abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Willkommen in der Business Community

Die Telekom Community für Geschäftskunden

Sie sind hier:
Aktueller Hinweis
Antworten
Gelöst

Cloud PBX: analoger anschluss hinter Digitalisierungsbox eingehen funktioniert, ausgehend nicht

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 5

Hallo Community Experten, ich habe bei einem Bekannten eine Cloud PBX eingerichtet. Vielleicht ein paar allgemeine Infos zur Infrastruktur. Verbaut ist eine Digitalisierungsbox Premium konfiguriert als TK-Anlage. Es gibt Polycom IP Telefone, ein analoges Mobiltelefon und ein Fax. Die IP Telefone hängen direkt am internen Netz, sind an der Cloud PBX angemeldet und funktionieren soweit problemlos. Für die 2 analogen Geräte (Mobil/Fax) habe ich anhand dieser Anleitung https://cpbx-hilfe.deutschland-lan.de/de/ratgeber-zur-konfiguration/spezialkonfigurationen/sip-accou... zwei Basisprofile eingerichetet und diese dann anhand dieser Anleitung https://cpbx-hilfe.deutschland-lan.de/de/ratgeber-zur-konfiguration/spezialkonfigurationen/digitalis... bei der Digibox für die analoge Endgeräte eingerichtet. Nachdem ich den Voip Anschluss für die Basisprofile in der Digibox aktiviert habe funktioniert das auch erst einmal problemlos, ich kann faxe senden und empfangen und über das Mobiltelefon eingehende und ausgehende Gespräche führen. Nach einer kurzen Zeit nachdem ich den Voip Anschluss aktiviert habe (gefühlt so nach 10-15 Minuten) gehen zwar noch Gespräche ein, allerdings kann man keine ausgehenden Verbindung mehr herstellen. Am Mobilteil stellt sich dies dann so dar, dass man wählt und nach ein paar Sekunden die Zeit anfäng zu laufen, als wenn das Gespräch hergestellt wäre. Bei der Gegenstelle kommt jedoch kein Ruf an. Auch ein erneuter eingehender Anruf ändert daran nichts. Wenn man jedoch den Voip Anschluss in der DigiBox kurz deaktiviert und wieder aktiviert funktioniert erst einmal wieder alles, nach kurzer Zeit ist das Problem jedoch wieder da. Leider habe ich recht wenig Erfahrung und auch Detailwissen was Voip angeht, daher hoffe ich dass jemand hier im Forum weiterhelfen kann. Danke schon mal im Voraus Fröhlich

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 3 von 5

Hallo @wari1957

 

vielen Dank für den Hinweis, war mir bisher nicht bewusst dann man bei der DigiBox so einfach einen Trace aktivieren kann.

Aber in der Tat hat es geholfen bzw. mich auf die Lösung gebracht. Im Trace habe ich folgenden Eintrag gefunden:

2019-07-06 16:16:39.495 INFO sip_dns.c( 222) : error: hpbx.deutschland-lan.de, ifindex=0, state=resolving
2019-07-06 16:16:39.495 WARNING tu_proxy.c(2824) : no ip address found for host=hpbx.deutschland-lan.de

 

Das ist aber genau die IP Adresse die die Telekom im CloudPBX Portal für den Proxy mit Port 5060 angibt. Wenn ich den hostname versuche zu pingen kann dieser auch nicht aufgelöst werden. Daher habe ich ihn durch den default Wert den die DigiBox setzt ersetzt: tel.t-online.de mit Port 0. Seitdem ist der Fehler nicht mehr aufgetreten.

4 ANTWORTEN 4
Highlighted
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 2 von 5

Hallo @erdbeereis ,

da fällt mir nur ein SIP-Trace ein.

- VoIP-Anschluß deaktivieren

- Home -> Mehr Anzeigen -> Wartung -> Trace -> VoIP/SIP-Trace Start

- VoIP-Anschluß aktivieren

- >15min. warten

- abgehendes Gespräch, hoffentlich tritt der Fehler auf

- Home -> Mehr Anzeigen -> Wartung -> Trace -> VoIP/SIP-Trace Stop

Analyse des Traces.

 

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 3 von 5

Hallo @wari1957

 

vielen Dank für den Hinweis, war mir bisher nicht bewusst dann man bei der DigiBox so einfach einen Trace aktivieren kann.

Aber in der Tat hat es geholfen bzw. mich auf die Lösung gebracht. Im Trace habe ich folgenden Eintrag gefunden:

2019-07-06 16:16:39.495 INFO sip_dns.c( 222) : error: hpbx.deutschland-lan.de, ifindex=0, state=resolving
2019-07-06 16:16:39.495 WARNING tu_proxy.c(2824) : no ip address found for host=hpbx.deutschland-lan.de

 

Das ist aber genau die IP Adresse die die Telekom im CloudPBX Portal für den Proxy mit Port 5060 angibt. Wenn ich den hostname versuche zu pingen kann dieser auch nicht aufgelöst werden. Daher habe ich ihn durch den default Wert den die DigiBox setzt ersetzt: tel.t-online.de mit Port 0. Seitdem ist der Fehler nicht mehr aufgetreten.

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 4 von 5

@erdbeereis 

Das verwundert mich.

Du bist im Telekomnetz?

Wenn du hpbx.deutschland-lan.de als Registrar und Proxy einträgst, den Port = 0 setzt und das Transportprotokoll auf Automatisch setzt, was siehst du dann im VoIP/SIP-Trace Zustand 2 in der DNS-Sektion?

Das sollte dann in etwa so aussehen:

DNS:
hpbx.deutschland-lan.de, ifindex=0, state=resolved
SRV: service=tcp, target=hh-epp-604.edns.t-ipnet.de, port=5060, naptr_prio=30, srv_prio=10, ttl=2233
217.0.25.4, ttl=1941
SRV: service=tcp, target=d-epp-604.edns.t-ipnet.de, port=5060, naptr_prio=30, srv_prio=20, ttl=2233
217.0.28.4, ttl=2195
SRV: service=tcp, target=h2-epp-604.edns.t-ipnet.de, port=5060, naptr_prio=30, srv_prio=30, ttl=2233
217.0.29.4, ttl=2109

Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 5 von 5
Hallo @erdbeereis,

es freut mich, dass der Fehler nicht mehr vorhanden ist.

Sollten Sie weiterhin Hilfe benötigen, dann melden Sie sich gerne wieder.

Viele Grüße Martina Ha.
Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können