Antworten
Gelöst

APL erweitern

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 9

Hallo,

wir sind nun seit knapp drei Monaten damit beschäftigt einen DSL Anschluss zu bekommen.

 

Heute habe ich vom Bauherrenservice die Aussage erhalten, dass der APL im Haus wohl voll sei und dieser erweitert werden muss. Dessweitern wurde mir gesagt ich müsste für dieses Problem einfach zu unserem Anbieter vor Ort und dort einen Anschluss mit dem Zusatz das der APL erweitert werden muss beantragen. 

Dann soll wohl alles von alleine laufen.

 

Anbieter vor Ort ist für mich in diesem Fall NetCologne, da die Leitungseigentümer sind.

Also bin ich in den nächsten NetCologne Shop und habe die Situation mal angesprochen.

Aussage von dort nun ist, dass der Hauseigentümer beim Bauherrenservice der Telekom anrufen muss um die Erweiterung zu beantragen.

 

Was ist denn nun richtig? 

2 AKZEPTIERTE LÖSUNGEN

Akzeptierte Lösungen
Highlighted
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 2 von 9

@Dennisdudda Wenn du bei der Telekom einen Anschluss bestellst (Magenta Zuhause S oder falls verfügbar Magenta Zuhause Regio), dann wird dein APL erweitert. Das dauert zwar ein wenig, allerdings nicht ewig.

 

Beauftragst du bei einem anderen Anbieter den Anschluss, hat dieser auch Kontaktwege, dies in die Wege zu leiten (bei der Telekom), dein Ansprechpartner bleibt dann allerdings dein Provider. Die Telekom kennt dich nicht und kann dir nicht helfen.

 

VG

Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 3 von 9
Guten Abend @Dennisdudda,

am besten ist, wenn du erst einmal einen Magenta Zuhause S bestellst, wie @Strausemaker schon schrieb, dauert ers ein wenig, aber nicht lange.

Danach kannst du gerne auf den Regio Tarif wechseln, vorher geht es leider nicht.

Liebe Grüße
Stella A.
Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.

Ihr möchtet die Telekom von morgen aktiv mitgestalten? Hier könnt ihr eure Ideen loswerden.
8 ANTWORTEN 8
Highlighted
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 2 von 9

@Dennisdudda Wenn du bei der Telekom einen Anschluss bestellst (Magenta Zuhause S oder falls verfügbar Magenta Zuhause Regio), dann wird dein APL erweitert. Das dauert zwar ein wenig, allerdings nicht ewig.

 

Beauftragst du bei einem anderen Anbieter den Anschluss, hat dieser auch Kontaktwege, dies in die Wege zu leiten (bei der Telekom), dein Ansprechpartner bleibt dann allerdings dein Provider. Die Telekom kennt dich nicht und kann dir nicht helfen.

 

VG

Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 3 von 9
Guten Abend @Dennisdudda,

am besten ist, wenn du erst einmal einen Magenta Zuhause S bestellst, wie @Strausemaker schon schrieb, dauert ers ein wenig, aber nicht lange.

Danach kannst du gerne auf den Regio Tarif wechseln, vorher geht es leider nicht.

Liebe Grüße
Stella A.
Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.

Ihr möchtet die Telekom von morgen aktiv mitgestalten? Hier könnt ihr eure Ideen loswerden.
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 4 von 9

Guten Abend,

 

erst einmal vielen Dank für die schnelle Antwort.

Ich hatte auch schon schon mal einen Magenta Zuhause Regio bestellt nur der Auftrag wurde mir dann nach ein paar Wochen wieder storniert. 

 

Wäre das dann anders verlaufen wenn ich das mit APL erwähnt hätte ? Wusste ich zu dem Zeitpunkt ja leider noch nicht.

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 5 von 9

Hallo @Dennisdudda,

 

Wäre das dann anders verlaufen wenn ich das mit APL erwähnt hätte ?

Nein.

Die Telekom muss für Anschlüsse der Mitbewerber ihr Leitungsnetz nicht erweitern und tut dies auch nicht.

Ohne dass ein Bedarf für einen Telekomkunden besteht, wird für die Erweiterung der Hauszuführung keine Baumaßnahme eingeleitet.

 

 

Ich hatte auch schon schon mal einen Magenta Zuhause Regio bestellt nur der Auftrag wurde mir dann nach ein paar Wochen wieder storniert.

Weil dies ein letztendlich auch nur ein TAL-Anschluss des Mitbewerbers ist. Einziger Unterschied, der Endkunde hat die Telekom als Provider. Aber die Leitung selbst, mietet der Mitbewerber und kein Telekomkunde.