre das Kabelnetz bei der Telekom geblieben, dann wäre die Telekom ein Vollmonopolist für Internet und Telefondienstleistungen geblieben, zumindest was die Zugangsnetze angeht. So gab es einen (wenn auch verzerrten, Stichwort erzwungene Kabel-Grundversorgung über Erschließungsverträge mit Vermietern) Wettbewerb zwischen der Telekom und dem jeweiligen Kabelanbieter.