Antworten

Ständige Anrufe von +49 800 3301091. Es wird gefragt ob man die Datenschutzrichtlinen aktuallisieren darf. Internet listet die Nr. als betrügerisch

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 16

Hallo liebe Telekom-Community,

 

seit geraumer Zeit werde ich des Öfteren von der Nummer +49 800 3301091 angerufen. Heute habe ich es auch geschaft rechzeitig ran zu gehen. In dem Telefonat wird man gefragt ob man die Datenschutzrichtlinien aktuallisieren darf oder man damit einverstanden ist, die Dame hat sich auch als Telekommitarbeiter ausgegeben.

Ich hatte genatwortet ich habe dafür im Moment keine Zeit. Erst am spätern Nachmittag könnte ich telefonieren.

Wenn man im Internet nach dieser Nummer sucht bekommt man auf mehreren Portalen die Warnung dass es sich hierbei um eine aufgesetzte Nummer handelt (was auch immer das ist) und das hier versuchen Betrüger ein "Ja" zu entlocken. 

Wenn ein Mitarbeiter der Telekom so nett wäre und mir darüber Auskumpft geben könnte.

Ich frage mich halt, warum bekommt man keine E-Mail bezüglich der Datenschutzrichtlinen bzw. warum wird dese Nummer im Internet als betrügerisch deklariert, siehe Beispiel https://www.wemgehoert.de/nummer/498003301091

Es könnte sich hierbei um meinen Mobilfunkvertrag handel, aber meine Nummer ist auch in unserem Internet/Telefonanschluss für zu Hause hinterlegt, welcher über meine Frau abgeschlossen ist.

 

Über Antworten würde ich mich freuen, damit ich auch vorbereitet bin sobald die Dame wieder anrufen wird.

 

Mit freundlichen Grüßen Claudio

15 ANTWORTEN 15
4 Sterne Mitgestalter
4 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 2 von 16

Hallo!

 

"Aufgesetze Nummer" nennt sich in Fachkreisen "Call Spoofing". Hierbei werden bekannte Telefonnummern als Absendernummer missbraucht, das lässt sich leider sehr leicht machen. Diese Rufnummer brauchst Du nur im Router zu sperren, dann ist Ruhe.

 

Für die Einhaltung der Datenschutz-Grundverordnung ist der Seitenbetreiber verantwortlich, und nicht die Telekom. Daher wird die Telekom weder anrufen noch eine Email schicken. Beim Homepage-Baukasten wird die Telekom eventuell selber die Datenschutzerklärung entsprechend bereitstellen, daher ist ein Anruf oder eine Email m.E. auch nicht erforderlich.

 

Gruß, René

Ignorantia iuris nocet
quod non in foliis non est in mondo

Sich regen bringt Segen. Sich aufregen bringt Magengeschwür. Zwinkernd
Highlighted
1 Stern Mitgestalter
1 Stern Mitgestalter
Beitrag: 3 von 16

Hi @BigBalu und @wizer,

 

eine andere Möglichkeit ist die, dass der Anrufe doch von der Telekom ist. Zwinkernd

 

Es könnte ein Anruf gewesen sein, der den Kunden erläutert, wie wichtig die Datenauswertung innerhalb des Konzerns ist. Schlussendlich geht es um ein JA/NEIN. Idee

 

Meine Einschätzung: Die Anrufe sind von der Telekom. Es geht um das Thema "Datenauswertung innerhalb des Konzerns". Die Anbieter müssen sich rechtlich absichern und die Kunden fragen, ob sie dem zustimmen. Es können so den Kunden individuelle Angebote unterbreitet werden.

 

Wenn du dich von den Anrufen dieser Nummer gestört fühlst oder etwas nicht richtig stimmt (Ständige Anrufe aber keiner geht ran....), dann rufe bitte  - von deinem Handy aus kostenfrei - die Kurzwahl 2202 an und lass diese Rufnummer sperren. Die Arnufe von dieser Rufnummer hören dann sofort auf.

 

Beste Grüße

 

querbeet Nerd

4 Sterne Mitgestalter
4 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 4 von 16

"Datenauswertung" ist aber nicht das selbe wie Datenschutzerklärung. Wenn man über Datenauswertung aufklären möchte muss man nicht fragen ob man die Datenschutzerklärung anpassen darf. Mir sind solche Anrufe immer suspekt, vor allem wenn man bei der Telekom kein Homepage-Produkt hat und somit auch kein Datenschutzerklärung benötigt. Daher sind bei mir alle Servicerufnummern eingehend gesperrt.

Ignorantia iuris nocet
quod non in foliis non est in mondo

Sich regen bringt Segen. Sich aufregen bringt Magengeschwür. Zwinkernd
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 5 von 16

Was halt auch iritieririd ist, das ich einverstanden sein muss sonst bekomm ich von der Telekom keinerlei E-Mails , Briefe oder sonstiges.

Hab nämlich gefragt was wäre wenn ich nein sage. Ich hab jetzt nur ein bisschen Sorge dass ich innerhalb des Gesprächs eventuell das Wort "ja" benutzt habe. 

Könnte mich dieses Telefonat jetzt in irgendeiner Weise in irgendwas Reinreiten? Also vertragsmäßig.