abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Willkommen in der Business Community

Die Telekom Community für Geschäftskunden

Sie sind hier:
Aktueller Hinweis
Antworten

Portweiterleitung/NAT Probleme bei Digitalisierungsbox Smart

Highlighted
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 8

Hallo zusammen,

 

für einen von außen erreichbaren Link einer Wawi Software (http://DYNDNSNAME:8088/kwp_dataservice/Service.asmx ) benötige ich eine Portweiterleitung.  Intern ist der Link mit localhost statt der DynDNS Adresse auf dem Server erreichbar nur von außen nicht. Laut Hersteller muss hierfür TCP Port 8088 freigegeben werden.

 

Nun habe ich mich an die Anleitung gehalten und dachte das wäre recht einfach, doch es funktioniert einfach nicht. Vielleicht hat jemand einen Tipp und erkennt einen Fehler in meiner Konfiguration?

 

Im Anhang habe ich Screenshots meiner gemachten Einträge hochgeladen. Über Hilfe wäre ich dankbar.

7 ANTWORTEN 7
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 2 von 8

Hallo @KScomp,

ich kann keinen Fehler erkennen.

Da mußt du wohl tracen.

 

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 3 von 8

Hallo  @KScomp

leider kenne ich die DigiboxSmart nicht. Funktioniert denn der Zugriff auf die DynDNS-Adresse von außen?

 

Einfach mal einen Ping auf die DynDNS-Adrese von außen absetzen und überprüfen, ob die zurück gemeldete IPv4 Adresse auch der WAN-IP des Internetanschlusses entspricht.

 

An der Firewall im Router muss normalerweise nichts geändert werden, da durchgeroutete Pakete sowieso nicht analysiert werden.

 

Gruss -LERNI-

 

Edit: Du schreibst auch dass es mit "localhost" funktioneirt. Geht es denn auch, wenn der Zugriff von einem anderen Client aus direkt auf die http://192.168.51.9:8088 Adresse versucht wird. 

Manchmal verliert man, manchmal gewinnen die Anderen
Ich bin auch Kunde, kein "T"-Mitarbeiter
---------------------------------------------------------------------------------
Sollte jemand Rechtschreibfehler finden, kann er sie gerne behalten.
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 4 von 8

@Lerni

Ein nslookup dyndnsadresse würde es auch tun.

Eine Firewallregel ist bei der nicht vertrauenswürdigen WAN-Schnittstelle Pflicht.

 

 

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 5 von 8

@wari1957


@wari1957 schrieb:

@Lerni

Ein nslookup dyndnsadresse würde es auch tun.

Eine Firewallregel ist bei der nicht vertrauenswürdigen WAN-Schnittstelle Pflicht.

 


Muss die Regel wirklich von Hand im Router eingerichtet werden? Habe ja schon geschrieben, dass ich den nicht kenne.

 

In allen anderen Routern, die ich kenne, wird diese Regel automatisch gesetzt, wenn man die Weiterleitung einrichtet. Somit muss man sich darum eigentlich nicht kümmern. Allerdings lässt sich die Firewall bei AVM und auch den Speedports nicht selbst konfigurieren.

 

Sollte der "Server" unter 192.168.51.9 jedoch eine Firewall haben (Windows?), so muss dort natürlich eine Regel gesetzt werden, sonst wird dort der Zugriff aus dem WAN natürlich blockert.

 

Gruss -LERNI-

Manchmal verliert man, manchmal gewinnen die Anderen
Ich bin auch Kunde, kein "T"-Mitarbeiter
---------------------------------------------------------------------------------
Sollte jemand Rechtschreibfehler finden, kann er sie gerne behalten.