Community-Browser
abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Garagentorsteuerung

Sind Sie kein Privatkunde? Dann geht's hier zur Business Community
Aktueller Hinweis
iPhone 11, iPhone 11 Pro, iPhone 11 Pro Max und Apple Watch Series 5: Hier geht´s zu unserem Sammelbeitrag
legro 4 Sterne Mitgestalter
4 Sterne Mitgestalter
(5.346 Ansichten)

Vorab

Vorab

Nun gibt es endlich die als großen Wurf angekündigte neue Version 5.x der Smarthome App.

 

Aber wer nun denkt: Hurra! Endlich ist eine sinnvolle und logische Implementierung von Szenen und Regeln gelungen, die - wie es sich gehört - mittels boolscher Logik zustands- oder gar ereignisgesteuert sich einsetzen lässt, hat die Rechnung ohne die Entwicklungsabteilung von Qivicon gemacht. Die derzeitige Implementierung von sog. Regeln ist ein trauriges Beispiel dafür, dass es den Entwicklern an der nötigen Weitsicht fehlt. Statt sich um die Einbeziehung ambitionierter Kunden zu bemühen, werden diese regelrecht ausgebremst.

 

Was lange währt, wird (hoffentlich) endlich gut. Leider ist die Entwicklungsabteilung von Qivicon/Telekom (noch) nicht willens, uns eine vernünftige Garagentorsteuerung anzubieten. Wer glaubt, dass das alte Werbevideo, in dem ein (un)glücklicher Kunde im Garten sitzend fröhlich ein Garagen- und ein Gartentor öffnet und schließt, etwas mit der Wahrheit zu tun hat, wird sich verwundert fragen, was das soll. Aber man scheint nichts dazugelernt zu haben: Was dieses Video mit der Realität zu tun hat, fragt sich wohl jeder, der um den Stand der derzeitigen Entwicklung bei Qivicon weiß.

 

Dennoch gibt es eine Lösung (allerdings nicht von Qivicon), die ich hier vorstellen möchte.

Bei all dem Ganzen ist jedoch VORSICHT geboten. Wer nicht über die nötigen Fachkenntnisse verfügt, sollte die Finger von diesen Sachen lassen! Ansonsten kann es sehr schnell lebensgefährlich werden.

 

Voraussetzungen

 

Anforderungen an den Torantrieb

Die meisten Garagentore werden durch kurzzeitiges Schließen (Impulssteuerung) zweier Kontakte gesteuert. Je nach Status des Tores werden folgende Reaktionen ausgelöst:

 

  • Tor zu → Tör öffnet
  • Tor offen → Tor schließt
  • Tor bewegt sich → Tor hält an
  • Tor halb offen und steht → Tor kehrt seine ursprüngliche Richtung um

Unter diesen Bedingungen kann man die nachfolgende Lösung verwenden.

 

Für die hier vorgestellte Lösung werden die ersten beiden Bedingungen verwendet. Diese Eigenschaften sollte übrigens für die meisten Tore zutreffen.

Zubehör

Ein Rollladenaktor steuert ein Relais für 230V, das als sog. Schließer arbeitet; d.h.: Im stromlosen Zustand ist das Relais geöffnet. Ein Tür-/Fensterkontakt wird zur Überprüfung des Torstatus' eingesetzt.

 

Garagentor_5.JPGRollladenaktor   Garagentor_3.JPGRelais: Schließer Fensterkontakt.jpgTür-/Fensterkontakt

Lösung

 

Schaltung

Beide Ausgänge des Rollladenaktors für Hoch- und Runterfahren werden mit dem Relais (Kontakt A1, an A2 kommt der Nullleiter) verbunden. Die beiden geschalteten Kontakte (13/14) des Relais' werden mit den Anschlüssen des Torantriebs verbunden, an denen der Tastimpuls signalisiert werden muss.

 

Garagentor.png

 

Konfiguration

In der Konfiguration des Rollladenaktors werden die Laufzeiten für das Öffnen bzw. Schließen auf ca. zwei Sekunden eingestellt. Darüber hinaus muss die Anzahl der Fahrten, nach denen eine Kalibrierungsfahrt erfolgt (siehe: neu kalibrieren nach ..), auf "0" eingestellt werden.

 

 

  Garagentor_6.JPG


Funktionsweise

Drückt man an dem Rollladenaktor auf ZU, wird für zwei Sekunde das Relais geschlossen; bei einem Druck auf AUF ebenso. Hierdurch wird der Torantrieb in Bewegung gesetzt und das Tor öffnet bzw. schließt je nach Zustand, in dem es sich befand.

Geht man jetzt diszipliniert zu Werke und drückt nur bei geschlossenem Tor auf AUF und nur bei geöffnetem Tor auf ZU, so zeigt das Rollladensymbol in der Smarthome App das Tor in der richtigen Stellung. Ist der Status des Tores unbekannt, kann man in der Fernbedienung der Smarthome App den Zustand am zur Kontrolle eingesetzten Tür-/Fensterkontaktes einsehen.
Sollte durch falsche Reihenfolge beim Drücken auf AUF/ZU oder Bedienung des Torantriebs über eine andere Quelle die Anzeige in der App falsch sein, kann man mit einem Druck auf die eigentlich falsche Taste (AUF/ZU) dies (sogar aus der Ferne) korrigieren.

 

Garagentor_1.JPGStatusanzeige: offenes Tor     Garagentor_2.JPGStatusanzeige: geschlossenes Tor

Ist das Tor AUF, aber es wird als ZU angezeigt (Symbol des Rollladenaktors), so muss dennoch auf ZU gedrückt werden. Dies kann mittels der entsprechenden manuellen Situation oder am Rollladenaktor selbst geschaltet werden. Diese Aktion hat zur Folge, dass sich der Torantrieb in Bewegung setzt und das Tor schließt. Die Rollladenaktoranzeige verbleibt auf der Anzeige ZU. Die Welt ist anschließend also wieder in Ordnung.

Diese Akrobatik wäre nicht vonnöten, könnte die Aktion Rollladen schließen bedingt ausgeführt werden, d.h.: Der Rollladenaktor schaltet nur bei einem Druck auf ZU, wenn der Rollladen im System als AUF vermerkt ist. Leider schaltet der Rollladenaktor bei einem Druck auf ZU auch dann, wenn der Rollladen als ZU im System registriert ist. Das verstehe wer will.

 

Das Ganze ist ziemlich unausgegoren implementiert.

 

Automatisierungen


Situationen

 

Garagentor_4.JPGSituation zur Steuerung des Tores

Die Situationen Garage AUF bzw. ZU bewirken dasselbe wie ein Druck auf den Rollladenaktor.

 

Um das Tor mittels einer einzigen Situation zu öffnen und zu schließen, wird eine manuelle Situation AUF-ZU definiert, die bei ihrer Aktivierung das Tor öffnet und bei ihrem Beenden es wieder schließt. Hierzu muss man in der Konfiguration der Situation in der Option ENDE den Schaltzustand geschlossen aktivieren. 

 

Garagentor_7.JPGmanuelle Situation AUF-ZU konfigurieren

 

Situation für vergessliche Leute

 

Die folgende Situation, welche zeit- und sensorgesteuert (Helligkeitssensor und Tür-/Fensterkontakt) konfiguriert wird, dient dazu, das Garagentor zu schließen, wenn es zwischen Sonnenuntergang und Sonnenaufgang richtig dunkel ist.


WENN Sonnenuntergang < Zeit UND Helligkeit < Sollwert UND Tor offen DANN Tor schließen.

 

Garagentor_8.JPGGarage abends ZU

Bei der Verwendung dieser Situation ist jedoch Vorsicht geboten!

 

Falls deren Bedingungen hinsichtlich Zeit und Helligkeit erfüllt sind, wird sie beim manuellen Öffnen des Tores natürlich aktiviert. Dies wiederum sorgt dafür, dass das Relais anzieht und das Tor in der Regel zum Stillstand bringt.

 

Im Zeitintervall Sonnenuntergang - 4 Min. < aktuelle Zeit < Sonnenuntergang + 60 Min. schließt diese Situation das Tor, wenn zusätzlich der aktuelle Helligkeitswert im gewählten Wertebereich des Lichtsensors liegt. Kommt man also spät nachts nach Hause, so sollte beim manuellen Bedienen der Torsteuerung diese Situation nicht wie oben beschrieben dazwischen funken.

 

Spoiler
sinnlose Regen

(sinnlose) Regeln(?)

 

Nach einigen Anlaufschwierigkeiten und nach dem letzten Update hatte ich die Hoffnung, dass die Entwickler doch noch eine sinnvolle Steuerungslogik implementiert hätten. Leider weit gefehlt.

 

Man hat offenbar bloß den Geschmack der Mehrheit zutreffen gesucht und eine in der Tat komfortable Steuerung für Beleuchtungszwecke etabliert. Alles Andere, was rechts und links davon möglich gewesen wäre, hat man tunlichst ausgeklammert.

 

So funktioniert die im Folgenden vorgestellte Regel nur, wenn mal wieder das System klemmt. Dabei ist sie eigentlich ganz einfach gestrickt: Ist das Garagentor zwischen Sonnenuntergang und Sonnenaufgang geöffnet, so soll eine Nachricht verschickt werden, dass es in zehn Minuten geschlossen wird; nach Ablauf dieser Zeit wird das Tor geschlossen und man wird in einer weiteren Meldung darüber informiert.

 

GaragentorNachtsSchließen.jpg

Wer so schlicht denkt, hat leider die Rechnung ohne die viel subtiler denkenden Entwickler gemacht.

 

In den letzten Tagen funktionierte diese Regel wie gewünscht und ich wollte schon jubeln. Leider war das Ganze auf massive Störungen im System zurückzuführen, die offenbar die Reaktionen der Homebase so stark verzögert haben, dass die Regel wie eigentlich gewünscht arbeitete. Übrigens - allein, dass auch in der DANACH-Sektion die Verzögerung zusätzlich zur Option Dauer in der DANN-Sektion eingerichtet werden könnte, ermöglichte bereits eine Lösung für dieses Problem.

 

Tatsächlich geschieht folgendes: Die Regel arbeitet zunächst wie gewünscht. Sind jedoch einmal die Reaktionszeiten der Homebase nicht verzögert, dann sind die Bedingungen in der WENN-Sektion schon wieder wahr, bevor der Tür-/Fensterkontakt das Tor als geschlossen melden kann. Daher startet die Regel erneut und das Spiel würde unermüdlich die ganze Nacht so weitergehen.

 

 

trauriges Fazit

Ansprüche

Da entwickeln unsere Vorfahren phantastische Theorien und Strategien - hier allen voran George Boole - um sinnvolle Lösungen durch mathematische und logische Verknüpfungen zu ermöglichen, und was machen die Entwickler heutzutage? Sie gehen hin und kastrieren deren Möglichkeiten, um den Geschmack der Masse zu treffen: Man hatte offenbar den speziellen Fall einer Beleuchtungssteuerung im Blickfeld und vergaß mehr oder weniger alles Andere. Es gilt offenbar in unserer Gesellschaft ein Erhaltungssatz: Quantität x Qualität = const.

 

Alternativen

Dabei wäre es mit den heutzutage zur Verfügung stehenden, üblichen Kontroll- und Befehlsstrukturen ein Leichtes gewesen, nicht nur die - ohne Wenn und Aber gute - Lösung für Beleuchtungszwecke, sondern auch obige Regel realisieren zu können: WENN .. DANN .. SONST .. in Verbindung mit TIMERn hätten die Lösungen geliefert.

 

Hier sollte endlich ein Umdenken stattfinden. Statt jene unter den Kunden, die auch ohne digitale Agenda 4.0 bereits informationstechnische Grundlagen beherrschen, zu verwirren, sollte man diese einzubinden suchen. Die Lösungen, welche ambitionierte Kunden entwickeln könn(t)en, wären statt Ursachen für Kritik eine Bereicherung für Qivicon. Um die unbedarfteren Gemüter vor sich selbst zu schützen, sollte man einen Expertenmodus implementieren, der die hierzu notwendigen optionalen Steuerungsbefehle zugänglich macht. Damit jedoch am Ende alle in den Genuß von diesen Erweiterungen kommen können, sollte es möglich sein, diese Lösungen als Makros zu realisieren. Ein in den Anfängen bescheidener Satz an Kontrollstrukturen und Befehlen bereitzustellen, sollte dem Entwicklerteam gewiss möglich sein.

 

Verweise ..
Im Qivicon-Forum und auch in der Telekom hilft Community sind hier und hier Threads zu finden, die im Zusammenhang bzw. Vorfeld mit der Erstellung dieser Lösung entstanden sind.

 

 Viel Erfolg ..

.. beim Basteln wünscht euch legro.