Antworten

Falsche Beratung durch Telekomberater dadurch Vertragsverlängerung

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 11 von 44

@anka69  schrieb:
@olliMD
Ich will nicht beleidigend werden, aber es haben immer mehr Menschen in diesem Land kein Gewissen mehr, es zählt nur noch Profit, Gier und Macht!

Das ist kein politisches Forum.

 

Spoiler
In der Regel sind es nicht mehr die Menschen in diesem Land. Oder, Du gehörst dazu. Wer schaut denn ständig nach den preiswertesten Waren, wer will die meisten Zinsen bei den Geldanlagen, wer will den ständig Rabatt, Zugaben etc?


@anka69  schrieb:
Und wenn mein Staatsoberhaupt mir und dem Volk schnelles Internet verspricht, sollte sie auch klarstellen, dass Ihre Untergebenen (der Bund hält Anteile an der Telekom) dies auch sicherstellen können!
Sorry, ihr wolltet doch alle die Postreform. Erinnere dich bitte. Der Markt kann das alles viel besser als die Bundespost. Nun reg dich nicht auf, dass die Versorgung nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten erfolgt.

Im Übrigen habe alle Mobilfunknetzbetreiber 60 Milliarden Euro an UMTS- und LTE-Lizenzen an den Bund gezahlt. Irgendwie musste das Geld ja wieder reinkommen, durch höherer Preise und geringere Investitionen.


@anka69  schrieb:
Im Übrigen können Sie anscheinend den Frust über derartige Abzocke nicht nachvollziehen?
Welche Abzocke? Ich habe bei Karl Marx genauso aufgepasst wie im BWL und noch wichtiger beim VWL Unterricht.


Die Antwort beruht auf den von Dir gelieferten Informationen und meinem Kenntnisstand.
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 12 von 44

@anka69  schrieb:

ich bin am Telefon von einem vermeintlichen Telekomangestelltem falsch beraten worden und zu einer Laufzeitverlängerung auf Grund falscher Tatsachen überredet worden! Jetzt bitte ich die Telekom um Kulanz! 


Du hast eine Auftragsbestätigung erhalten mit allen Vertragsbestandteilen und dem Hinweis auf dein Widerrufsrecht. Genau um diese Mißverständlichkeiten auszuschließen.

Die Antwort beruht auf den von Dir gelieferten Informationen und meinem Kenntnisstand.
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 13 von 44

@anka69 

Das mit dem Gesicht wahren ist blanker Unsinn.

Nirgendwo steht geschrieben, dass die Telekom und nur die Telekom schnelles Internet ausbauen soll.

Das können und sollen durchaus auch die Mitbewerber.

Und das ist auch gut so!

Du selbst schreibst ja, dass ein anderer Anbieter ausbaut und schnelles Internet anbietet.

Also hat die Politik in deiner Gemeinde alles richtig gemacht!

Aber du leider nicht.

Hättest du dich von dem neuen Anbieter beraten lassen, hättet man dir bestimmt geraten, nicht selbst zu kündigen, sondern über diesen Anbieter einen Providerwechsel mit Rufnummernportierung auf den Weg zu bringen.

Dann hätte zum Tag X, an dem der neue Anbieter liefern kann, die Umschaltung stattgefunden.

Jetzt wirst du wohl oder übel den nächst möglichen Kündigungs-/Wechseltermin abwarten müssen.

Sinnvoll wäre jetzt, die Kündigung zu stornieren und nach Bestätigung beim neuen Anbieter den Providerwechsel zu beauftragen.

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 14 von 44
@olliMD
Sie haben völlig Recht!
Ich bin der Dumme, der nicht rechtzeitig Widerspruch eingelegt hat! Lesen Sie sich den Beitrag nochmals genau durch!
Und sie sind der Meinung, es ist moralisch vertretbar einem Kunden aus Gier einen Vertrag über zu helfen, ihm mit falschen Tatsachen zu überrumpeln? Im Übrigen war ich nach Abschluss der Weiterversorgung der Meinung, ich könnte vorzeitig meinen Vertrag beenden, was mir der vermeintliche Berater der Telekom bestätigt hat, es gibt eine Aufzeichnung dieses Gespräches. Deshalb habe ich nicht innerhalb von 14 Tagen Widerruf eingelegt. Denn mein neuer Anbieter konnte mir erst Mitte März eine Zusage zur Übernahme geben.
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 15 von 44

@anka69  schrieb:
@olliMD
Ich will nicht beleidigend werden, aber es haben immer mehr Menschen in diesem Land kein Gewissen mehr, es zählt nur noch Profit, Gier und Macht! Und wenn mein Staatsoberhaupt mir und dem Volk schnelles Internet verspricht, sollte sie auch klarstellen, dass Ihre Untergebenen (der Bund hält Anteile an der Telekom) dies auch sicherstellen können!
z.B. mit Kulanz in bestehenden Verträgen!
Im Übrigen können Sie anscheinend den Frust über derartige Abzocke nicht nachvollziehen?

Lass es sein mit dem politisieren.

Hier ist nicht das richtige Forum dazu.

Außerdem ist dein Staatsoberhaupt nicht der/die Bundeskanzler/in, sondern der Bundespräsident.