abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Willkommen in der Business Community

Die Telekom Community für Geschäftskunden

Sie sind hier:
Aktueller Hinweis
Antworten

Telekom stellt sich tot

Highlighted
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 3

Am 19.10.2018 habe ich über das Online-Kontaktformular und zusätzlich über impressum@telekom.de versucht mein Anliegen darzusellen und warte seit dem vergeblich auf eine Antwort.

Nachstehend nun nochmals meine Nachricht, mit der Hoffnung auf ein Lebenszeichen Ihrerseits:

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Bitte um Weiterleitung meiner Nachricht an die vertretungsberechtigten Geschäftsführer:

Herr Dr. Ferri Abolhassan, Herr Michael Hagspihl und Herr Hagen Rickmann

 

Kundennummer Mobilfunk: xxx

Rufnummer xxx

Kundennummer Festnetz: xxx

Hauptrufnummer: xxx

 

Sehr geehrte Herren Geschäftsführer,

ich wende mich, aufgrund absoluten Unverständnisses über das Unternehmen, an Sie.

Ich war bisher ein zufriedener 1&1 Kunde, toller, unkomplizierter Kundenservice.

Allerdings war die Netzabdeckung nicht so gut wie bei der Telekom, weshalb ich mich zu einem Wechsel entschied.

Hier beginnt auch mein unaufhaltsames Kopfschütteln über die Telekom.

Ich wollte einen Privatkundenvertrag bei Ihnen abschließen. Bei 1&1 war ich Geschäftskunde.

Bei Ihnen erhielt ich die Auskunft, dass ich einen Geschäftskundenvertrag abschließen muss, um die bestehende Rufnummer importieren zu können. Nur so könnte die Telekom die Nummer importieren. Was natürlich kein Problem darstellt, da ich nach dem Import ohne weiteres zum Privatkundenvertrag wechseln kann.

Ich habe dem zugestimmt.

Bei meinem Festnetzvertrag (vorher Geschäftskunde bei Vodafone) geklappte dies ohne Probleme.

Nun das erste Problem – Ich bin Einzelkaufmann.

Bei 1&1 war der Vertragsabschluss unkompliziert und schnell. Sie allerdings verlangten einen Handelsregisterauszug, um meine Nummer importieren zu können.

Nachdem ich Sie darüber aufgeklärt habe, dass ein Einzelkaufmann nicht im Handelsregister gelistet ist – das natürlich etliche Telefonate mit Ihrem Hause erfordert hat – konnte ich endlich einen Vertrag bei Ihnen abschließen und meine Nummer konnte übernommen werden.

Schon hier von Kundenfreundlichkeit, Lösungsfindung seitens des Unternehmens keine Spur.

Kurz gesagt ein Neukunde muss Bemühungen anstellen, um bei Ihnen einen Vertrag abzuschließen.

Nachdem der Anbieterwechsel vollzogen und die Rufnummer importiert war, wollte ich wie angekündigt und vereinbart zum Privatkundenmodell wechseln. Dabei erhielt ich die Auskunft, dass das jetzt doch nicht so einfach möglich ist. Der Wechsel ist erst nach einer Laufzeit von 12 Monaten und einer vorzeitigen Vertragsverlängerung möglich.

Ich habe also nun seit 12 Monaten einen Vertrag mit der Option alle 12 Monate den Vertrag vorzeitig zu verlängern und ein neues Smartphone zu erhalten. Dafür zahlt man natürlich auch entsprechend.

Und ich wollte ja eine vorzeitige Vertragsverlängerung, weil ich ja immer noch einen Privatkundenvertrag wollte.

So und nun wollte ich gern (immer noch) meinen Geschäftskundenvertrag in einen Privatkundenvertrag umwandeln und ZWEI Partnerkarten dazu nehmen. Ihre Antwort: Geht nicht!

Ich muss den Vertrag auslaufen lassen, um wechseln zu können.

Warum? Ich bleibe doch Kunde? Ich wechsle nicht einmal den Tarif – nur die Rahmenbedingung!

Widerspricht sich mit der Aussage vom letzten Jahr und meine Tarifwahl wäre ja komplett unsinnig?

Wozu zahle ich dann den Aufpreis vorzeitig ein Handy zu bekommen, wenn ich gezwungen bin meinen Vertrag auslaufen lassen zu müssen?

Die Logik erschließt sich mir nicht. Ich kann doch für nichts zahlen, dem keine Leistung gegenüber steht. Ich zahle zwölf Monate für ein imaginäres Handy, dass ich aber bei Wechsel/ Kündigung nie bekomme?

Ich ärgere mich wahnsinnig darüber, dass man in Ihrem Hause weder telefonisch noch per E-Mail verlässliche Informationen, Erklärungen und kundenwunchorientierte Lösungsvorschläge erhält. Nicht einmal die Mitarbeiter in Ihren Shops können helfen, da sie keinen Zugriff auf Geschäftskundenkonten haben.

 

Kurz gesagt, strebe ich eigentlich nur einen privaten Festnetz- und Mobilfunkvertrag mit zwei zusätzlichen Partnerkarten an.

Ich bin nicht bereit, weiterhin Kunde bei einem Unternehmen zu sein, dass sich einfachen Kundenwünschen quer stellt, unverlässliche Auskünfte erteilt und nicht bereit ist kundenfreundliche Lösungsvorschläge anzubieten.

Vor allem möchte ich kein Kunde bei einem Unternehmen sein, dem ich mich als Kunde aufdrängen muss um Kunde zu bleiben.

Mit freundlichen Grüßen

Markus Wenzl

2 ANTWORTEN 2
1 Stern Mitgestalter
1 Stern Mitgestalter
Beitrag: 2 von 3
k
Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 3 von 3
Hallo @markus1712,

vielen Dank für das sehr angenehme Telefonat.

Schön, dass wir gemeinsam eine Lösung finden konnten.

Das Formular zur Übernahme findest du hier https://www.telekom.de/hilfe/downloads/mobilfunk-vertrag-ueberschreiben.pdf

Wir telefonieren erneut, sobald das Formular zur Übernahme vorliegt.

Außerdem habe ich Rücksprache mit meinem Kollegen, bzgl. des Imports der Callya Rufnummer, gehalten.
Das besprechen wir dann ebenfalls in unserem nächsten Gespräch.

Bei weiteren Fragen stehe ich dir sehr gerne zur Verfügung.
Bis dahin wünsche ich dir alles Gute und einen schönen Tag.

Liebe Grüße aus Kiel
Jamil-Ali G.
Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.