Antworten

Portweiterleitung bei SpeedPort W724V funktioniert nicht

Starter
  • Erste Antwort
  • Kommentator
Beitrag: 21 von 23
(5.930 Ansichten)

Re: Portweiterleitung bei SpeedPort W724V funktioniert nicht

Hallo ihr Lappen!
Aufgepasst... Ich hab die Lösung... Also ich habe einen Speedport W724V
Es wurde viel diskutiert, woran es liegen könnte, dass Anwendungen, welche aus dem Internet erreicht werden sollen nicht funktionieren, wenn man den Router SpeedportW724v hat...

1.) Der Router unterstützt nicht den Mechanismus, dass man aus dem eigenen Netz heraus ins Internet geleitet wird und wieder zurück zum Router. Das bedeutet jegliche Verusche die Anwendung mittels einer Testanwendung aus dem Heimnetz der Telekom zu testen, scheitern. Man kann die Anwendung nur aus einem anderen Netz testen. Tipp: nutzt dazu euer smartphone, falls es einen anderen netzanbieter hat...

2.) Die EInstellungen, die dazu getroffen werden müssen sind:
-Portfreischaltung
-Anmeldung bei einem Anbieter für dynamisches DNS
-Neustart des Routers

Als Tipp: Man kann die Einstellungen zum Erreichen eines Dienstes welcher über DynDns angebunden wurde bei "Einstellungen"->"System-Informationen" anschauen

3.) Firewall auf dem Host (Wirtssystem) und auf dem Gastbetriebssystem so konfigurieren, dass die Ports freigelegt werden.
bei ubuntu ist das der befehl:

sudo iptables -A INPUT -p tcp --dport 22 -j ACCEPT

damit werden alle Verbindungen auf port 22 (ssh) auf dem Gastbetriebssystem freigeschaltet...

Überprüfen , ob der Dienst ssh läuft kann man mit dem befehl:

ps -ax | grep ssh

dazu müssen noch der ssh server und der ssh client richtig konfiguriert werden und dann,
voila!
0 Kudos
Antworten
Starter
  • Erste Antwort
  • Kommentator
Beitrag: 22 von 23
(5.930 Ansichten)

Re: Portweiterleitung bei SpeedPort W724V funktioniert nicht

Hallo ihr Lappen!
Aufgepasst... Ich hab die Lösung... Also ich habe einen Speedport W724V
Es wurde viel diskutiert, woran es liegen könnte, dass Anwendungen, welche aus dem Internet erreicht werden sollen nicht funktionieren, wenn man den Router SpeedportW724v hat...

1.) Der Router unterstützt nicht den Mechanismus, dass man aus dem eigenen Netz heraus ins Internet geleitet wird und wieder zurück zum Router. Das bedeutet jegliche Verusche die Anwendung mittels einer Testanwendung aus dem Heimnetz der Telekom zu testen, scheitern. Man kann die Anwendung nur aus einem anderen Netz testen. Tipp: nutzt dazu euer smartphone, falls es einen anderen netzanbieter hat...

2.) Die EInstellungen, die dazu getroffen werden müssen sind:
-Portfreischaltung
-Anmeldung bei einem Anbieter für dynamisches DNS
-Neustart des Routers

Als Tipp: Man kann die Einstellungen zum Erreichen eines Dienstes welcher über DynDns angebunden wurde bei "Einstellungen"->"System-Informationen" anschauen

3.) Firewall auf dem Host (Wirtssystem) und auf dem Gastbetriebssystem so konfigurieren, dass die Ports freigelegt werden.
bei ubuntu ist das der befehl:

sudo iptables -A INPUT -p tcp --dport 22 -j ACCEPT

damit werden alle Verbindungen auf port 22 (ssh) auf dem Gastbetriebssystem freigeschaltet...

Überprüfen , ob der Dienst ssh läuft kann man mit dem befehl:

ps -ax | grep ssh

netstat -tulpen | grep (z.B. netstat -tulpen | grep ssh)

dazu müssen noch der ssh server und der ssh client richtig konfiguriert werden und dann,
voila!

------------------------Hintergrundwissen: -------------------------------------------------------------------
-Router hat eine Firewall (Paketfilter), die alles blockt, was nicht explizit freigegeben wurde
-Das Betriebssystem hat eine Firewall, die ebenfalls alles blockt

==> Mit anderen Worten: Ihr müsst die Firewall auf eurem Rechner freigeben oder ganz ausschalten und auf dem Router den Port freigeben und dem Rechner mit der ausgeschalteten Firewall zuordnen
0 Kudos
Antworten
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
  • Erste Antwort
Beitrag: 23 von 23
(699 Ansichten)

Re: Portweiterleitung bei SpeedPort W724V funktioniert nicht

Speedport W 724V

 

1. Firewall des PC's der als Serveranwendung fungieren soll, konfigurieren das der zu verwendende Port angenommen und verarbeitet wird.

 

Zu Testzwecken kann man auch mal die PC Firewall ausschalten, nur um sicherzustellen das dies nicht das Hindernis ist.

 

2. Router port Umleitungen, bei einem einzigen Port: z.B.1337

einfach in alle 3 beschreibaren Texfelder 1337 eintragen, dahinter aus der Auswahlbox den PC auswählen an den die Anfrage weitergeleitet werden solll. Speichern

 

3. Router Neustarten, ein Reset über Einstellungen -> Problembehandlung -> Neu Starten ist ausreichend.

 

4. ACHTUNG, für gewöhnlich haben wir jetzt eine neue Internet IP zugewiesen bekommen. Aus einem Client heraus der im Netzwerk enthalten ist ermitteln, z.B. hier http://www.wieistmeineip.de/

 

5. Diese IP:Port in einem entfernen Client, nicht im Netz befindlichen, verwenden der die Serveranwendung verwenden soll.

 

Das Bedeutet, ein Client innerhalb des Netzes der die Internet IP des Routers verwendet, erhält keine Antwort und es scheint als würde es nicht funktionieren. Du kannst deine Severanwendung jedoch immer noch lokal testen, in dem du einfach "localhost " anstatt "<internetIp>" verwendest, jedoch testet du damit natürlich nicht den Zugriff von außen.

 

Bei mir gings auch nicht, und ich dachte auch drecks Speedport, aber letzendlich funktionierte es.

 

0 Kudos
Antworten