Community-Browser
abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Einrichtung eines dauerhaften Testlabors für die anstehenden Updates der Community

Sind Sie kein Privatkunde? Dann geht's hier zur Business Community
Aktueller Hinweis
iPhone 11, iPhone 11 Pro, iPhone 11 Pro Max und Apple Watch Series 5: Hier geht´s zu unserem Sammelbeitrag
Fragen zu den IFA-Neuerungen? Stellt sie uns in unserem IFA-Sammelbeitrag
Registriert euch auch in diesem Jahr für den Reservierungs-Service. Alle Infos gibt es in unserem Blog

Einrichtung eines dauerhaften Testlabors für die anstehenden Updates der Community

Hallo zusammen,

nachdem die letzten Updates, nun ja, nennen wir sie mal suboptimal verliefen und die Behebung der gemeldeten Fehler aus Vorversionen nicht vollständig behoben oder Behobene neu wieder eingebaut wurden, uns aber versichert wird, Updates auf Tauglichkeit im Echtbetrieb telekomintern getestet worden zu sein, rege ich an, die Software durch ausgewählte Communitymitglieder in einem dauerhaften Testlabor vorchecken zu lassen.

 

Vielleicht erhöht das die zukünftige Qualität der Updates, da dann noch rechtzeitig ein Einspielen der Bugs verhindert werden könnte.

 

Damit sich zukünftig ein solches Ansammeln an Bugs wirklich minimieren lässt:

https://telekomhilft.telekom.de/t5/Fragen-zur-Community/Community-Update-01-2018/td-p/3050624

Status: Abgelehnt

Hallo @zimso,

 

wir sind uns einig: Das Update im Januar ist nicht gut gelaufen. Es entspricht auch nicht unserem Standard und unseren Erwartungen. Wir hatten bereits letztes Jahr über ein zusätzliches Testlabor für Community-Updates nachgedacht, und haben auch dieses Mal wieder ein Labor erwägt. Wir kommen aber zu dem Schluss, dass ein Testlabor nicht die geeignete Lösung ist. Ihr erwartet eine funktionierende Community, genauso auch wir. Wir als Telekom sind dafür verantwortlich ein qualitatives Ergebnis für euch Kunden zu liefern, unabhängig davon, ob das Update von uns selbst oder von Partnern und Dienstleistern kommt. Das ist auch unser Anspruch. Darum setzen wir noch mal bei der Qualität der Entwicklung, den Tests und den internen Prozessen an. Wie hier https://telekomhilft.telekom.de/t5/Fragen-zur-Community/Welche-Community-Bugs-sollen-zuerst-ausgemer... erklärt, haben wir unter anderem den Fehlerbehebungsprozess optimiert. Das letzte Update im Februar ist auch schon deutlich besser gelaufen. Das stimmt mich optimistisch. Fröhlich

 

Liebe Grüße

Waldemar H.

 

Kommentare

Da die Updates durch Lithium kommen, wird dies wohl nicht möglich sein.

@zimso

bin ich dafür.... auf jeden Fall. Ich meine, in der Vergangenheit gelesen zu haben, das dies seitens T-Com nicht gewünscht ist. 

Naja, aber das, was Lithium als dauerhaften Pfusch bei Updates hier präsentiert, kann doch nicht den Qualitätsansprüchen der Telekom genügen, um ein kontinuierliches qualitativ hochwertiges Community-Leben zu gewährleisten.

Dies wäre nicht möglich, da man uns hier eine zweite Plattform bereitstellen müßte.

Habe gestern irgendwo etwas davon gelesen.

Leider habe ich meine Chronik schon wieder extrem zugemüllt, daß ich nix wiederfinde... Doof

Ich kann dann aber den Worten von @Waldemar H. hier kaum Glauben schenken und sie klingen eher wie Hohn:

"...Wir haben uns aber das Ziel gesetzt, hier noch besser zu werden und unseren Qualitätsansprüchen gerecht zu werden. Wir haben unser Testkonzept überarbeitet und sind überzeugt, dass uns in Zukunft weniger Fehler durch die Lappen gehen..."

<Da die Updates durch Lithium kommen, wird dies wohl nicht möglich sein.>

 

 Die Core Updates kommen doch immer vom Hersteller.

 

Trotzdem sollte die Telekom ja wohl die Updates auf einem Testsystem gegen das von ihnen im Template verbastelten gegen gecheckt haben?

Ich bleibe dabei... man versucht viel zu viel Müll mit in Lithium reinzuquetschen... bei anderen läuft Lithium nämlich.

 

Und ja, ich kann mir nicht vorstellen, daß das letzte Update auf einen Testsystem mit der Option: ... soll laufen wie bisher.... gecheckt wurde.

Eher... Link öffnet irgendwas.... jo, CHECK.

Anders kann das nicht abgelaufen sein.

 

@zimso: Zitat: "... was Lithium als dauerhaften Pfusch bei Updates hier präsentiert, kann doch nicht den Qualitätsansprüchen der Telekom genügen ... ." Offenbar doch, weil gefühlt, für den Nutzer jetzt mindestens, wenn nicht noch mehr Fehler auffällig sind. Sie wurden ja schon fleißig festgestellt. Wenn der o. g. Vorschlag wieder einmal abgelehnt wird, ist das wohl so gewollt.

Ich will such nicht zwingend einen Testzugang bei Lithium.

Ich stelle mir das so vor:

Lithium behauptet, sie hätten ihre Arbeit gemacht, melden das an Telekom.

Telekom sagt, gut her damit, lasden wir im Test bei uns auf der Testplattform laufen und dann wird von Telekom und Powerusern auf Herz und Nieren geprüft.

 

Erst nach dem Siegel: Tested by Telekom & Powerusern gibts eine Freigabe!

 

Ist es zu sehr mängelbehaftet, gehts zurück an Lithium, bis der Murks den Ansprüchen genügt!

 

Auch optische Verunstaltungen, wie die Benachrichtings-Feed-Übersicht blieben einem vielleicht so erspart.

Wer hat das nur so von der Telekom abgenommen?

 

Lieber warte ich 1-2 Wochen länger auf ein angeblich gutes Update, als vor vollendete Tatsachen gesetzt zu werden, um dann zu hören, oh tut uns leid, haben wir bei unseren Tests wohl übersehen!

@zimso: Deinen Vorschlag finde ich gut, wird aber Einigen nicht gefallen.