Antworten
Gelöst

Hatte schon jemand eine Abrechnung der Cellfish GmbH über 15,96€?

Highlighted
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 21 von 30

@Bernd Mueller  schrieb:

 

Die Telekom sollte dann diesen Drittanbieter sperren....


Um dann von Cellfish verklagt zu werden?

 

Nein, wenn müsste die Telekom selbst erklagen dass sie den bestimmten Drittanbieter sperren darf, das kostet Geld und Zeit und 1 Woche später heißt die Cellfish GmbH dann eben Cellfisch GmbH und das Spiel fängt von vorne an.

 

Die Telekom wird, auf Grund ihrer marktbeherrschenden Stellung, bei so etwas immer ganz schnell an den Pranger gestellt, ob es zu Gunsten ihrer Kunden wäre interessiert dann niemanden.

2 Sterne Mitglied
2 Sterne Mitglied
Beitrag: 22 von 30

Cellfish die telekom verklagen? Warum dass den? Cellfish sind betrüger, verurteilte betrüger! 

2 Sterne Mitglied
2 Sterne Mitglied
Beitrag: 23 von 30

Es geht doch darum, dass die telekom ab dem zeitpunkt reagieren muss nachdem sich hubderte geschädigte gemeldet haben.

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 24 von 30

Mit den oben beschriebenen Auswirkungen.

 

3 Sterne Mitglied
3 Sterne Mitglied
Beitrag: 25 von 30

Ihren Ausführungen ist aus juristischer Sicht nicht zu folgen (!). Zunächst einmal übersehen Sie, dass die Telekom nicht (!) verpflichtet ist, das Inkasso eines Drittanbieters über die Mobilfunkrechnung zu übernehmen. Hier liegt ein factoring Vertrag zwischen der Telekom und dem Drittanbieter vor. Die Telekom kann einen solchen Vertrag mit Cellfish wieder kündigen. Dies würde zur Folge haben, dass die Telekom dann keine Abofallen mehr für die Cellfish einziehen würde.

 

Es bleibt dabei: Wenn die Telekom ihre Kunden schützen wollte, würde sie aus dem bestehenden Factoring Vertrag mit Cellfish aussteigen und für Cellfish keine weiteres Inkasso betreiben.