Antworten

Langes Antennenkabel oder Speedport Hybrid auf den Dachboden?

Highlighted
2 Sterne Mitgestalter
2 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 11 von 11

Also -  zum einen brauchst Du für LTE ZWEI Antennenkabel. Für 20 Meter sollte das mindestens H2000 sein - zwei Kabel mit je 1 cm Dicke, am Stecker 2 cm Dicke. Damit bekommst Du das Antennensignal relativ verlustarm in den Keller. Mit RG-58 verlierst Du bei LTE je nach Frequenz zwischen 05 und 1 dB/Meter Kabellänge.

Besser und einfacher ist es jedoch, wenn Du den Hybrid auf den Boden stellst, sofern dieser im Winter nicht zu kalt und im Sommer nicht zu heiß wird - letzteres ist noch schlimmer als die Kälte im Winter. In den Keller legst Du ein Netzwerkkabel von dem Hybrid aus. Allerdings würde ich die Fritzbox rausschmeißen - ein Switch ist dort besser aufgehoben, sonst hast Du ein Doppel-NAT, das macht nur Probleme.

Wenn Du eine Antenne installieren willst, beachte folgendes:

- Das Dach ist wärmegedämmt ? -> Antenne muß nach draußen, da die Dampfsperrfolien meist metallbeschichtet sind
- Das Dach ist was anderes als einfache Dachsteine ? -> Antenne muß nach draußen, weil sonst zu hohe Verluste

 

Antennenfreak - Der Spezialist für die Lösung von Empfangsproblemen