Antworten

Kompliziert statt einfach

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 6 von 22

Es gibt nur eine Telefondose, die Telekom bewirbt diese Anlage mit einer Geschwindigkeit von 175.000! Ich bin daher auch wegen Umzug von 50.000 auf 100.000. + Magenta TV gewechselt. Wie schon gesagt, der Techniker war hier und meinte beim ersten Blick, das sieht schon mal sehr gut aus mit dem Speedport, dann ging er in den Keller, wieder nach oben und wechselte die Dose aus, verkabelte das neu und ging erneut in den Keller, da hier kein Fehler zu finden war, fuhr er zum Verteilerkasten und meinte er musste vier Leitungen auf das Haus schalten und aus einer einfachen Freischaltung wäre eine Störungs-Behebung geworden, auf jedenfall sollte das 20 Minuten später gehen, der Speedport würde sich nur noch einpendeln... passiert ist dann nichts, habe natürlich als langjähriger Kunde alles probiert, vom Netz trennen, Reset und Co, die Antwort der Hotline war dann, es liegt ein Leitungsschaden vor. Nur dann frage ich mich, wieso niemand mal in die Verteilerkästen schaut?

 

Hier war der Techniker 2x dran, hat die Dose gewechselt und war 2x im Keller jeweils immer mit einem "alles Okay"!

 

Gestern bekam ich noch einen Anruf wo die Telekom-Technik Abteilung meinte „Wissen sie woran es liegt?“ Ich bin Kunde, ich habe keine Ahnung an welchen Kabeln und Verteilerkästen es liegt, das wäre der Job der Techniker. Ich kann nur das sagen, was man mir als Laie sagt und wie gesagt, bei zwei anderen Umzügen, war das Problem stets im Verteilerkasten der Telekom und nicht in der Wohnung, einmal bekam ich sogar nur einen Anruf, das man das Problem „außen“ behoben hat und alles geht.

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 7 von 22

@Telekom-hilft-Teamwäre schön wenn ein Techniker mal die Schaltkästen im Viertel überprüft. Gibt es dann ein Sonderkündigungsrecht? Es gibt ja wohl Anbieter, die scheinbar die Leitung schalten können, via Kabel-TV, wäre schade nach über 15 Jahren!!!

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 8 von 22

@Stefan2204  schrieb:

........Sonderkündigungsrecht.........via Kabel-TV........


Jo,

andere Mütter haben auch hübsche Töchter.

 

Bei so einem Dilemma würde mir sowas nicht sehr schwer fallen - Wertschätzung langjähriger Kunden sieht ja anders aus.

 

Mit Sonderkündigung wird hier nichts gehen, da musst du den Provider 2 x mit angemessener Frist nachweisbar gemahnt haben, die Leistung zu erbringen.

Nicht selten gibt's aber auch in so einem Fall ein Schnellstartpaket für LTE mit 30GB Volumen kostenlos zur Überbrückung und die Ausfallzeit natürlich zurückerstattet.

Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 9 von 22
Hallo @Stefan2204,

Ihre Enttäuschung ist verständlich.
Offenbar liegt hier eine Kabelunterbrechung am Verzweiger vor. Am Montag ist ein Technikereinsatz geplant, um den Schaden zu beseitigen.
Eine kurze Rückmeldung von Ihnen dazu würde uns freuen.

Auf die im Nutzerprofil hinterlegte Handynummer habe ich 10 GB Datenvolumen freigeschaltet.


Grüße Detlev K.
Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.

Ihr möchtet die Telekom von morgen aktiv mitgestalten? Hier könnt ihr eure Ideen loswerden.
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 10 von 22

Ich habe nun bis Montag eine letzte Frist (Sonderkündigung) gesetzt, immerhin 30 Tage ohne Internet, Telefon und TV!

 

Ein Mitarbeiter der Deutschen Telekom und zwar der Technik-Abteilung hat mich letzte Woche angerufen, positiv, er hat es wunderbar erklärt und mir mitgeteilt, das der Schaden mindestens 300 Meter vom Haus entfernt sei! Ich sagte, wieso gibt man mir laufend Techniker-Termin mit Anwesenheit? Das wäre völlig falsch sagte er, die Kollegen sollten mal das Protokoll lesen, es würde stehen, woran es liegt, ich glaube ein A und B Kabel erwähnte er.

 

Nun bekam ich erneut einen Termin mit Anwesenheit, was aber Beruflich nicht klappte, meine Hinweise werden völlig ignoriert, die Firma die kommt, fragt immer nur, ob ich wüsste, was der Fehler sei! Mein Verweis das, dass Telekom Techniker-Team das ganze außerhalb festgestellt hat, wird ignoriert. Ein anderer Anbieter kann Freitag anschließen, daher werde ich wohl eine Sonderkündigung nach fast 15 Jahren durchziehen. Es hätte längst jemand was tun können, soll ich die Straße aufbaggern? Ich denke als Kunde ist das nicht mein Job!!!!