abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Willkommen in der Business Community

Die Telekom Community für Geschäftskunden

Sie sind hier:
Aktueller Hinweis
Antworten
Gelöst

Umstellung auf Cloud PBX

Highlighted
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 5

Hallo,

 

ich habe derzeit einen DeutschlandLAN SIP-Trunk Anschluss und würde gerne zur Cloud PBX wechseln, da ich mir davon Vorteile erhoffe. Hierzu habe ich allerdings noch Fragen:

 

  1. Ist eine Umstellung zwischen den o. a. Tarifen problemlos möglich?
  2. Da wir zunehmend Mobil Arbeiten, würde ich hier dann auch gerne unsere Telekom Mobilanschlüsse integrieren lassen. Intern telefonieren und seine Festnetzrufnummer auf das Mobiltelefon weiterleiten soll ja möglich sein. Verstehe ich es richtig, dass ich dann pro Arbeitsplatz definieren muss welcher Anschluss von Unterwegs die Festnetzrufnummer oder die Mobilrufnummer angezeigt bekommt?
  3. Insbesondere möchte ich gerne zwei Nebenstellen im Home Office betreiben. Ich stelle mir das gerade so vor, dass ich ich einen Arbeitsplatz des Mitarbeiters definiere, dann die Rufnummer zuweise und hier erhalte ich dann spezifsche Informationen welche Einwahldaten dieser "Anschluss" hat um auf einem IP Telefon diese zu hinterlegen und dann darüber von zuhause zu telefonieren?
  4. Ist für die Cloud PBX zwingend ein Internetanschluss der Telekom erforderlich?
  5. Ein "Arbeitsplatz" ist unsere Hauptrufnummer. Dieser Anschluss wird derzeit zwecks weiterleitung immer im wechsel an unterschiedliche Mobilanschlüsse der Mitarbeiter umgeleitet. Kann ich für diesen Anschluss dann auch weiterhin eine Weiterleitung einrichten, auch wenn die Mobiltelefonnummer schon einem anderen Arbeitsplatz zugeordnet wurden? Wird dann auch die Telefonnummer des anrufenden durchgereicht oder ruft mich dann meine eigene Telefonnummer an? Welche Telefonnummer wird dann bei dem Anschluss ausgegeben, wenn ich jemanden Anrufe?

Ist doch mehr geworden als ich dachte.

 

Danke und Gruß

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 5 von 5
Moin @Smashi,

zunächst möchte ich Dich in unserer Community herzlich willkommen heißen. Schön, dass Du den Weg zu uns gefunden hast.

Gerne helfe ich Dir bei Deinem Anliegen Fröhlich Um einen genauen Blick auf Deinen Anschluss werfen zu können, hinterlege bitte Deine Daten im Profil. Dies ermöglicht mir eine schnellere Bearbeitung.

1./2. Der Wechsel von einem SIP-Trunk auf einen CPBX ist generell möglich. Auch die Mitnahme einer statischen IP lässt sich realisieren. Mit der Option "MagentaEINS Business Integration" wird das Smartphone zur vollwertigen Nebenstelle der Telefonanlage. Das bedeutet, für ein- und ausgehende Anrufe verhält sich das Handy wie ein Festnetztelefon des Arbeitsplatzes. Diverse Funktionen stehen somit zur Verfügung.

-> Anzeige der Cloud-PBX-Telefonnummer
-> vollumfängliche integrierte Anrufsteuerung für Mobil- und Festnetznummer
-> kostenfreie interne Telefonie
-> durchgängig korrekte Anzeige im Besetztlampenfeld auch bei Nutzung der Mobilfunknummer, sowie unterbrechungsfreie Gesprächsübergabe vom/zum Smartphone.

Zusätzlich kannst Du mit dem zugehörigen Mobile Client ebenfalls auf netzbasierte Adressbücher zugreifen, Chats einrichten und daran teilnehmen. Zu beachten ist, dass generell die Konditionen des entsprechenden Mobilfunkvertrages gelten, sowie Besonderheiten der Vertragsbilanzierung. (In der Anrufphase wird dazu geprüft, ob genügend Kapazitäten für parallele Gespräche zur Verfügung stehen. Falls die Anzahl der gebuchten Parallelen Gespräche überschritten wird, so ist ein Rufaufbau nicht möglich. Bei ankommenden Anrufen wird im Falle der Überschreitung der gebuchten Parallelen Gespräche ein Besetztzeichen signalisiert. Interne Anrufe sind weiterhin möglich, außer wenn der intern Angerufene Paralleles Klingeln eingerichtet hat oder eine Rufweiterleitung.)

3. Es gibt hierzu beispielsweise die Option "Remote Office". Hierbei werden die eingehenden Anrufe auf eine externe Rufnummer weitergeleitet. So wird das Home Office zu einem entfernten Arbeitsplatz der CPBX. So bist Du nicht nur unter Deiner Geschäftsnummer im Home Office erreichbar, sondern führst auch abgehende Gespräche so, als würdest Du von Deinem CPBX-Arbeitsplatz anrufen. Das ermöglicht die Funktion Click-to-Dial, die Du mit Deinem Client für Windows/MacOS bedienst. Durch einen Rückruf (Call-Back) werden die Anrufkosten komplett vom CPBX-Vertragspartner getragen und Deine Arbeitsplatz-Rufnummer an den angerufenen Teilnehmer signalisiert.

4. Du kannst einen CPBX-Anschluss auch über einen Fremdaccess nutzen. Hier ist ein IP-Access mit ausreichender Bandbreite erforderlich. Hierbei ist die Qualität der Gespräche telekomseitig natürlich nicht gesichert. Aber möglich ist es über eine sogenannte "Pure-Variante".

5. Die Konfiguration der Arbeitsplatzeinrichtung erfolgt über das Business Serivce Portal, sowie für den Arbeitsplatz selbst über das Myportal. Bei der Konfiguration ist Dir unser CPBX-Support gerne behilflich.

Ist länger geworden, als ich dachte Zwinkernd

Liebe Grüße,
Lin J.
Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

4 ANTWORTEN 4
Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 2 von 5

Guten Morgen @Smashi,

vielen Dank für deine Nachricht und willkommen in der Community.

Vielen Dank für deine ausführliche Ausführung deines Anliegens.
Das hilft uns weiter. Fröhlich

Leider sind aktuell die Festnetzkolleginnen nicht im Dienst.
Du erhältst spätestens am Montag eine Rückmeldung von uns.

Bist du so lieb und hinterlegst in deinem Profil eine Kunden- und Rückrufnummer? So haben meine Kolleginnen es einfacher, vorab für dich zu recherchieren.
Ich danke dir.

Schönes restliches Wochenende und weiterhin alles Gute.

Beste Grüße
Jamil-Ali G.

Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 3 von 5

Hier mal zumindest ein paar grobe Antworten:

 


@Smashi  schrieb:

Hallo,

 

ich habe derzeit einen DeutschlandLAN SIP-Trunk Anschluss und würde gerne zur Cloud PBX wechseln, da ich mir davon Vorteile erhoffe. Hierzu habe ich allerdings noch Fragen:

 

  1. Ist eine Umstellung zwischen den o. a. Tarifen problemlos möglich? Ja, das ist machbar
  2. Da wir zunehmend Mobil Arbeiten, würde ich hier dann auch gerne unsere Telekom Mobilanschlüsse integrieren lassen. Intern telefonieren und seine Festnetzrufnummer auf das Mobiltelefon weiterleiten soll ja möglich sein. Verstehe ich es richtig, dass ich dann pro Arbeitsplatz definieren muss welcher Anschluss von Unterwegs die Festnetzrufnummer oder die Mobilrufnummer angezeigt bekommt? Kann man alles einstellen und auch die User mit den Handys können immer wieder diese Einstellung ändern wenn gewünscht
  3. Insbesondere möchte ich gerne zwei Nebenstellen im Home Office betreiben. Ich stelle mir das gerade so vor, dass ich ich einen Arbeitsplatz des Mitarbeiters definiere, dann die Rufnummer zuweise und hier erhalte ich dann spezifsche Informationen welche Einwahldaten dieser "Anschluss" hat um auf einem IP Telefon diese zu hinterlegen und dann darüber von zuhause zu telefonieren? Das ist korrekt, man kann pro Nebenstelle bis zu 6 "Telefone" verwenden. Wo die stehen spielt keine Rolle. Bitte beachten dass es von der Telekom empfohlene kompatible Geräte gibt aber es auch andere IP-Telefone gibt bei denen es nicht immer gewährleistet ist dass es funktioniert.
  4. Ist für die Cloud PBX zwingend ein Internetanschluss der Telekom erforderlich? Es gibt die CloudPBX (mit Telekom-Anschluss) und die CloudPBX Pure (ohne Telekom-Anschluss, hier ist dann eine Datenträgerleitung erforderlich). Hier muss ich leider passen wie sich das mit Punkt 1 verhält ob man von einem SIP-Trunk (ohne Pure) auf eine CLoudPBX Pure wechseln kann. Aber das mit Pure gilt eigentlich nur für den Hauptstandort (oder eine Filiale). Für Nebenstellen in nem Homeoffice ist das nicht zwingend erforderlich.
  5. Ein "Arbeitsplatz" ist unsere Hauptrufnummer. Dieser Anschluss wird derzeit zwecks weiterleitung immer im wechsel an unterschiedliche Mobilanschlüsse der Mitarbeiter umgeleitet. Kann ich für diesen Anschluss dann auch weiterhin eine Weiterleitung einrichten, auch wenn die Mobiltelefonnummer schon einem anderen Arbeitsplatz zugeordnet wurden? Wird dann auch die Telefonnummer des anrufenden durchgereicht oder ruft mich dann meine eigene Telefonnummer an? Welche Telefonnummer wird dann bei dem Anschluss ausgegeben, wenn ich jemanden Anrufe? Eine Mobilfunknummer kann immer nur einem Arbeitsplatz zugeordnet werden, mann kann aber auch trotzdem Weiterleitungen der Zentrale dann auf unterschiedliche Arbeitsplätze einstellen oder aber auch mit Gruppen arbeiten. Die Rufnummer des Anrufers wird (wenn ich es richtig weiß) durchgereicht.

Ist doch mehr geworden als ich dachte.

 

Danke und Gruß


 

Schnelle Hilfe vom Telekom hilft Team gewünscht?
Dann hinterlegt schon einmal eure Daten in eurem Profil


Die Daten können nur von euch und der Telekom eingesehen werden.
Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 4 von 5
@CobraCane,

Dankeschön! Zwinkernd

Beste Grüße
Jamil-Ali G.
Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.
Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 5 von 5
Moin @Smashi,

zunächst möchte ich Dich in unserer Community herzlich willkommen heißen. Schön, dass Du den Weg zu uns gefunden hast.

Gerne helfe ich Dir bei Deinem Anliegen Fröhlich Um einen genauen Blick auf Deinen Anschluss werfen zu können, hinterlege bitte Deine Daten im Profil. Dies ermöglicht mir eine schnellere Bearbeitung.

1./2. Der Wechsel von einem SIP-Trunk auf einen CPBX ist generell möglich. Auch die Mitnahme einer statischen IP lässt sich realisieren. Mit der Option "MagentaEINS Business Integration" wird das Smartphone zur vollwertigen Nebenstelle der Telefonanlage. Das bedeutet, für ein- und ausgehende Anrufe verhält sich das Handy wie ein Festnetztelefon des Arbeitsplatzes. Diverse Funktionen stehen somit zur Verfügung.

-> Anzeige der Cloud-PBX-Telefonnummer
-> vollumfängliche integrierte Anrufsteuerung für Mobil- und Festnetznummer
-> kostenfreie interne Telefonie
-> durchgängig korrekte Anzeige im Besetztlampenfeld auch bei Nutzung der Mobilfunknummer, sowie unterbrechungsfreie Gesprächsübergabe vom/zum Smartphone.

Zusätzlich kannst Du mit dem zugehörigen Mobile Client ebenfalls auf netzbasierte Adressbücher zugreifen, Chats einrichten und daran teilnehmen. Zu beachten ist, dass generell die Konditionen des entsprechenden Mobilfunkvertrages gelten, sowie Besonderheiten der Vertragsbilanzierung. (In der Anrufphase wird dazu geprüft, ob genügend Kapazitäten für parallele Gespräche zur Verfügung stehen. Falls die Anzahl der gebuchten Parallelen Gespräche überschritten wird, so ist ein Rufaufbau nicht möglich. Bei ankommenden Anrufen wird im Falle der Überschreitung der gebuchten Parallelen Gespräche ein Besetztzeichen signalisiert. Interne Anrufe sind weiterhin möglich, außer wenn der intern Angerufene Paralleles Klingeln eingerichtet hat oder eine Rufweiterleitung.)

3. Es gibt hierzu beispielsweise die Option "Remote Office". Hierbei werden die eingehenden Anrufe auf eine externe Rufnummer weitergeleitet. So wird das Home Office zu einem entfernten Arbeitsplatz der CPBX. So bist Du nicht nur unter Deiner Geschäftsnummer im Home Office erreichbar, sondern führst auch abgehende Gespräche so, als würdest Du von Deinem CPBX-Arbeitsplatz anrufen. Das ermöglicht die Funktion Click-to-Dial, die Du mit Deinem Client für Windows/MacOS bedienst. Durch einen Rückruf (Call-Back) werden die Anrufkosten komplett vom CPBX-Vertragspartner getragen und Deine Arbeitsplatz-Rufnummer an den angerufenen Teilnehmer signalisiert.

4. Du kannst einen CPBX-Anschluss auch über einen Fremdaccess nutzen. Hier ist ein IP-Access mit ausreichender Bandbreite erforderlich. Hierbei ist die Qualität der Gespräche telekomseitig natürlich nicht gesichert. Aber möglich ist es über eine sogenannte "Pure-Variante".

5. Die Konfiguration der Arbeitsplatzeinrichtung erfolgt über das Business Serivce Portal, sowie für den Arbeitsplatz selbst über das Myportal. Bei der Konfiguration ist Dir unser CPBX-Support gerne behilflich.

Ist länger geworden, als ich dachte Zwinkernd

Liebe Grüße,
Lin J.
Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen