Antworten

Prepaid Dayflat Unlimited

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 16 von 28

@merlin1986  schrieb:

Freenet Funk! 


Die bieten so ziemlich den miesesten Support den ich jemals erlebt habe.

 

Da wird einfach abgebucht obwohl nichts gebucht ist und wenn was gebucht und abgebucht ist, dann funktioniert die Datenübertragung nicht - und Support gibt es über WhatsApp in Form einer automatischen Antwort die auch nach mehrfacher Wiederholung nicht variiert sondern auf die FAQ verweist. Großes Kino.

Achtung! Klick hier! Kundennummer/Rückrufnummer im Forenprofil nicht öffentlich sichtbar eintragen

Ich bin Telekomkunde, kein Telekomangestellter. Und ich bevorzuge meist AVM Hardware: Meine Profilseite
3 Sterne Mitgestalter
3 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 17 von 28

Ja habe ich auch schon gehört, bis jetzt bin ich noch nicht von betroffen. 

Aber der 1 Euro oder 70 Cent am Tag, kannst nicht viel Service (oder keinen) erwarten ^^

Wenn mir das mit denen zu bunt werden sollte, pack ich mir eben eine andere Sim rein, und wenn es ne Free von o2 ist. Da haben wir schon eine gute Auswahl mittlerweile. 

Highlighted
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 18 von 28

Ich will eigentlich überhaupt keinen Service in Anspruch nehmen müssen/austesten müssen.

Ich erwarte, dass das, was ich buche, vollautomatisch und korrekt umgesetzt wird.

Achtung! Klick hier! Kundennummer/Rückrufnummer im Forenprofil nicht öffentlich sichtbar eintragen

Ich bin Telekomkunde, kein Telekomangestellter. Und ich bevorzuge meist AVM Hardware: Meine Profilseite
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 19 von 28

Der beste Service ist immer noch, wenn man ihn gar nicht braucht.

Und gerade das Prepaid Angebot von der Telekom ist leider alles andere als transparent, und bei "volle Kostenkontrolle" darf man das eigentlich erwarten.

Erst letztens hab ich 5 EUR aufgeladen, um die Karte am Leben zu halten. Ohne ersichtlichen Grund wurden kurz nach der Aufladung 75 Cent abgebucht. Und nein, eine anteilige Abbuchung war es nicht. Der Service meinte, es sei noch eine Forderung offen gewesen. Welche konnte man mir jedoch nicht sagen. (Und bei Prepaid halte ich das auch für unwahrscheinlich, abgesehen davon waren knapp 2 Jahre lang 29ct auf der Karte. Und die Karte wurde lediglich für einen Urlaub genutzt, bevor die neue Roaming-Verordnung kam, und ich mit meinem o2 Tarif leider noch einen Monat zu früh dran war)

Die Karte wurde also einen Monat (ja, damals wirklich noch Monat) mit dem Startguthaben genutzt, und einmal aufgeladen - welche offene Forderung es da noch geben sollte, erschließt sich mir wirklich nicht. Nun gut, letztlich wurden die paar Cent gutgeschrieben (natürlich wie immer aus "Kulanz")

Oder die offensichtlich immer noch falsche Zeitraum-Angabe unter pass.telekom.de, oder dass man nicht mehr telefonieren kann, bis man Guthaben auflädt, obwohl man für die noch vorhandenen Freiminuten ja gezahlt hat,... Nun gut, ich schweife ab...

 

Oder ein EVN... Etwas, das besonders tragisch ist, wenn man bedenkt, dass es andere Prepaid-Anbieter haben, und offensichtlich dasselbe Produkt wie direkt von der Telekom genutzt wird, nur unter eigenem Namen. (FCBmobil) die Möglichkeit gibt es also, aber man will es einfach nicht anbieten. Andere Anbieter würden dieses Plus wohl dem eigenen Tarif vorenthalten, die Telekom macht es andersrum, was man nicht wirklich verstehen muss und kann. 

Im Zwangs-"Netz der Zukunft" seit 06.06.16. Ausfälle seither: Mehr als in drei Jahren ISDN.
3 Sterne Mitgestalter
3 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 20 von 28

@patrickn 

Ja das mit den Freiminuten und nicht nutzen können, wenn unter 9 Cent Guthaben auf der Karte sind, ist eine absolute Unverschämtheit. Das Thema hatten wir hier vor 3-4 Wochen ausführlich! Ka was da rausgekommen ist, glaube der Kunde wollte kündigen, was ich nachvollziehen kann. 

Fehlende Transparenz .... ja genau die nicht vorhandenen Freiminuten in der App.... alter ich bekomme schon wieder Herpes und schweife auch ab ...