Antworten
Gelöst

Hatte schon jemand eine Abrechnung der Cellfish GmbH über 15,96€?

3 Sterne Mitglied
3 Sterne Mitglied
Beitrag: 181 von 253

Natürlich ist das Geschöftsmodell von Cellfish verboten. Sie wollen doch nicht ernsthaft suggerieren dass das Inrechnungstellen von Abos für Attrappen stores legal ist?

 

Das kann strafrechtlich geahndet werden.

 

Sie haben bereits mehrfach aufgezeigt, dass Sie nicht mit den Grundzügen des StR oder des ZR vertraut sind, daher werde ich das nicht mehr mit Ihnen austragen.

 

Wenn Sie bereits kein Problem darin sehen, dass Abos für Fake stores in Rechnung gestellt werden und dann mit Unschuldsvermutungen versuchen zu argumentieren, ist es manchmal besser nichts zu schreiben.

 

Ich habe i.Ü. kürzlich Anzeige gegen die Telekom erstattet. Daher ist abzuwarten, wie die StA Bonn entscheidet. 

 

Highlighted
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 182 von 253

Gut, keine klare Antwort von dir wieder nur drumrum.

Genau das meine ich.

Ob du in der Position bist zu beurteilen womit ich wieweit vertraut bin bezweifle ich.

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 183 von 253

@jetztzufriednerKunde  schrieb:

Du leitest falsch ab.

Solange einem Unternehmen die Geschäftsführung erlaubt ist muss die Telekom davon ausgehen es mit einem seriösen Geschäftspartner zu tun zu haben.

Immerhin gilt in Deutschland die Unschuldsvermutung und diese ist eines der höchsten Güter unserer Rechtssprechung. 


Verstehe ich nicht so richtig. Was hat das mit einer Unschuldsvermutung zu tun? Geschäfte und Verträge macht man als Unternehmer oder eben nicht. D.h. es ist allein an der Telekom zu überlegen, ob man mit einem Vertragspartner weiter Geschäfte machen will, der die Telekom-Kunden für eine nachweislich und gerichtlich bestätigte Fake-Dienstleistung ausbeutet. Oder gibt es eine Drittanbieter-Annahmepflicht, welche ich irgendwo übersehen habe? Hat hier nicht jedes Unternehmer eben genau den Freiraum, das so zu gestalten?

 

Aus meiner Sicht ist das relativ einfach. Aufgrund mangeldender oder nicht vorgenommer Prüfung werden weiterhin die eigenen Kunden von einem Fake-Store ausgebeutet. Das ist für mich eine Entscheidung der Telekom. Unschuldsvermutung hin oder her, an die muss sich eben ein Unternehmer nicht halten. Du kannst jederzeit basierend auf den vertraglichen Rahmenbedingungen einen Vertrag kündigen, auch wenn dir einfach die Nase vom Gegenüber nicht passt.

 

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 184 von 253

Guten Tag,

 

ich bin wohl genauso, wie viele andere vor mir, unwissentlich in die Abo-Falle von Cellfish getappt!

 

Leider ist es mir erst heute aufgefallen: am 7.7.2019 fing es mit 3,99 € an jede Woche kommen nochmals 3,99 € dazu, obwohl ich "Watch it" niemals angeklickt habe!

 

Und jetzt also knapp 6 Wochen später sehe ich in der Online Rechnung diese Beträge (also monatlich 15,96 €)... kann sein, dass ich es schon 2 Wochen früher hätte bemerken können, aber ich habe erst jetzt Zeit gefunden die aktuelle Rechnung zu studieren.

 

Nun, als erstes möchte ich danken - für die Aufklärung in diesem Post , einer Person, soweit ich das ersehen kann im Besonderen.

Ich habe nun unverzüglich EMails an die Cellfish, Düsseldorf, sowie an die Beschwerdestelle der Telekom gesandt.

 

...muss jetzt wohl abwarten. (Achja, habe sofort die Drittanbietersperre aktiviert!)

 

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 185 von 253

Vielen Dank an das Forum, insbesondere an "@Bernd Müller", für Ihren Einsatz!

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für Ihre Nachricht. 
Wir versichern Ihnen, dass uns eine zügige Problemlösung sehr am Herzen liegt.

Das Abonnement für die Rufnummer 49xxxxxxxxxx wurde am 26.08.2019 gekündigt.

Wir widersprechen Ihrer Darstellung. Jedoch, zum Zweck einer zügigen Lösungsfindung, und da der in Frage stehende Betrag eines Streites nicht wert ist, werden wir Ihnen die abgebuchten Beträge aus Kulanz über Ihre Mobilfunkrechnung zurückerstatten. Sie werden den entsprechenden Erstattungsbetrag in der Mobilfunkrechnung für den nächsten Monat finden.

Bitte beachten Sie, dass unsere Abonnements ab Bestellung im wöchentlichen Turnus abgerechnet werden.

Das bedeutet, dass durch die unterschiedliche Wochenanzahl eines Monats, Ihre Abbuchungen variieren können.
Mobilfunkrechnungen werden rückwirkend erstellt. Somit erscheinen berechnete Beträge Ihres betroffenen Monats August auf der Rechnung des nächsten Monats September.
Das Abonnement wurde dennoch bereits erfolgreich gekündigt.
Die Abrechnung obliegt dem Netzbetreiber und wir haben keinen Einfluss auf die Darstellung und den Inhalt der Telefonrechnung. 
Bitte ziehen sie in Betracht, dass die Rechnungsposition (z.B. 5 Stück zum Preis von 19,95€) die Summe mehrerer Abbuchungen (z.B. 5 Mal 3,99 = 19,95€) ist. 
Und das die in Ihrem Einzelverbindungsnachweis angegebenen Daten und Uhrzeiten den maschinell generierten Daten und Uhrzeiten der vom Netzbetreiber durchgeführten Abbuchungen entspricht.

Insgesamt wurden 13 Mal 3,99 EURO abgebucht. 
Sämtliche Beträge einschließlich des Kündigungsdatums wurden mit einbezogen.
Die letzte Abbuchung erfolgte am xx.08.2019. 
Seitdem wurden keine weiteren Beträge in Rechnung gestellt, sofern zwischenzeitlich kein neues Abonnement abgeschlossen wurde.
Der Gesamtbetrag i.H.v. xxxx EURO wird Ihnen aus Kulanz erstattet.

Wir bedanken uns für Ihre Kontaktaufnahme und hoffen, dass wir Ihnen weiterhelfen konnten.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Watch It! Team