Antworten
Gelöst

Android 7 Update für Galaxy S7

4 Sterne Mitglied
4 Sterne Mitglied
Beitrag: 1231 von 1.536

@Michael Pa. schrieb:
Das ist ohne die Hintergründe zu kennen, natürlich leicht gesagt. Fehlerhafte Software möchten wir niemandem zumuten. Dass da dennoch Verbesserungspotential besteht ist klar.

Grüße
Michael

Hinweis zur Information:

Eine Software ist insbesondere dann fehlerhaft, wenn sie unter sicherheitsrelevanten Aspekten nicht mehr aktuell ist!!!

Highlighted
3 Sterne Mitglied
3 Sterne Mitglied
Beitrag: 1232 von 1.536

Deshalb habe ich mich auch ans BSI gewandt. Leider bis heute noch keine Antwort erhalten.

 

Rechtslage in Deutschland:

"In Deutschland gehört die regelmäßige Lieferung von Updates bei Software zum Gewährleistungsrecht der §§433 ff. BGB  Die Lieferung von Updates oder Patches soll die auf dem Rechner bzw. Smartphone der Kunden vorhandene Software reparieren. Es handelt sich somit um eine Nachbesserung. Die Kunden haben auch das Recht die Nachbesserung sofort zu verlangen, so dass ein zögerliches Weitergeben von Updates dem Kunden das Recht gibt zu mindern oder zurückzutreten. Diese Gewährleistung gilt allerdings nur für zwei Jahre, bei gebrauchten Sachen, für ein Jahr."

 

Sobald ich eine Antwort erhalte, werde ich diese auf jeden Fall posten.

Schönes Wochenende!

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1233 von 1.536

@Jürgen Widmann schrieb:

Deshalb habe ich mich auch ans BSI gewandt. Leider bis heute noch keine Antwort erhalten.

 

Rechtslage in Deutschland:

"In Deutschland gehört die regelmäßige Lieferung von Updates bei Software zum Gewährleistungsrecht der §§433 ff. BGB  Die Lieferung von Updates oder Patches soll die auf dem Rechner bzw. Smartphone der Kunden vorhandene Software reparieren. Es handelt sich somit um eine Nachbesserung. Die Kunden haben auch das Recht die Nachbesserung sofort zu verlangen, so dass ein zögerliches Weitergeben von Updates dem Kunden das Recht gibt zu mindern oder zurückzutreten. Diese Gewährleistung gilt allerdings nur für zwei Jahre, bei gebrauchten Sachen, für ein Jahr."

 

Sobald ich eine Antwort erhalte, werde ich diese auf jeden Fall posten.

Schönes Wochenende!


Versuch mal sowas durchzusetzen, wirst mal sehen wie viele Schlupflöcher und Verzögerungen Deutschland in solchen Fällen bietet. Dein Smartphone wird sicher schon lange nicht mehr aktuell sein, geschweige noch in Deinem Besitz, bis Du mal langsam ein Ergebnis erzielst. Auch Deine Rechtsschutz wir schon mehrfach kapitulieren und Dein Kto. wird auch leer sein.

Ich würde sowas erst garnicht versuchen, wechsel lieber den Hersteller und Provider und geh mit Deiner Partnerin gut essen!

5 Sterne Mitglied
5 Sterne Mitglied
Beitrag: 1234 von 1.536

ja, ja ... das alte Thema: Recht haben und Recht bekommen... aber lassen wir das... 

by the way... 

 

was macht denn der Sticky? 

 

https://telekomhilft.telekom.de/t5/Handys-Datengeraete/Aktuelle-Freigaben-fuer-kommende-Software-Upd...

 

Es wird sich doch bestimmt ein Kunde finden, der Euch Eure Versionsnummern durchgibt Lachend

 

Edit: Ach Mensch, ich will mal nicht so sein... steht ja auf Sammobile.com: 

 

PDA: G935FXXU1DQD2

CSC: G935FDDX1DQD2

CHANGELIST: 11104523

BUILD DATE: 07.04.2017)
Android security patch level: 01.04.2017

3 Sterne Mitglied
3 Sterne Mitglied
Beitrag: 1235 von 1.536

@macca76 schrieb:

@Jürgen Widmann schrieb:

Deshalb habe ich mich auch ans BSI gewandt. Leider bis heute noch keine Antwort erhalten.

 

Rechtslage in Deutschland:

"In Deutschland gehört die regelmäßige Lieferung von Updates bei Software zum Gewährleistungsrecht der §§433 ff. BGB  Die Lieferung von Updates oder Patches soll die auf dem Rechner bzw. Smartphone der Kunden vorhandene Software reparieren. Es handelt sich somit um eine Nachbesserung. Die Kunden haben auch das Recht die Nachbesserung sofort zu verlangen, so dass ein zögerliches Weitergeben von Updates dem Kunden das Recht gibt zu mindern oder zurückzutreten. Diese Gewährleistung gilt allerdings nur für zwei Jahre, bei gebrauchten Sachen, für ein Jahr."

 

Sobald ich eine Antwort erhalte, werde ich diese auf jeden Fall posten.

Schönes Wochenende!


Versuch mal sowas durchzusetzen, wirst mal sehen wie viele Schlupflöcher und Verzögerungen Deutschland in solchen Fällen bietet. Dein Smartphone wird sicher schon lange nicht mehr aktuell sein, geschweige noch in Deinem Besitz, bis Du mal langsam ein Ergebnis erzielst. Auch Deine Rechtsschutz wir schon mehrfach kapitulieren und Dein Kto. wird auch leer sein.

Ich würde sowas erst garnicht versuchen, wechsel lieber den Hersteller und Provider und geh mit Deiner Partnerin gut essen!


Hi, danke für die Warnung. Sehe dies jedoch etwas entspannter. Im Moment habe ich nicht vor ein zivilrechtliches Verfahren gegen die Telekom einzuleiten. Von daher - no Panic.

Habe die Sache lediglich an das BSI gemeldet. Schließlich sind die, wie der Name schon sagt, für die "Sicherheit in der Informationstechnik" verantwortlich. Kassieren dafür ja auch unsere Steuergelder.

Mit meiner Partnerin werde ich trotzdem mal schick essen gehen"

Schönen Abend und Gruß!