Antworten

Magenta Eins, Verständnisproblem

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 6

Wir werden, nach Ablauf eines bestehenden Vertrags, komplett zur Telekom wechseln. Den Tarif werden wir zu gegebener Zeit festlegen. Der Tarif ist abhängig ist davon, ob wir einen FTTH-Anschluss auf "Mehr Bandbreite für mich" Basis zeitnah (Anfang 2020) erhalten können.

In diesem Zusammenhang interessieren wir uns auch für Magenta Eins.

 

Zur Zeit haben wir zwei Mobilfunkverträge bei der Telekom, die in Magenta Eins integriert werden sollen.

 

  1. Laufzeitvertrag bis Ende September 2019: Wird mit neuem Tarif verlängert und gilt als Hauptvertrag
  2. Prepaid-Vertrag: Soll in eine Family-Card gewandelt werden.

In beiden Fällen ist entscheidend, dass die vorhandenen Nummern erhalten bleiben.

 

zu 1: ich habe gelesen, dass sowohl der Mobilfunk-Hauptvertrag als auch der Festnetzvertrag auf die gleiche Person abgeschlossen sein muss. Dieser Vertrag erfordert im nächsten Monat Handlungsbedarf, dass heisst, der alte Vertrag muss 3 Monate vor Ablauf gekündigt werden und gleichzeitig durch einen neuen ersetzt werden, der dann nach Beendigung des Altvertrages nahtlos aktiv ist. Muss bei der Vertragsauswahl hinsichtlich Magenta Eins irgend etwas bedacht werden?

 

zu 2: ist diese Vorgabe bei der Family Card identisch, d.h. sämtliche Verträge laufen auf der gleichen Person?
Auch hier: Muss bei der Vertragsauswahl hinsichlich Magenta Eins irgend etwas bedacht werden?

 

Rechnungslegung:

Werden die drei Verträge in einer Rechnung zusammengefasst, würde ja Sinn machen?

 

Besteht ein zeitlicher Zusammenhang zwischen dem Abschluss eines Magenta Zuhause Vertrages und der Zubuchung von Magenta Eins?

Besteht ein zeitlicher Zusammenhang zwischen Magenta Eins und dem Hinzufügen einer Family Card?

 

Für eine Beantwortung meiner Fragen bin ich Ihnen sehr dankbar.

 

Gruß, wh-n

5 ANTWORTEN 5
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 2 von 6

Für MagentaEINS müssen der zugehörige Festnetz- und der Mobilfunkvertrag die selbe Vertragsanschrift haben. Die Vertragspartner können unterschiedlich sein. 

 

MagentaEINS kann jederzeit hinzugebucht werden, wenn die Voraussetzungen dafür erfüllt sind.

 

Die Family Card läuft auf den Vertragspartner des zugehörigen Hauptvertrags

 

Umwandlung Prepaid in Family Card 

 

 

Highlighted
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 3 von 6

Die Rechnungen von Festnetz und Mobilfunk bleiben getrennt.

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 4 von 6

@wh.n  schrieb:

... Dieser Vertrag erfordert im nächsten Monat Handlungsbedarf, dass heisst, der alte Vertrag muss 3 Monate vor Ablauf gekündigt werden und gleichzeitig durch einen neuen ersetzt werden, der dann nach Beendigung des Altvertrages nahtlos aktiv ist....


Wenn Sie den bestehenden Vertrag kündigen, können Sie die zugehörige Rufnummer nicht nahtlos in einen neuen Vertrag übernehmen. Dies ginge nur über den Umweg, die Rufnummer zunächst zu einem anderen Anbieter z. B. in eine Prepaidkarte zu portieren und anschließend dann wieder zurück zur Telekom in den Neuvertrag.

 

Einfacher ist es, den bestehenden Vertrag fortzuführen und erforderloichenfalls dessen Tarif anzupassen.

 

 

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 5 von 6





@Has  schrieb:

@wh.n  schrieb:

... Dieser Vertrag erfordert im nächsten Monat Handlungsbedarf, dass heisst, der alte Vertrag muss 3 Monate vor Ablauf gekündigt werden und gleichzeitig durch einen neuen ersetzt werden, der dann nach Beendigung des Altvertrages nahtlos aktiv ist.


 

Einfacher ist es, den bestehenden Vertrag fortzuführen und erforderloichenfalls dessen Tarif anzupassen.


Ja, alles klar, so werden wir es machen. Vielen Dank für den Hinweis.