• Aktueller Hinweis
        Diese Woche exklusiv in der Community zu Gast: Magenta SmartHome Experten. Hier Fragen stellen und mit unseren Experten diskutieren.
        Kennt ihr unseren fleißigsten Mitarbeiter schon? Nein? Dann lernt ihn hier kennen. Oder sprecht einfach direkt mit unserem Digitalen Assistenten.
        Erlebt unseren Service live in Frankfurt! Wetten, dass unsere Kollegen euer Anliegen vor euren Augen lösen werden? Erfahrt hier mehr.

        Der Telekom Speedtest: So testen Sie richtig.

        Helge R. Telekom hilft Team
        Telekom hilft Team

        Mit dem Telekom Speedtest prüfen Sie das Tempo Ihres Internet-Zugangs über DSL und LTE.
        Falls nötig, erhalten Sie Tipps für mehr Speed in Ihrem Heimnetz.
        Tipp: Auf die Frage "Warum ist meine Internet-Verbindung mal schneller, mal langsamer?" finden Sie in einem weiteren Artikel hier im Blog gute Antworten.

         

         

        Bevor Sie den Speedtest starten:

        • Schalten Sie bitte alle anderen Geräte in Ihrem Heimnetz aus: Computer, Smartphones,
          Media Receiver, Smart TVs, WLAN-Radios, Netzwerkspeicher (NAS), USB-Festplatten usw.
        • Betriebssystem und Browser Ihres Computers müssen aktuell sein (z. B. Windows 7 und Browser 7 der Telekom)
        • Ihr Computer muss über ein Netzwerkkabel direkt mit Ihrem Router verbunden sein

        Wichtig: Ein Speedtest über WLAN hat keine Aussagekraft. Das Ergebnis hängt zu stark von äußeren Einflüssen ab.

         

         

        Und so funktioniert der Test:

        Starten Sie Ihren Computer neu.
        Bitte schließen Sie automatisch gestartete Programme.
        Öffnen Sie Ihren Browser.
        Rufen Sie folgende Adresse auf: http://speedtest.t-online.de – jetzt kann’s losgehen.
        Sie nutzen DSL? Dann ermittelt der Speedtest automatisch Ihr DSL-Produkt (z. B. VDSL 50).
        Tipp: Sie nutzen LTE? Ihre DSL-Rate wurde nicht erkannt? Klicken Sie in der Liste „Ihr Anschluss im Vergleich“ einfach auf „Andere Anschlüsse“. Dann tragen Sie Ihre gebuchte Bandbreite ein. Die Liste hilft Ihnen dabei:

         

        die Auswahlliste "Andere Anschlüsse" hilft Ihnen beim Eintragen Ihrer gebuchten Bandbreite 

         

        Der Telekom Speedtest erkennt, ob Sie bereits das Beste aus Ihrem Internet-Zugang herausholen. In diesem Beispiel ist alles in Ordnung:

         

        gutes Test-Ergebnis an DSL 16000 RAM IP

         

         

        Das Ergebnis im Down- oder Upload weicht stark von Ihrer gebuchten Bandbreite ab?

         

        Test-Ergebnis mit starker Abweichung vom bereitgestellten DSL-Speed

         

         

        Dann erhalten Sie wertvolle Tipps, wie Sie Ihr Heimnetz optimieren können.
        Einfach einen Dienst auswählen – und schon erhalten Sie passende Empfehlungen:

         

        gute Tipps für's Surfen ("Browsing")

         

         

         

        Weitere Tipps finden Sie auch in unserem Hilfe-Portal und hier in der Telekom hilft Community (z. B. für Verbindungen über PowerLAN und WLAN sowie mit Windows 8 und iOS/Mac OS). Schnelle Hilfe per Telefon bietet Ihnen die Telekom Computerhilfe.

        Kommentare

        Mein Anschluss ist ein DSL 16000

        Jetzt gerade am  26. Okt meldet mein Router

        Downstreeam    16131 kBit/s  (=   15,75  Mbps)

        Upstream             1180  kBit/s  (=      1,15  Mbps)

         

        Was soll ich von einem Test halten, der mir solche unsinnigen, unmögliche Ergebnisse pressentiert?

        Und dann das Ergebnis noch für ganz Normal hält?

         

        Datum       Download        Upload                Ping

        26. Okt    13,71 Mbps    155,44 Mbps     154 ms
        16. Okt    11,37 Mbps       29,64 Mbps     539 ms
        16. Okt    13,69 Mbps    147,05 Mbps     131 ms
        13. Okt    13,68 Mbps     209,42 Mbps      66 ms
        10. Okt    13,90 Mbps       81,07 Mbps    169 ms

         

        Der Download wird ja wohl stimmen.

        Aber der Upload?

         

         

        Ich würde mir wünschen, dass die übertragenen Daten des Speedtests NICHT auf mein Inklusivvolumen meines Mobilfunk-Tarifs angerechnet wird. So könnte man diesen auch prima mobil nutzen ohne sein Inklusivvolumen mit nur einem Speedtest zu verbrauchen.

        Hallo @MartinSchoeller,

        danke schön für Ihre Anregung. Derzeit ist die Produktmanagerin @Lai N. bei uns in der Community zu Gast. Gern leite ich diese gute Idee an sie weiter - vielleicht ist eine solche Entlastung ja sogar bereits geplant? Zwinkernd


        Beste Grüße
        von
        Helge R.

        Hallo @Käseblümchen,

         

        danke schön für Ihre detaillierte Beschreibung der unplausiblen Test-Ergebnisse.

         

        Immer wenn der Downstream laut Telekom Speedtest stimmig oder zu niedrig ausfällt und gleichzeitig die Upstream-Werte viiiel zu hoch liegen, arbeitet im Hintergrund ein Software-Proxy auf dem Gerät, über das der Speedtest erfolgt ist.

         

        Das sind z. B. Sicherheits-Programme, die jeden Datenstrom zwischen Ihrem Gerät und dem Internet auf Schädlinge überprüfen - also auch jeden Seitenaufruf per Browser.

         

        Die genauen technischen Hintergründe haben wir für Sie in einem älteren Thread hier in der Community bereits erläutert.

         

        Und das können Sie tun, wenn der Upstream laut Telekom Speedtest viel höher ist als technisch möglich wäre:

         

        Bevor Sie den Telekom Speedtest aufrufen und starten, deaktivieren Sie bitte alle Hintergrundanwendungen auf Ihrem Gerät, bis der Test abgeschlossen ist - auch die Sicherheits-Software. Oft wird der Browser durch ein separates Addon bzw. Plugin geschützt, das sich im Browser selbst für ein Weilchen ausschalten lässt.

         

         

        Beste Grüße

        von

        Helge R.