Antworten
Gelöst

Rufnummernmitnahme

Highlighted
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 11 von 303

Ob, ich wohl genauso viele wenig hilfreiche Antworten bekomme, wenn ich nach einer Vertragsverlängerung fragen würde.

 

Unternehmenskommunikation
Unternehmenskommunikation
Beitrag: 12 von 303
Guten Tag Tristan.scharf,

herzlich willkommen. Aber klar, wie schauen denn die konkreten Fragen zur Vertragsverlängerung aus? Fröhlich Ich freue mich auf die Rückmeldung.

Viele Grüße
Karim C.
Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 13 von 303
Hatte genau das gleiche Problem. Zu DEM Thema herrscht überall großes Schweigen. Opt - In per Post geschickt - keine Rückmeldung, inzwischen die Zeit abgelaufen. Das Ganze Prozedere beginnt wieder von vorne. Ist mir auch klar das es nicht schön ist Kunden zu verlieren. Wenn es aber so erschwert wird, überlegt man es zukünftig sich zwei mal irgendwann mal wieder zurückzukehren. Ich bin auch im Vertrieb tätig aber wenn ich so mit meinen Kunden umginge könnte ich bald dichtmachen. Zumal ja noch weitere Verträge bestehen.
Unternehmenskommunikation
Unternehmenskommunikation
Beitrag: 14 von 303
Guten Abend Frankenkugel,

wann wäre der nächste Termin zur Portierung? Ich unterstütze gerne beim nächsten Mal.

Viele Grüße
Karim C.
Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.
Unternehmenskommunikation
Unternehmenskommunikation
Beitrag: 15 von 303

Hallo zusammen,

ich möchte an dieser Stelle etwas mehr Klarheit zum genannten Vorgang schaffen. Es geht hier um die Portierung (weg von der Telekom).

Eine Voraussetzung für die Rufnummernportierung zum anderen Anbieter (zum nächstmöglichen Termin) ist unter anderem ein „Opt-In“ (das ist die Exportzustimmung aus dem laufenden Vertrag). Diese muss vom Vertragspartner bei uns beauftragt werden.

Sollte eine Portierung zum Vertragsende (zu einem anderen Anbieter) anstehen, muss eine Kündigung hinterlegt sein. Die Kündigung darf auch nur vom Vertragspartner beauftragt werden. Zudem darf die Portierung nicht mehr als 123 Kalendertrage vor dem Vertragsende und nicht später als 90 Kalendertage nach dem Vertragsende an die Telekom gestellt werden. Das ist ganz wichtig!

 

Weiterhin besteht die Möglichkeit des Exports zum nächstmöglichen Termin. Die Portierungsabsichtserklärung ist derzeit 30 Kalendertage ab der Einrichtung im System gültig. Der aufzunehmende Anbieter stellt eine sogenannte Exportanfrage an die Telekom. Wir prüfen dann automatisch die Anfrage und melden den nächstmöglichen realisierbaren Portierungstermin zurück.


Das dritte Szenario betrifft die Portierung zum Wunschtermin. Dieser Wunschtermin muss zwischen acht Arbeitstagen und 123 Kalendertagen in der Zukunft liegen.

 

Die Kosten der Portierung betragen aktuell 24,95 EUR (brutto) für Postpaid und 29,95 EUR (brutto) für Prepaid.


Die Erklärung kann übrigens schriftlich oder telefonisch abgegeben werden.
Bei weiteren spezifischen Fragen, bitte fragen. 

Mobile Grüße
Karim C.

Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.