Aktueller Hinweis
Registriert euch auch in diesem Jahr für den Reservierungs-Service. Alle Infos gibt es in unserem Blog

Speedport Pro: ein Router für alle Fälle

Mi C. Community Manager
Community Manager

Unser neuer Speedport Pro ist da! Party

 

bi-180831-speedport-pro_16zu6.jpg

 

Mit ihm holt ihr euch maximales Internetvergnügen. Ihr seid flexibler, wenn es um künftige Stufen des Netzausbaus geht

 

Mit dem integrierten LTE-Modul kann er auch Festnetz- und Mobilfunk-Technologie miteinander vereinen und wird zu einem Hybrid-Router, um die vorhandene Bandbreite zu erhöhen. Ihr wappnet euch also für alle möglichen Anschlussarten wie DSL, VDSL, Hybrid und Glasfaser (Fiber). Der bereits verbaute SFP (Small Form-factor Pluggable)-Schacht ermöglicht es, auch mögliche zukünftige Technologien durch geeignete Module zu verwirklichen.

 

 

Unser Pro unterstützt alle derzeit netzseitig verfügbaren Geschwindigkeiten und somit auch die neuen Tarife "MagentaZuhause XL" und "MagentaZuhause Giga" mit bis zu 1.000 MBit/s. Theoretisch würde er sogar Anschlüsse bis 2.500 MBit/s unterstützen – aber das ist noch Zukunftsmusik. Im WLAN könnt ihr dank der zwölf Antennen bereits heute Geschwindigkeiten von bis zu 9.600 MBit/s erreichen. Damit sind nun mehrere Ultra-HD-Streams gleichzeitig ein Kinderspiel.  Zwinkernd

 

Neben HD-Voice, der integrierten DECT (Digital Enhanced Cordless Telecommunications) Basisstation für bis zu fünf Speedphones, können an dem Speedport Pro zusätzlich ISDN-Geräte und zwei analoge Telefone angeschlossen und gleichzeitig betrieben werden. 

 

Weitere Funktionen, wie die Unterstützung der Mesh-Technologie für ein flächendeckendes WLAN in größeren Wohnräumen oder Magenta SmartHome, sind ebenfalls in Planung. Sprachredundanz, WPA3, Kinderschutz, VoSIP, IP-PBX und der integrierte Anrufbeantworter werden im Laufe des Jahres folgen.

 

An dieser Stelle möchten wir unseren über 1500 Test-Teilnehmern im Telekom hilft Labor danken. Insbesondere bei unserer Expertenrunde bestehend aus @Andreas__@aluny@bmdv@danXde@geegee@King of Queens_1
@NPS011172@UlrichZ@wari1957 und @zahn.holger, die schon sehr früh mit an Board waren. In enger Zusammenarbeit mit unseren Experten, unserem Endgeräte-Marketing, Produkt- und Qualitätsmanagement sowie dem Hersteller ist euer Feedback direkt in die Entwicklung mit eingeflossen. 

 

 

Zur Orientierung hier ein Vergleich unserer Router (Stand 26. Februar 2019):

Spoiler
Vergleichskriterium Speedport W 925V Speedport Smart 3 Speedport Hybrid Speedport Pro
Anschlussarten

ADSL, ADSL2,

ADSL 2+, VDSL, VDSL2,
Vectoring, Supervectoring, Glasfaser (FTTH)
ADSL, ADSL2, 
ADSL 2+, VDSL, VDSL2, 
Vectoring, Supervectoring,
Glasfaser (FTTH)

ADSL, ADSL2, ADSL2+, VDSL, VDSL2,
Hybrid

ADSL, ADSL2, ADSL2+, VDSL2, 
Vectoring, Supervectoring,
Hybrid
Glasfaser (FTTH)
Unterstützte
Anschluss-
Geschwindigkeit 
bis zu 1000 MBit/s bis zu 1.000 MBit/s 

 bis zu 100 MBit/s

bis zu 2.500 MBit/s 

Geschwindigkeit 

WLAN

bis zu 2.100 MBit/s bis zu 2.500 MBit/s 

bis zu 1.300 MBit/s

bis zu 9.600 MBit/s
Hybridfähig Nein Nein

Ja, mit

externen LTE-Antennen-Anschluss

Ja, ohne externen LTE-Antennen-Anschluss
SFP-Schacht Nein Nein Nein Ja
DECT 5 Speedphones mit HD-Voice  5 Speedphones mit HD-Voice  5 Speedphones mit HD-Voice  5 Speedphones mit HD-Voice 
ISDN Ja  Nein  Nein Ja 
analog Telefon Ja bis zu 2 Ja bis zu 2  Ja bis zu 2 Ja bis zu 2
WLAN TO GO Nein Ja Ja Ja
Größe  280 x 170 x 85 mm

280 x 170 x 85 mm

288 x 158 x 78 mm  137x 137x 242 mm
Gewicht  700g

700g 

 620g  1700g

 

 

Kommentare

@zergchen 

 

Nein, leider nicht.

 

Es lässt sich soweit ich weiß auch keine Regel festlegen mit der man einfach alle Ports weiterleiten kann, da bestimmte Ports in Benutzung sind und sich nicht weiterleiten lassen. Irgendwo hier im Forum steht glaube ich welche Bereiche man beim Speedport Hybrid weiterleiten musste bzw. konnte.

 

Mal eine andere Frage: Nutzt du eigentlich Hybrid?

Yoa, ist ein vollwertiger Hybrid Tarif (L), LTE und eine 16k DSL Verbindung. 

 

Schade, dass Exposed Host nicht als Firewall Konfiguration vorgesehen ist - ob man hier vielleicht noch nachsteuern könnte?

@zergchen 

 

Hintergrund meiner Frage war, dass es sich so anhört als würde eine FRITZ!Box besser zu deinen Anforderungen passen, aber bei einem Hybrid-Tarif hat sich die Frage natürlich erledigt.

 

Nachsteuern per Firmwareupdate? Theoretisch sicher möglich, aber ich könnte mir vorstellen das widerspräche der "Speedport-Philosophie". Zwinkernd

Ja, korrekt, ich würde mir wünschen, eine FB einsetzen zu können, oder eben einen DrayTek Router - aber im Hybridbereich fehlen einfach die Konkurrenten.

 

Ich hoffte, dass das Pro hinter "Speedport" Dinge variieren könnte... dem scheint aber nicht so zu sein! Leider.

@zergchen 

 

So würde ich das nicht sehen, ich denke da kommt noch einiges. Aber deshalb wird aus einem Speedport mit Sicherheit trotzdem keine FRITZ!Box.

Hallo!

 

Ich muss leider nochmals unqualifiziert aufschlagen Zwinkernd

 

Problem: Würde gerne die WAN Adresse des SPP an dahinterliegenden Router via WAN Port weiterreichen, also als Bridge konfigurieren. Doch wie? Die Anleitung schweigt dazu.

 

Stelle ich den WAN Port auf Externes Modem, schaltet sich das DSL Modem des SPP ab, vergibt aber keine IP an dahinterliegenden Router.

 

Schalte ich auf "Externes Modem", vergibt der DHCP eine IP aus dem DHCP AdresseRaum an den dahinterliegenden Router, jedoch nicht die WAN Adresse.

 

Wahrscheinlich habe ich etwas grundsätzlich nicht verstanden, weshalb ich um Aufklärungen bitten muss Fröhlich

 

Kann man den SPP überhaupt als Bridge nutzen?

 

Danke!!

@zergchen: Nein, der Pro lässt sich nicht als Bridge einsetzen. Der WAN-Port ist nur für ein externes Modem gedacht, nicht zur "Weiterleitung" des internen DSL-/LTE-Modems.

 

Gruß Ulrich

Ah, dies erklärt Einiges Fröhlich Herzlichen Dank für die Aufklärung!