Antworten
Gelöst

Kündigung Prepaid

Highlighted
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 6 von 13

@muc80337_2Ehrlich gesagt genau hier: https://www.telekom.de/hilfe/vertrag-meine-daten/rufnummer/rufnummer-zu-anderem-anbieter-mitnehmen

 

Dann habe ich Prepaid ausgewählt und dann auf Wie kann ich meinen Mobilfunk-Vertrag kündigen? -->Hier finden Sie Informationen zur Kündigung und dort ist dann das Formular https://www.telekom.de/kontakt/e-mail-kontakt/mobilfunk/kuendigung-mobilfunk angegeben. Aber ich denke ich lade es tatsächlich einfach als PDF hoch - das macht am Meisten Sinn.

2 Sterne Mitglied
2 Sterne Mitglied
Beitrag: 7 von 13

Hallo,

 

Also:

 

Du richtest die Kündigung ganz normal unter www.telekom.de/kuendigung ein.

 

Dann teilst du dem Kundenservice telefonisch oder im Chat mit, dass du die Rufnummer mit zu einem anderen Anbieter nehmen möchtest.

 

Wichtig ist: Eine Portierung kostet 29,95 Euro - das muss als Guthaben auf der aktuellen Prepaidkarte drauf sein.

 

Dann steht dem nichts im Wege ☺

 

LG Anja


@PaSta.79  schrieb:

Kurze Frage - ich möchte meine beiden Prepaid Karten "kündigen" und die Rufnummern zu Congstar portieren.

 

Nun habe ich hier gelesen, man soll die Kündigung unter https://www.telekom.de/kontakt/e-mail-kontakt/mobilfunk/kuendigung-mobilfunk eintragen und erhält dann eine Bestätigung per EMail. Ich kann dort aber nicht angeben, dass ich die Rufnummer mitnehmen möchte.

 

Wenn ich das Formular also ausfülle, wird dann per sofort gekündigt und die Karte sofort deaktiviert ? Das wäre ja nicht zielführend.

 


 

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 8 von 13

@Anja1707  schrieb:

Du richtest die Kündigung ganz normal unter www.telekom.de/kuendigung ein.

 

Dann teilst du dem Kundenservice telefonisch oder im Chat mit, dass du die Rufnummer mit zu einem anderen Anbieter nehmen möchtest.



Das ist u.U. "gefährlich". Wenn die Kündigung bereits bearbeitet wird während man noch die Wartemelodie hört bzw. wenn man aus welchem Grund auch immer nicht zeitnah telefonieren oder Chatten kann, dann wird die SIM deaktiviert und dann ist es zunächst mal oder überhaupt Essig mit der Portierung.

 

Deshalb ist m.E. der "sicherere" Weg so wie ich es empfohlen habe: Portierungswunsch zeitgleich mit Kündigung anbringen.

Das ist für die Telekom unangenehmer - aber wenn die Telekom im Kündigungsformular nicht vorsieht, dass man den Portierungswunsch gleich mit angeben kann, dann ist das halt so.

Achtung! Klick hier! Kundennummer/Rückrufnummer im Forenprofil nicht öffentlich sichtbar eintragen

Ich bin Telekomkunde, kein Telekomangestellter. Und ich bevorzuge meist AVM Hardware: Meine Profilseite
2 Sterne Mitglied
2 Sterne Mitglied
Beitrag: 9 von 13

@muc80337_2 

 

Hey Fröhlich

 

Wenn du die Kündigung online einträgst, dann wird diese immer mit einer Vorlaufzeit von 14 Tagen gesetzt.

 

Schickst du die Kündigung also online heute ab - wäre die Kündigung zum 3.April eingerichtet und nicht zu sofort.

 

Keine Angst also Fröhlich

 

2 Sterne Mitglied
2 Sterne Mitglied
Beitrag: 10 von 13

@PaSta.79 

 

Was ich ganz vergessen hab.. Du kannst auch nett bei den Mitarbeitern an der Hotline anfragen - die setzen dir auch die Kündigung + das Opt-In bei einer Prepaidkarte telefonisch.