Antworten

Warum gibt es noch keine 2-Faktor Authentifizierung bei der Telekom???

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 6 von 24
Auch das "Aber" erübrigt sich.
Die Funktion sollte es geben. Punkt. Ebenso eine Übersicht, wer sich eigentlich wann im Konto angemeldet hat - bei anderen Konzernen auch längst Standard, wie eine E-Mail wenn man sich von einem unbekannten Gerät anmeldet.

Für ein Unternehmen, was Sicherheit so groß schreibt wie die Telekom, muss es so eine Funktion geben. Und da gibt es auch keine Diskussion "wofür". Es muss sie geben, fertig. Ob mans nutzt ist eine andere Geschichte.

Und spätestens wenn einem das Mailkonto inkl. aller Konten unterm Ar§$% weggeklaut wird, wird man so Funktionen gerne Nutzen.
Im Zwangs-"Netz der Zukunft" seit 06.06.16. Ausfälle seither: Mehr als in drei Jahren ISDN.
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 7 von 24

Danke für Deine schnelle Antwort @DerEineIstDa!

 

Lass mich kurz zu Deinen Abers was schreiben:

 

Die 2-Faktor Authentifizierung kann optional angeboten werden und per default ausgeschaltet sein. Wer will kann dann Einschalten (i.d.R. weiß man dann auch was man macht Zwinkernd

 

Das mit der Erstattung hab ich nicht verstanden - wenn Du Schadensansprüche an die Telekom aufgrund missbräuchlicher Nutzung des Accounts meinst: genau das soll ja im Vorfeld mit der 2-Faktor Authentifizierung vermieden werden!

 

Hmmmm - ich sehe hier keinen Zusammenhang zu Trojanern bzw. Schadsoftware!? Wie kommst Du in diesem Zusammenhang dadrauf? Indiesem Falle laufen meiner Meinung nach ganz andere Dinge schief!

 

Gruß

termanico

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 8 von 24

Das hier hab ich übrigens bei www.t-online.de dazu gefunden: Zwinkernd

 

https://www.t-online.de/digital/sicherheit/id_83773268/besser-als-jedes-passwort-zwei-schritt-anmeld...

 

Witzig dass das von T-Online empfohlen wird, aber nicht selbst umgesetzt wird!?

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 9 von 24

@termanico  schrieb:[...]

 

Hmmmm - ich sehe hier keinen Zusammenhang zu Trojanern bzw. Schadsoftware!? Wie kommst Du in diesem Zusammenhang dadrauf? Indiesem Falle laufen meiner Meinung nach ganz andere Dinge schief!

 

Gruß

termanico


Ganz einfach, man kann SMS, Mails usw abfangen. Wenn das Neuland für dich ist, dann kannst du diese Bedenken auch nicht verstehen.

 

Ich selber hatte auf meiner Webseite eine 2 Schritt-Anmeldung gehabt, zum  Schluß machte ich noch ein eigenes Script dazu und es waren 3 Schritte.

Warum? weil alles wenn es zu oft vorkommt, geknackt werden kann.

Und so sicher wie es dargestellt wird, ist auch die 2 Schrittanmeldung nicht.

 

Klar klingt das Paranoia, aber die Experten bilden sich auch weiter.

 

Nicht vergessen: Hinterlegt Eure Daten im ➡️ Profil ⬅️. Nur das Telekom-Hilft-Team kann die Daten sehen!

Kundencenter ⚙️Telekom Login löschen ⚙️ Telekom Bankverbindung ⚙️ Lieferstatus

Meine Stärken: • Android ✔ • StreamOn ✔

⚠️ Ich bin nur ein Nutzer der Community! ⚠️

Meine Antwort hat gefallen? Klickt bitte auf "Kudos". Die Antwort hat sogar geholfen? Klick bitte auf "Als Lösung kennzeichnen". Danke.

Highlighted
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 10 von 24
Es ist in jedem Fall besser und sicherer, als nur das Passwort "kennen" zu müssen.

Zudem sind die Codes nur ein bis 5 Minuten gültig, da müsste der "Hacker" dann schon ziemlich schnell den Code nutzen müssen - auch unwahrscheinlich.
Im Zwangs-"Netz der Zukunft" seit 06.06.16. Ausfälle seither: Mehr als in drei Jahren ISDN.