Aktueller Hinweis
iPhone 11, iPhone 11 Pro, iPhone 11 Pro Max und Apple Watch Series 5: Hier geht´s zu unserem Sammelbeitrag

Speed Home WiFi - Heimvernetzung mit Mesh-WLAN-Technologie

Thomas Wi. Community Manager
Community Manager

Wenn man vor 20 Jahren ein Haus baute, waren neben ein paar schweren Steinen noch folgende Dinge wichtig: Wasser, Strom, ggf. Gas und die Telefonleitung. Später gingen viele Bauherren dazu über, LAN-Kabel in alle möglichen Räume zu verlegen. Mittlerweile nutzen wir das Internet in jedem Raum, allerdings nicht über die sauber verlegten Kabel. WLAN ist das Zauberwort.

 

telekom-heimvernetzung-mesh-wlan-vom-dach-bis-keller-l.jpg

Nun ist auch der Begriff WLAN schon ein alter Hut. Zunächst hatte man zuhause vielleicht einen PC darüber angebunden. Aber seitdem Smartphones, Tablets, Spielekonsolen und Fernseher mit dem Internet verbunden werden müssen, ist WLAN die bevorzugte Technologie für die Heimvernetzung geworden.

 

Insbesondere in mehrstöckigen Häusern war es bisher oft eine Herausforderung, vom Keller bis unters Dach eine gute Anbindung an das WLAN sicherzustellen. Lange waren WLAN-Repeater die einzige Möglichkeit, die Reichweite zu vergrößern. Mit dem Launch des Speedport Smart 3 im Juni 2018 und dem Speed Home WiFi zur IFA 2018 könnt ihr zukünftig die Mesh-WLAN-Technologie nutzen. Der Speedport Smart 3 braucht dafür nur ein Firmware-Update.

 

Mesh-WLAN erstellt ein flächendeckendes Netzwerk, dessen Knotenpunkte jeweils ein eigenes WLAN-Signal erzeugen. Sie stehen (drahtlos) miteinander in Kontakt und leiten Daten immer auf dem bestmöglichen Weg weiter. Wenn ihr durch die Wohnung lauft, verbinden sich Smartphone oder Laptop automatisch mit dem Knoten, der das stärkste Signal bietet. So profitiert ihr nicht nur von einer flächendeckenden und unterbrechungsfreien WLAN-Versorgung, sondern auch von einer hervorragenden Signalstärke.

 

Speed Home WiFi.png

 

Mit dem Einsatz mehrerer Speed Home WiFi könnt ihr euer WLAN also auch in mehrstöckigen Häusern gleichmäßig verfügbar machen. Hier einmal die wichtigsten Features:

 

  • Bestes WLAN bei optimaler Abdeckung
  • Sich selbst optimierendes WLAN-Mesh-Netz für stabile, unterbrechungsfreie Verbindungen in allen Räumen
  • Auch als WLAN Bridge/Kabelersatzerlösung nutzbar, z.B. zwischen Router und Media Receiver (unterstützt EntertainTV in Ultra HD)
  • Flexible und dezente Platzierung im Wohnraum: als Standgerät, liegend oder an der Wand
  • Einrichtung des WLAN auch ohne App per WPS möglich, Integration in die DSL-Hilfe App zur Unterstützung
  • Mit maximal 5 kompatiblen Mesh-Geräten erweiterbar
  • Schnelle Datenübertragung zwischen den Endgeräten nach WLAN-Standard IEEE 802.11n und 802.11ac
  • Optimale Reichweite und Signalqualität durch zwei 2,4-GHz- und vier 5-GHz-Antennen
  • 2 Gigabit LAN-Ports

 

Tipp: Findet ganz einfach mit unserem Ratgeber für Heimvernetzung heraus, was euer Zuhause für ein schnelles und unterbrechungsfreies WLAN braucht.

Ihr könnt die Speed Home WiFi natürlich auch mit einem anderen Router als dem Speedport Smart 3 nutzen. Dazu wird die erste Speed Home WiFi per LAN mit dem Router verbunden und so zur Mesh-Basis für bis zu 5 weitere Speed Home WiFi. Zur Verdeutlichung dient das folgende Schaubild: Speed Home WiFi Schaubilder.png

Wie einfach die Einrichtung ist, zeigen wir euch in diesem Video:

 

 

Wie gefallen euch unsere neuen Geräte? Habt ihr vielleicht schon Erfahrungen mit dem Speedport Smart 3 gemacht oder könnt ihr euch vorstellen, künftig Speed Home WiFi bei euch zuhause einzusetzen? Schreibt uns eure Meinung gerne in die Kommentare!

 

Tipp: Holt mit unseren Tipps & Tricks das Beste aus eurem WLAN heraus. Hier klicken und WLAN-Qualität verbessern!

 

Kommentare
Gelöschter Nutzer

Ja, EntertainTV läuft das drüber. Am Anfang gab es so alle 30 Minuten einen Ruckler und Probleme mit TimeShift oder den Aufnahmen am MR201 aber auch das ist jetzt beseitigt.

Von PowerLAN würde ich in Verbindung mit Entertain die Finger lassen. Hatte ich auch und nur Probleme. Das Netz ist voll damit, selbst die Telekom Technik rät davon ab. Gerade mit VDSL stören die PowerLANs die Router. Das war eine Katastrophe bei mir.

Gelöschter Nutzer

Mit VDSL geht es noch einigermaaßen, aber mit Vectoring wird es schlimm. Kann aber auch klappen. Muss man eben ausprobieren.

@Dunja Baumgartner

Schau doch mal in meinen Blog - Mein Telekom/AVM Blog... 

 


Es ist wie es ist: AVM ist der Platzhirsch, wenn es um die Produkte für das Heimnetz geht, u.a. hat das auch @widder440 verstanden.

In diesem Garten Eden ist alles in Ordung, bis die böse Schlange in das Paradies eindringt und den Apfel stiehlt (oder so …).

Dann geht die Zankerei los: Wer ist schuld?, wer ist zuständig? Wer ist verantwortlich? etc, etc. Wie muss es erst all denn anderen Telephon Kunden gehen, die nicht bei der Telekom sind? 

Da wird das Mesh Netzwerk mit einem SpeedportHybrid und einer Fritzbox 7590 aufgespannt

 

Viele Grüsse Roland 

 


@Robert Läuft
Bisher habe ich mit Powerlan überhaupt keine Probleme - aber wie @Gelöschter Nutzer auch schon schrieb: es kann funktionieren. 

Na mal sehen. Schön das ich ein Plan B hätte   Zwinkernd  aber 401/201 gehen erst in Betrieb, wenn sie halbwegs funktionieren - sonst hängt der Haussegen schief Fröhlich

 

Ich hatte mit PowerLan und dem Speedport Smart 1 überhaupt keine Probleme (VDSL 100). Nun Habe ich umgestellt auf SVDSL 250 und musste die PowerLan Komponenten direkt alle aus meinem Netz nehmen, weil der Speedport Smart 3 immer wieder abgestürzt ist. Seither habe ich Ruhe.

 

Ich beabsichtige auch auf die Mesh Lösung mit Speed Home WIFI umzusteigen und habe folgende Frage:

Derzeit ist mein Entertain Receiver per Kabel direkt am Router angeschlossen. Kann ich an diesem Kabel ein Speed Home WIFI anschließen und an der anderen Netzwerkbuchse den Entertain Receiver oder macht das keinen Sinn ?

@poschdDas geht natürlich. Bedenke aber, dasss die Mesh Basis der Smart 3 ist, somit kannst du den MR also auch gleich an den Smart 3 anschließen, insofern ein Kabel da ist.

 @FelixKruemel Meine Hoffnung wäre, dass die Kabelverbindung zum Speed Home WIFI performanter ist als die Mesh-Funkstrecke, auch wenn MR und Speed Home WIFI sich das Kabel teilen.

@poschdDas ist natürlich auch der Fall. Bei einem Repeater über Mesh schafft man höchstens 200Mbit/s. Die 1Gbit Verbindung über LAN ist da natürlich wesentlich schneller.

Hallo, ich habe 3 Speedport Wifi und das Update auf den Speedport Smart 3 gemacht. Trotzdem funktioniert die Speedport Wifi nur, wenn ich die erste fester per Lankabel anschliesse.

Habt ihr da eine Idee warum ?