Antworten
Gelöst

Probleme beim Anbieterwechsel

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 18

Hallo Zusammen.

Ich habe meinen Vertrag beim bisherigen Anbieter fristgerecht gekündigt und in diesem Zuge das Angebot der Telekom angenommen und online einen Vertrag abgeschlossen. Wie vereinbart habe ich das Kündigungsschreiben vom bisherigen Anbieter, gemeinsam mit der Auftragsbestätigung,  an die Telekom gesandt. Nun habe ich einen Anruf von meiner persönlichen  Ansprechpartnerin für den Wechsel erhalten. Ich finde es sehr gut einen persönlichen Ansprechpartner zu haben.

Die Dame sagte mir, dass ich einen Neuvertrag machen müsste, da der bisherigen Anbieter mich im System nicht mehr finden kann, ich auch keine Festnetznummer besäße (was wohl niemals möglich wäre Zwinkernd) und ich somit nicht wechseln würde. Ich habe mir das Recht heraus genommen, meine Daten beim bisherigen Anbieter im Zuge meiner Kündigung löschen zu lassen. Eine Festnetznummer habe ich seit 2015 nicht mehr.

Nun habe ich eine Frage: Ist das Kündigungsbestätigungsschreiben meines bisherigen Anbieters nicht ausreichend um einen Wechsel zu vollziehen? Welche andere Möglichkeit habe ich diesen Anbieterwechsel als solchen „gelten“ zu lassen?

Ich würde mich über eine baldige Antwort sehr freuen.

Vielen Dank.

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 18 von 18

Anbieterwechsel vs. Rufnummerportierung

 

Ich habe das Problem lösen können! Mein Auftrag wurde falsch im System angelegt. Irgend jemand hatte aus meinem richtig befüllten Auftrag eine Rufnummerportierung gemacht.

Nun wollte ich jedoch jediglich einen Anbieterwechsel. Eine Rufnummer benötige ich nicht.

Helfen konnte mir eine sehr freundliche und zuvorkommende Mitarbeiterin an der Kundenhotline 0800-3301000. Jetzt hatte ich erstmal auch hier das Problem, dass von mir eine Rufnummer (Kundennummer hätte ich gehabt) gefordert wurde. Zwinkernd Naja.

Die Dame hat meinen Auftrag richtig erfasst. Ich bekomme nun schnellstmöglich einen VDSL-Anschluss ins Haus gelegt. Neue Rufnummern bekomme ich jetzt auch. Fröhlich

17 ANTWORTEN 17
2 Sterne Mitgestalter
2 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 2 von 18

Bei einem Anbieterwechsel, darfst ud selbst nicht kündigen, sondern das muss die Telekom machen! Somit bleibt dir nichts anderes übrig, als einen Neuvertrag abzuschließen!

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 3 von 18
Ich habe beim Abschluss des Vertrages bei der Telekom aber auch anhaken dürfen, dass der Vertrag beim bisherigen Anbieter bereits gekündigt ist. Auch hatte ich die Möglichkeit das entsprechende Dokument an die Vertragsbestätigung zu hängen.
Warum dann diese Auswahlmöglichkeit. Ich musste ja auch fristgerecht kündigen.
Highlighted
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 4 von 18

Hallo @maria.vernetzt 

ergänzend:

damit Dir das @Telekom hilft Team weiterhelfen kann, hier bitte die Nutzerdaten geschützt im Profil hinterlegen  => Profildaten , diese Daten sind nur für das Telekom hilft Team ersichtlich und nicht öffentlich. Speichern nicht vergessen, danach kurz schreiben wenn erfolgreich erledigt - Danke !

Gruß
Waage1969

Meine "Kernfreizeitzeiten" sind meistens Mo.-Fr. irgendwann ein paar Stunden. Private Nachricht: PN (nur erforderlich wenn z. B. etwas nicht öffentliches nur an Waage1969 gesendet werden soll, sonst bitte im Thread beantworten). 
P.S.: bevor ich es vergesse Rechtschreibfehler können kostenlos übernommen werden und dienen der Aufmerksamkeit beim lesen ! Zwinkernd

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 5 von 18

Was mich hier wundert:

Du schreibst dass du seit 2015 keine Festnetznummer mehr hast.

Was für einen Vertrag hast du denn bisher gehabt? War das evtl. ein Kabelanbieter der dir nur einen Internetanschluss geliefert hat? Dann wäre das ja kein Anbieterwechsel im eigentlichen Sinne und du musst einfach nur nen neuen Vertrag bei der Telekom abschließen.

Schnelle Hilfe vom Telekom hilft Team gewünscht?
Dann hinterlegt schon einmal eure Daten in eurem Profil


Die Daten können nur von euch und der Telekom eingesehen werden.