Antworten
Gelöst

IBAN Diskriminierung bei der Auszahlung von Guthaben

5 Sterne Mitglied
5 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 28

Hallo. Ich habe mir mal die Formulare angeschaut. Nicht das ich es brauchen würde, aber wieso sollte man hier in diesem Formular *Link zum Formular entfernt, da veraltet// Mi C. 18.7.2019*

nur eine deutsche Bankverbindung angeben können? Das ist IBAN Diskriminierung. Es müssen auch andere SEPA-fähige IBANs akzeptiert werden. Ich zum Beispiel habe gar kein deutsches Bankkonto. Wozu auch? Innerhalb Europas muss das überall akzeptiert werden..

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Community Manager
Community Manager
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 26 von 28

@Akymaru  schrieb:

Hallo. Ich habe mir mal die Formulare angeschaut. Nicht das ich es brauchen würde, aber wieso sollte man hier in diesem Formular *Link entfernt, da veraltet* nur eine deutsche Bankverbindung angeben können? Das ist IBAN Diskriminierung. Es müssen auch andere SEPA-fähige IBANs akzeptiert werden. Ich zum Beispiel habe gar kein deutsches Bankkonto. Wozu auch? Innerhalb Europas muss das überall akzeptiert werden..


Hallo @Akymaru ,

 

danke für dein Auge fürs Detail. Das Formular ist wie @Kugic bereits richtig kommentierte bereits veraltet. 

 

Die Auszahlung des Prepaid-Restguthabens, kann über dieses aktuelle Kontaktformular auch für Bankverbindungen außerhalb von Deutschland im SEPA-Zahlungsverkehrsraum beantragt werden. 

Den Link zum alten Formular hab ich einmal aus deinem Startbeitrag herausgenommen, um weitere Verwirrungen zu vermeiden bis wir es offline genommen haben.

 

Liebe Grüße

Mi C. 

27 ANTWORTEN 27
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 2 von 28
IBAN Diskriminierung? Is das der neue Genderwahn?
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 3 von 28

@CyberSW 

 

Kein "Genderwahn" - sondern tatsächlich ein Verstoß gegen EU-Recht, falls es je zu einem Urteil mit Rechtskraft kommen

sollte (zumindest bezüglich SEPA-Lastschriftmandaten).

 

"Nach Auffassung des Generalanwalts des Europäischen Gerichtshofes ist schon allein die Vorgabe, dass ein Kunde seinen Wohnsitz in einem bestimmten Mitgliedstaat haben muss, gleichbedeutend mit der Vorgabe ist, in welchem Mitgliedstaat ein Zahlungskonto zu führen ist und damit ein Verstoß gegen EU-Recht[4]

 

https://curia.europa.eu/jcms/upload/docs/application/pdf/2019-05/cp190054de.pdf

 

Quelle: wikipedia

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 4 von 28

@Akymaru 

Ich denke auch, dass ein Schuldrechtsverhältnis das auf dem BGB beruht nicht vom Vorhandensein eines deutschen Bankkontos abhängig sein kann. Deshalb vermute ich, dass "zur Not" die Auszahlung auch auf anderem Wege erfolgen kann - z.B. Zusendung eines Schecks.

 

Dass die BIC anzugeben ist wenn es nur ein deutsches Bankkonto sein darf - das darf man dann wohl als Treppenwitz verstehen.

Achtung! Klick hier! Kundennummer/Rückrufnummer im Forenprofil nicht öffentlich sichtbar eintragen

Ich bin Telekomkunde, kein Telekomangestellter. Und ich bevorzuge meist AVM Hardware: Meine Profilseite
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 5 von 28

@Akymaru  schrieb:

... wieso sollte man hier in diesem Formular *Link zum Formular entfernt, da veraltet// Mi C. 18.7.2019*

nur eine deutsche Bankverbindung angeben können?


Das verlinkte Formular ist von 2015.

Egal, hat mich nur etwas stutzig gemacht.

Beim aktuellen Kontaktformular wird ebenfalls auf eine deutsche Bankverbindung hingewiesen. 🤔

*Link zum Formular entfernt, da veraltet// Mi C. 18.7.2019*