abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Willkommen in der Business Community

Die Telekom Community für Geschäftskunden

Sie sind hier:
Aktueller Hinweis
Antworten

Umstellung von ISDN auf IP: 2 Rufnummern behalten?

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 12

HAllo!

Wir haben unseren ISDN-Anschluss auf IP umstellen lassen, es blieb uns ja nichts anderes übrig. Beim alten Anschluss hatten wir in den zwei Etagen (zwei getrennte Wohnungen) auch  zwei verschiedene Rufnummern, theoretisch wäre auch eine dritte möglich gewesen. Nach Anschluss des neuen Routers Zyzel Speedlink 5501, den ich nach Beratung der Telekom bestellt habe, geht nur nur eine Rufnummer. Daraufhin rief ich wieder bei der Telkom an, schilderte das Probelm und es wurde mr geraten, zwei Speedphones 11 zu bestellen, eines mit Basisstation, eines ohne. Die beiden Telfone kamen heute und es stellt sich heraus, dass es nicht funktioniert. Es geht nach wie vor nur eine Nummer, beide Telefone nehmen die gleiche nummer, wenn ich das telfone mit der BAsisatation am Router anschließe und das andere an de Basis anmelde. Wie kann ich die zwiete Nummer vergeben? Gibt es noch einen Adapter? Geht e überhaupt mit diesen Speedphone Telefonen? Kann ich sie dann wieder umtauschen? Welche soll ich dann bestellen? Ich wäre dankbar für einen Tipp!

A. St.

11 ANTWORTEN 11
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 2 von 12
Natürlich nehmen beide Telefone die gleiche Nummern, da der Zyxel kein DECT Basis hat, laufen beide über die Speedphone 11 Basis als ein analoges TGeät.
Was hast du denn für alte Geräte vorhanden?
Wenn es ISDN war, muss es doch nur wieder an den Zyxel angeklemmt werden, dann ist alles wie vorher!? Das geht leider nicht aus dem Post hervor, wie es bisher war, was wo angeschlossen WAR.
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 3 von 12

Die IP-Anschlüsse kommen mit (mindestens) drei Rufnummern daher.

 

Im Geschäftskundenbereich (hier ist ja auch der Thread eingestellt) wird gerne der Speedlink 5501 verkauft.

Dazu die beiden Speedphones und nur eine Basis kann o.k. sein, wenn ein anderes schnurgebundenes Telefon vorhanden ist. Wenn beide Parteien mit den Speedphones und nur einer (analogen!!!) Basis zeitgleich telefonieren sollen, dann ist das natürlich totaler Käse.

Achtung! Klick hier! Kundennummer/Rückrufnummer im Forenprofil nicht öffentlich sichtbar eintragen

Ich bin Telekomkunde, kein Telekomangestellter. Und ich bevorzuge meist AVM Hardware: Meine Profilseite
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 4 von 12

@Baerschen

 

Wurde beim Kauf des Zyxel angesprochen, dass beide Speedphones eine separate Nr. nutzen sollen?

 

Wenn ja, dann war das eine krasse Fehlberatung - entweder müssen beide Speedphones

eine separate Basisstation nutzen - oder ein Router mit integriertem DECT-Modul

wäre erforderlch gewesen.

 

Leider fehlen alle Infos, ob u. welche ISDN-Geräte vorhanden sind bzw. weiter genutzt

werden sollen.

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 5 von 12

Mit den alten Geräten ging es nicht, das waren "Siemens Gigaset 4110 ISDN", da konnte ich eins der Telfone am Router anschließen (unten über den DSL-Stecker). Das zweite war über die NTBA und ein Kabel nach unten ins Erdgeschoss verbunden.

Beim neuen Router habe ich keine Möglichkeit, ein zwites Telfon anzuschließen, daher kam wohl der BErater bei der Telkom auf die Idee, es mt dem Speedphoen 11 und einer BAsisstation zu versuchen und das zweite Telefon (nur mit Ladeschale) an der Basis anzumelden. Das klappt aber nicht....