Community-Browser
abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Zeichenlänge bei Tags begrenzen

Sind Sie kein Privatkunde? Dann geht's hier zur Business Community
Aktueller Hinweis
iPhone 11, iPhone 11 Pro, iPhone 11 Pro Max und Apple Watch Series 5: Hier geht´s zu unserem Sammelbeitrag

Zeichenlänge bei Tags begrenzen

Hallo zusammen,

 

da es immer wieder vorkommt, dass die Tag-Funktion für Antworten missbraucht wird, würde ich vorschlagen, dass die Zeichenlänge für Tags begrenzt wird.

Ich habe testweise eben mal Tags mit mehr als 250 Zeichen setzen können...

 

Am besten wäre dann noch ein Hinweis beim Betätigen des Tags-hinzufügen-Buttons, dass zum Antworten doch bitte der Antworten-Button genutzt werden soll, z. B. "Hier können Sie Tags (Schlagwörter) hinzufügen. Zum Antworten bitte stattdessen die Antworten-Funktion nutzen."

Auch gerne beim Erreichen der maximalen Zeichenanzahl eine entsprechende Meldung.

 

Viele Grüße

Mikko

Status: Abgelehnt

Hallo @Mikko,

 

danke für deinen Vorschlag. Wie @patrickn glauben wir auch, dass die meisten Nutzer, die über Tags antworten, das ohne Absicht tun. Wir haben auch eine Auswertung gemacht und es passiert verhältnismäßig sehr selten (nur in ca. 0,5% aller Fälle). Außerdem ist unsere Einschätzung, dass eine Zeichenbegrenzung und ein Hinweis diese Fälle kaum noch weiter verringern werden. Wenn ein Nutzer das versehentlich macht, wird er den Hinweis in den meisten Fällen nicht bewusst wahrnehmen, und die Nutzer, die den Antwort-Button nicht sehen und auf Tags klicken, werden mit dem Hinweis eher auch nicht erreicht. Und die Zeichenbegrenzung würde in den Fällen den Frust des Nutzers eher erhöhen, weil er sich dann denkt: "Na toll, jetzt schränkt mir die Telekom sogar noch meine Antwort ein." Wie dem auch sei, wir halten die vorgeschlagene Lösung nicht für effektiv und auch nicht wirklich notwendig, wenn man sich die Häufigkeit anschaut. Besser ist es in solchen Fällen den Nutzer darauf hinzuweisen und solche Tags zu entfernen (also das Mittel der Moderation zu nutzen).

 

Liebe Grüße

Mi C. und Waldemar H.

 

Kommentare

Dieses "missbrauchen" ist u.U. nicht absichtlich.

 

Gerade mit einem Android-Gerät landet man gerne im Tags-Feld, obwohl man in den Editor getippt hat. Oder man landet bei der Auswahl von Anhängen, ebenfalls obwohl man in den Editor getippt hat.

Status geändert in: Abgelehnt

Hallo @Mikko,

 

danke für deinen Vorschlag. Wie @patrickn glauben wir auch, dass die meisten Nutzer, die über Tags antworten, das ohne Absicht tun. Wir haben auch eine Auswertung gemacht und es passiert verhältnismäßig sehr selten (nur in ca. 0,5% aller Fälle). Außerdem ist unsere Einschätzung, dass eine Zeichenbegrenzung und ein Hinweis diese Fälle kaum noch weiter verringern werden. Wenn ein Nutzer das versehentlich macht, wird er den Hinweis in den meisten Fällen nicht bewusst wahrnehmen, und die Nutzer, die den Antwort-Button nicht sehen und auf Tags klicken, werden mit dem Hinweis eher auch nicht erreicht. Und die Zeichenbegrenzung würde in den Fällen den Frust des Nutzers eher erhöhen, weil er sich dann denkt: "Na toll, jetzt schränkt mir die Telekom sogar noch meine Antwort ein." Wie dem auch sei, wir halten die vorgeschlagene Lösung nicht für effektiv und auch nicht wirklich notwendig, wenn man sich die Häufigkeit anschaut. Besser ist es in solchen Fällen den Nutzer darauf hinzuweisen und solche Tags zu entfernen (also das Mittel der Moderation zu nutzen).

 

Liebe Grüße

Mi C. und Waldemar H.