Aktueller Hinweis
Heute Nacht erhält die Community ein Update. Hier klicken für mehr Infos.
CONNECT App jetzt auch für iOS verfügbar! Ausprobieren und vom 15. bis 21. Januar 2018 mit unseren Experten austauschen!
Unsere Expertin beantwortet eure Fragen zu EntertainTV! Jetzt bis 21. Januar 2018 mitdiskutieren.

Bringt jetzt eure FRITZ!Box auf den neuesten Stand!

Markus L. Community Manager
Community Manager

Hallo liebe Community,

 

unser Netz wird immer weiter ausgebaut und verbessert. Mitte Juli  wird es ein Update auf bestimmten Netzelementen geben, auf das wir unsere User mit einer FRITZ!Box  hinweisen möchten. Eine Information dazu bekommt  ihr in den nächsten Tagen auch per E-Mail, falls es euch betrifft.

 

FRITZ!Box Update 165.jpg

 

Damit ihr alle Funktionen eures Anschlusses weiterhin wie gewohnt nutzen könnt, muss die aktuelle Firmware (FRITZ!OS 6.83) auf eurer FRITZ!Box installiert sein.

 

Wenn ihr die automatische Update-Funktion in eurer FRITZ!Box eingeschaltet habt, braucht ihr nichts weiter zu tun. Falls ihr diese Funktion nicht nutzt,  schaut bitte nach, ob ihr die aktuelle Firmware-Version (FRITZ!OS 6.83) installiert habt.

 

So aktualisiert ihr die Firmware auf eurer FRITZ!Box:

  1. fritz.box (ohne www) in die Adresszeile des Browsers eingeben
  2. Geräte-Passwort eingeben (nicht das WLAN-Passwort).
  3. Auf der folgenden Seite links „System“ auswählen und auf „Update“ klicken. Anschließend einfach die Aktualisierung starten über den Button „Neues Fritz!OS suchen“. Das war es auch schon. Zwinkernd

Unter https://www.telekom.de/hilfe/geraete-zubehoer/router/firmware-aktualisierung/hersteller findet ihr weitere Informationen und Hinweise, wie ihr die Firmware eures Routers ganz einfach immer auf dem aktuellen Stand halten könnt.

 

Wichtige Ergänzung: 

  • Alle Fritz!OS-Versionen unter 6.80 sind nicht betroffen.
  • Für jede FRITZ!Box, die 6.80 oder 6.81 oder 6.82 installiert hat, liegt ein Update auf mindestens 6.83 vor.

 

Kommentare

@Markus L.

 

Kannst du schon konkreter sagen, was geupdated wird und vor allem, welche Anschlüsse betroffen sein werden? Geht es nur um VDSL oder gar nur um Anschlüsse mit aktiven Vectoring oder werden auch ADSL2+ Annex J Anschlüsse betroffen sein?

 

Habe nämlich einige Annex J Kunden, die noch eine FRITZ!Box 7312 nutzen, für die es maximal FRITZ!OS 6.54 gibt.

@Teddybaer200, ich würde den Kunden nahelegen, dass sie die Fritte driiingend auswechseln durch neuere und zukunftsfähige.

Hallo @Teddybaer200,

 

wenn die wirklich einen IP-Anschluss damit betreiben, könnte es in der Tat problematisch werden. Wir haben aber durchgemessen, welche Geräte an der entsprechenden Plattform betrieben werden und konnten dabei keine FRITZ!Box 7312 identifizieren. 

 

Viele Grüße
Markus L.

@Markus L.

 

Im anderen Thread habe ich angemerkt, dass es gut wäre zu wissen, um was für ein Update es sich bei der Telekom handelt und ob alle Kunden oder nur bestimmte (z. B. Vectoring) betroffen sind. Dann natürlich noch, was denn nach dem Update ggf. nicht mehr korrekt funktionieren soll - die Synchronisation, die PPPoE Einwahl oder gar nur die Telefonie?

 

Das aber keine 7312 betroffen sein soll, stimmt mich positiv. Enteder FRITZ!OS 6.54 ist gut genug oder es betrifft die Kunden nicht.

@Markus L.

Bitte schreib mal grob dazu, um was es geht. IP Telefonie? (V)DSL Modem? BNG?...

 

Ich habe mehrere Fritzboxen und Speedports und da immer nur eine Box am Anschluss hängen kann werdet Ihr es kaum schaffen, die nicht angeschlossenen auszuloten. Weshalb Ihr mir dann vermutlich auch keine E-Mail schicken werdet und ich informationstechnisch im Regen stehen werde. Und sauer sein werde wenn ich mal wieder umstöpsle.

 

@Teddybaer200

Es ist ein großer Unterschied zwischen keine 7312 entdeckt zu haben und dem, was Du verstanden hast "Das aber keine 7312 betroffen sein soll, stimmt mich positiv."

Da kann ich wohl nur hoffen, das mit dem Update keine neuen Probleme bei Fritzboxen am Hybridanschluss auftauchen...

Hallo zusammen,
Hallo @Markus L.

wie @aluny hofft, das mit dem Update keine neuen Probleme bei Fritzboxen am Hybridanschluss auftauchen...

so setzte ich steigernd hinzu: ich hoffe das die Telekom die SIP- Telefonie hinter dem SPH mal konform ausgibt und auch alle Geräte hinter dem SPH das Sip - konforme Protokoll bekommen Zwinkernd Engel

Gruß

Waage1969

 

@Markus L.

Du könntest bei der Gelegenheit auch erwähnen ob ausschließlich Produkte von AVM da Probleme bekommen werden oder wie es um alte Speedports oder um Speedlinks/Zyxels oder Digiboxen oder TP-Links oder Asus... bestellt ist.

Das Problem betrifft nur die IP-Telefonie (ankommend) und FRITZ!OS 6.80 sowie 6.81 (zumindest ist es nur dort bekannt).

 

Ich will zwar nicht zu sehr ins Detail gehen (warum man hier Änderungen vornimmt etc.), aber das Problem ist in einem WAN-Mitschnitt an der Fritte (wenn's denn auftritt) nachvollziehbar, sofern man sich denn damit auskennt:

Genau genommen geht es um Änderungen im INVITE (Message-Body). Gem. RFC5621 8.4 sollte die FRITZ!Box mit SIP415 antworten, wenn sie die Anfrage nicht supportet. Dann würde Sie ein neues INVITE erhalten und alles wäre prima. Die FRITZ!Box antwortet aber stattdessen mit SIP400, was dazu führt, dass die Verbindung ausgelöst wird.

Mit der 6.83 ist das Problem seitens AVM gefixt worden und die Box reagiert so wie vorgesehen.

 

Zu anderen Endgeräten wäre mir persönlich jetzt nichts bekannt.

@Malte H.

Du schreibst über etwas was für "normale Kunden" erst Mitte Juli mitschneidbar ist? Ich hatte es zumindest so verstanden, dass es Mitte Juli telekomseitig eine Änderung geben wird.

 

O.k. - meine Fritzbox 3390 hat beispielsweise die Firmware 6.54 auf Mai 2017 - die hat zwar keine Anschlussmöglichkeit für analoge/ISDN/DECT und von dem her wäre das meist egal. Aber die kann trotzdem als Telefonieserver für ein IP-Telefon dienen und die externe Kommunikation zum Telekom Telefonieserver handhaben und wäre in einem solchen Setup dann doch wieder betroffen.