abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Willkommen in der Business Community

Die Telekom Community für Geschäftskunden

Sie sind hier:
Aktueller Hinweis
Antworten

DHCP-Optionen für Speedport ISDN-Adapter am DeutschlandLAN Anschluss?

Highlighted
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 19

Hallo, zusammen,

 

wir haben von der Firma aus mehrere Business-DSL-Anschlüsse bei Mitarbeitern zuhause, die nun Schritt für Schritt von ISDN auf IP umgestellt werden. An diesen Anschlüssen hängen bislang Router von Cisco, die zentral gemanaged werden und z.B. für die Home-Offices die VPN-Verbindung ins Büro herstellen.

 

Ich würde gerne den Speedport ISDN-Adapter verwenden, um nach der Umstellung die Telefonie bereitzustellen. So weit ich recherchieren konnte, verwendet dieser auch an einem Speedport-Router einfach SIP aus dem "normalen" internen LAN per NAT nach draußen, kein extra VLAN, separate Session oder sonst was.

 

Beim Einschalten bekommt das Teil nun von meinem Router eine fixe interne IP-Adresse. Es verlangt aber zusätzlich im DHCP-Request nach Option 125.

 

Recherche ergab, dass 120 und 125 für die Konfiguration eines SIP-Endpoints zuständig sind. 120 habe ich mal mit ASCII "tel.t-online.de" belegt. Für 125 habe ich Beispiele für andere Umgebungen gefunden, z.B. "id:ipphone.mitel.com;sw_tftp=10.129.41.10;call_srv=10.129.41.10;vlan=100;l2p=6;dscp=46;ipa_srv=10.129.10.46";

 

Scheint sich also um die Parameter für den ISDN-Adapter zu handeln. Meine Frage ist: was muss da für die Telekom eingetragen werden?

 

Es wäre wirklich klasse, wenn man das auch an einem "Fremdrouter" zum Laufen bringen könnte. Austausch unserer Ciscos wäre nur die Ultima Ratio, weil wir damit das ganze etablierte zentrale Management aufgeben.

 

Wenn es keine offizielle Antwort gibt - hat jemand den Adapter im Einsatz und könnte mal mit Wireshark gucken? Fröhlich

 

Gruß & danke

Patrick

18 ANTWORTEN 18
2 Sterne Mitgestalter
2 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 2 von 19

Wenn ich dir ein Tipp geben darf, dann den, dass du es besser nicht mit dem Speedport ISDN Adapter machst. 

Für ein zentrales Management und erfahrene Anwender ist dieses Produkt der reinste Wahnsinn.

 

Es ist ein reines PK Produkt welches auf das PK telefoniecenter zugeschnitten ist und auch nur so funktioniert 

 

 

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 3 von 19

Das würde prinzipiell schon passen. Zentral verwalten will ich nur das Routing. Fröhlich

 

An Fritzboxen stört mich die Weboberfläche und dass ich die Config nicht einfach per Rancid einsammeln kann, etc. Im Zweifelsfall kommt aber dann doch eine solche hin.

 

Ich wüsste nur gern, was der Speedport-Router dem Speedport-Adapter per DHCP liefert. Der erstere kann ja auch nicht zaubern und wenn man wüsste, was da eingetragen hgehört, wette ich, dass das mit beliebigen Routern läuft, die nur etwas Grips haben. Egal, was die Hotline sagt ... wenn die SIP inspection nicht taugt, kann man immer noch alles von außen statisch auf den Adapter NATen.

 

Gruß

Patrick

2 Sterne Mitgestalter
2 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 4 von 19

Also ich würde vielleicht auch die Telefone in Rente schicken und komplett auf VoIP Telefone wechseln.

Da gibt es schöne Modle von Snom und für spätere Konsolidierungen und eine zentrale Plattform bietet es sich erst recht ab.

 

Habe gerade keinen Adapter da und kann dir daher leider gerade kein Trace ziehen.

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 5 von 19

Der Speedport ISDN Adapter wird von der Telekom nur mit ganz bestimmten Routermodellen unterstützt, von daher würde ich eher empfehlen, eine IP-fähige TK-Anlage oder ein richtiges Media Gateway einzusetzen.

Die Digitalisierungsbox Premium (oder auch bintec be.IP plus) kann beides, und das auch hinter einem anderen Router.

Gruß,
Karlheinz Schmidthaus
selbstst. IT-Dienstleister & DigiBox-Premium/Smart - Experte (kein Telekom-Mitarbeiter) www.ksit.de
.........................................................................................
bintec be.ip plus / Digitalisierungsbox Premium
für den ALL-IP-Anschluss, incl. vorhandener ISDN-TK-Anlage, Team-Ruf, WLAN-Controller, Anrufbeantworter, Nachtschaltung, Parallelruf, VPN, u.v.m.
Hilfe / Kontakt per PN etc. möglich