• Community-Browser
        abbrechen
        Suchergebnisse werden angezeigt für 
        Stattdessen suchen nach 
        Meintest du: 
        Antworten

        AW: Ungerechtfertigte Rechnung für Techniker - Abzocke!

        1 Sterne Mitglied
        1 Sterne Mitglied
        Beitrag: 1 von 6

        Hallo,

         

        Anfang des Jahres funktionierte das Telefon nicht mehr an meinem IP-Anschluss. Ich habe daraufhin den Router neugestartet..nichts gebracht. Anmeldedaten erneuert etc....nichts gebracht. Er konnte sich nicht bei der Telekom anmelden. Ein Tag drauf funktionierte dann gar kein Internet mehr. 

        Hotline angerufen, Dame an der Hotline meinte sie prüft die Leitung und konnte nichts finden. Sie sagte dafür muss sie dann einen Techniker rausschicken (Kein Wort über Kosten oder Ähnliches). Ich willigte ein.

        Der Techniker kam und nach nicht mal 30 Sekunden hat es wieder funktioniert. Er meinte dann er braucht eine Unterschift das er da war (auf seinem Tablet ohne weitere Informationen. Auch hier KEINE Infos über Kosten oder Ähnliches)

        Ein paar Tage später flattert dann ein Schreiben ins Haus "Servicenachweise" der zwei Positionen aufführt

        1. Anschluss Instandsetzung Verteiler -> kostenfrei

        2. Fehlerbehebung (Heimnetz) Instandsetzung -> Pauschalpreis

         

        Als Bemerkung steht dann noch folgendes vom Techniker:

        FBH erledigt, Arbeiten am Router/Modem durchgeführt. Kunde über Kosten informiert AS.i.o, hvt. Geschaltet

         

        Das ist eine absolute Frechheit! Der Fehler lag definitiv nicht bei mir. Ich habe jahrelang selbst Elektroinstallationen gemacht und weiß das unsere Verkabelung in Ordnung ist. Am Router/Modem war der Techniker nicht ein mal dran, geschweige denn das ich ihm das Passwort dafür oder Ähnliches gegeben hätte. Fernwartung ist ebenfalls nicht aktiv.

         

        Ich habe jetzt alle Detailprotokolle der Fritzbox archiviert und werde das auf keinen Fall so hinnehmen. Die Lastschrift geht heute auch zurück. Über die Masche kann man natürlich Ahnungslose Leute abzocken, aber so dreist muss man erstmal sein. 

         

        Ich warte jetzt mal ab, was die Begründung für die Störung ist und was zur Behebung getan werden musste, das ich zu verantworten habe. Ein Witz das Ganze!

         

         

         

        5 ANTWORTEN
        Highlighted
        4 Sterne Mitgestalter
        4 Sterne Mitgestalter
        Beitrag: 2 von 6

        @Marc10 

         

        Hallo,

        rufe bei der Rechnungsstelle an und beschwere dich dort.

         

        Die Rückgabe der Lastschrift ist die schlechteste aller Lösungen. Über evtl. Folgen bist du dir im Klaren?

         

        Gerhard

         

        Kunde seit 1960, Online-Einstieg 1989 mit BTX und dem DBT03, alle Veränderungen mitgemacht und aktuell Magenta Zuhause L (VDSL 100). Router Fritz!Box 7590 und im Netzwerk Easybox 802 als Access Point.

        Mit Computern beschäftige ich mich schon seit 1963. Es begann beruflich als Operator in einem Rechenzentrum. Später ging es auch privat vom Commodore C64 bis zum heutigen vollvernetzten Haus.
        1 Sterne Mitglied
        1 Sterne Mitglied
        Beitrag: 3 von 6

        Hallo,

         

        entsprechende Einspruchschreiben sind auch unterwegs.

        Über die Folgen einer Lastschriftrückgabe bin ich mir sehr wohl im Klaren. Mir geht es aber hier ums Prinzip und dafür werde ich auch kämpfen. Es kann nicht sein das über diese Art Geld gemacht wird.

         

        Viele Grüße

        1 Sterne Mitglied
        1 Sterne Mitglied
        Beitrag: 4 von 6

        Schön ist auch das man am Protokoll der Fritzbox sieht, dass das Internet 15 Minuten bevor der Techniker kam wieder synchronisiert wurde. Meines Erachtens war der Fehler in der Hauptverteilung und der Port musste resettet werden oder Ähnliches. Der Techniker war meiner Meinung dann nur nochmal gekommen um zu schauen ob es wirklich geht, sich die Unterschrift zu holen das er da war und abzurechnen. 

        Smart Home sei dank hat unsere Klingel festgehalten wann der Techniker kam. Das zusammen mit dem Fritzbox Protokoll wird wohl genug sein um zu zeigen wer hier im Recht ist. Die Telekom beharrt auf ihrem Recht. Ich beharre auf Meinem und werde rechtliche Schritte einleiten.  

        Telekom hilft Team
        Telekom hilft Team
        Beitrag: 5 von 6

        Hallo @Marc10,

        herzlich Willkommen bei uns in der Community.

        Generell ist es bei den Technikereinsätzen so, dass wenn ein Fehler im Heimnetz vorliegt der Techniker kostenpflichtig ist. Da es in Ihrem Fall ja widersprüchliche Angaben gibt, möchte ich einmal bei der Technik nachfragen, wie es sich tatsächlich verhalten hat. Sobald ich da eine Info habe, melde ich mich wieder bei Ihnen.

        Viele Grüße
        Pascal O.

        Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.