• Aktueller Hinweis
        Hotspot über den Wolken? Jetzt mit unseren Experten diskutieren!
        Wollt ihr unsere neue App „Comty – Die Community-App“ testen? Hier findet ihr weitere Infos.

        Die Welt der vernetzten Geräte

        Mi C. Community Manager
        Community Manager

        In einer Welt voller Mobiltelefone, Smartwatches, Tablets, eBikes und Elektroautos benötigt ihr mittlerweile für viele Geräte eine SIM-Karte.

        Gehen wir nach der Aufzählung, hättet ihr ganze fünf SIM-Karten gleichzeitig. Einfacher wird das mit der eSIM.

         

        city-3213676_1920_16zu5.jpg
         

        Das „e“ steht für „embedded“ (engl.: eingebettet), also eine SIM, die fest im Gerät verbaut ist. Damit entfällt das Einsetzen der guten alten Karte in das Gerät. Stattdessen erhaltet ihr ein Zugangsprofil mit einem Aktivierungscode.
        Bei dem Aktivierungscode handelt es sich um einen QR-Code, welchen ihr zukünftig nur noch mit eurem eSIM-Gerät scannen müsst. Und auch das wird noch weiterentwickelt. Weshalb im digitalen Zeitalter noch Briefe verschicken? Im Rahmen der eSIM-Beauftragung könnt ihr einfach die eID (vergleichbar mit einer „Fahrgestellnummer“ für den verbauten eSIM-Chip) des Gerätes erfassen. Alles Weitere passiert im Hintergrund automatisch. Gerät einschalten und das Zugangsprofil wird automatisch übertragen.

        Das Ziel der eSIM ist es, die Verwaltung eurer vielen Geräte zu erleichtern. Das Hinzufügen und Entfernen von (Neu-)Geräten zu einem bestehenden Vertrag wird dabei ebenfalls mit der eSIM vereinfacht. Durch den Wegfall der SIM-Karten und Zugangsprofilbriefe verringern sich auch die Logistik- sowie Supportkosten. Gleichzeitig ermöglichen sie euren Geräten eine einfache und schnelle Verbindung ins Internet. Unsere Kollegin Lea erklärt euch die eSIM näher in unseren Telekom hilft News:


         

        Warum die Umstellung auf die eSIM so wichtig ist, zeigen wir euch hier:   
        eSIM Devices.pngAuch für uns in der Community ein spannendes Thema, findet ihr nicht? Habt ihr bereits eine eSIM? Dann schreibt uns gerne eure Erfahrungen und Meinungen zu diesem Thema direkt unter dem Blog in die Kommentare.

        Kommentare
        kws Community Guide

        Sehr anschaulich illustriert, dass die Welt mehr als zwei MultiSIM pro Hauptkarte braucht! Zwinkernd

         

        VG kws

        Sehr schön, gibt es schon Infos wie das mit den eSIMs im BMW funktioniert, das wurde ja am MWC vorgestellt?

        kws Community Guide

        Das Foto zum Blog ist ja mal wieder richtig einladend. Kuchen

        Macht Lust auf mehr ... (Naschen) ...

         

        cookies.jpg

        VG kws

        Has 5 Sterne Mitgestalter

        Auf erste Erfahrungen mit der eSIM habe ich verzichten müssen, weil für die Apple Watch keine eSIM zusätzlich zu den bereits vorhandenen MultiSIM möglich war/ist. 

         

        Wenn es künftig nur noch eSIM gibt, müssen sich die Krimimacher auch etwas Neues einfallen lassen: nach einem Anruf schnell die SIM aus dem Handy nehmen und während der Fahrt aus dem Autofenster werfen, funktioniert dann nicht mehr ...

        Has 5 Sterne Mitgestalter

        Eine herkömmliche SIM lässt sich - mehr oder weniger - schnell aus dem Gerät herausnehmen und in einem anderen Gerät einsetzen. Werden solche Wechsel auch mit eSIM möglich sein?

        Wird denn die eSIM Funktion in absehbarer Zeit für das Google Pixel 2 verfügbar sein? Laut Google ist dort eine eSIM verbaut. 


        @br403 schrieb:

        Sehr schön, gibt es schon Infos wie das mit den eSIMs im BMW funktioniert, das wurde ja am MWC vorgestellt?

        Ich vermute mal, dass du dich bei der Nutzung einer eSIM im BMW als erstes am Boardcomputer mit deinem Aktivierungscode in dein Zugangsprofil einwählen musst. Ggf. kann ich mir auch Vorstellen, dass du die eID des verbauten eSIM-Chip im BMW in die MDM (Multi-Device-Management) App eingibst um dein Zugangsprofil mit entsprechendem Tarif auf deinem BMW zu bekommen.  

         

        Wie das im Detail funktioniert, weiß natürlich unsere Fachseite am besten. Ich frage hierzu noch einmal bei meinen Kollegen nach ob die noch detailiertere Informationen für dich haben Fröhlich


        @Has schrieb:

        Eine herkömmliche SIM lässt sich - mehr oder weniger - schnell aus dem Gerät herausnehmen und in einem anderen Gerät einsetzen. Werden solche Wechsel auch mit eSIM möglich sein?

        Der Wechsel geht tatsächlich schneller als das herausgefummle am Alt bzw. Neugerät. Du scannst mit deinem Neugerät einfach den QR Code bzw. gibst den Aktivierungscode ein, sodass dein Zugangs. bzw. eSIM profil heruntergeladen werden kann. Gleichzeitig kannst du dein Profil am Altgerät abmelden. In Zukunft wird das ganze auch über die MDM (Multi-Device-Management) App erleichtert werden. Die App verwaltet alle Produkte und Services, die das eigene eSIM-Profil nutzen. So können Geräte leicht hinzugefügt und entfernt werden. 

        @MikeS.1 schrieb:

        Wird denn die eSIM Funktion in absehbarer Zeit für das Google Pixel 2 verfügbar sein? Laut Google ist dort eine eSIM verbaut. 

         Ich erkundige mich intern hierzu mal und gebe dir dann Rückmeldung Fröhlich

        Has 5 Sterne Mitgestalter

        Danke für die Info @Mi C.. Die im Link angekündigten Möglichkeiten des MDM hören sich sehr gut an. Werden mit der künftigen MDM App tatsächlich alle gebuchten eSIM und die damit kompatiblen Geräten verwaltet, sodass Leistungsmerkmale usw. beliebig den Geräten zugeordnet werden können? 

         

        Ist mit der Markteinführung noch in diesem Jahrzehnt zu rechnen oder doch eher erst im nächsten?

         Hallo @Mi C.,

         

        vielen Dank für den informativen Blog, das Thema Multi Device Management (MDM) macht neugierig - das Thema Markteinführung würde mich auch interessieren. Fröhlich

         

        VG

        Peuki

        Hallo @Mi C.

        schön das Ihr auch immer mehr auf solche informativen Kurzvideos aufbaut - Top !

        Mich würde genauso das Thema Markteinführung interessieren.
        Aber noch brennender interessiert mich ob auch daran gedacht wird eine "Nachrüst eSIM" für die auf dem Markt befindlichen Geräte zu ermöglichen Idee Zwinkernd

        Gruß

        Waage1969