Antworten
Gelöst

Telekom Peering mit Apple iTunes gestört?

1 Stern Mitgestalter
1 Stern Mitgestalter
Beitrag: 356 von 525

@clakus  schrieb:

Ich verstehe nicht so Recht, warum die Engpässe nicht schon frühzeitig bemerkt wurden. Spätestens nach dem sich die ersten Kunden beschwert haben hätte man das doch leicht feststellen können. So haben wir uns erst vier Wochen rumärgern müssen. Einige haben ja in dieser Zeit völlig unnötigerweise ihre Hardware ausgetauscht. Das ist schon ärgerlich.


Die Engpässe deuten sich der Telekom schon lange, bevor es die Kunden bemerken, automatisiert im Reporting ihrer Netzwerk-Management-Systeme an. Die Telekom ist qualitativ und quantitativ allerbestens über die Engpässe informiert.

Das Prozedere gegenüber den Kunden ist einfach nur Kundenverar...ung.

3 Sterne Mitglied
3 Sterne Mitglied
Beitrag: 357 von 525

Dass das Beheben der Engpässe so lange dauert ist ein echter Nachteil, den man als Telekomkunde hat. Das muss sich ändern. Ich möchte nicht in ein paar Monaten bei Amazon oder Netflix auf dem trockenen sitzen. Es ist selbstverständlich, dass ein Kunde mit einen Vertrag mit einer Bandbreiten von 50 MBit oder mehr damit nicht nur E-Mails versenden will, sondern Videos streamen möchte. Es muss zum Service des Netzbetreibers gehören sicherzustellen, dass das auch funktioniert.

5 Sterne Mitglied
5 Sterne Mitglied
Beitrag: 358 von 525

@clakus  schrieb:

Es muss zum Service des Netzbetreibers gehören sicherzustellen, dass das auch funktioniert.


Genau, ich gehe mit der Formulierung sogar noch weiter:

1. Zusammenschaltungen ausreichend zu dimensionieren, dass es auch zur Primetime nicht regelmäßig (also mehrere Tage in Folge) zu Staus kommt, gehört zum Kerngeschäft eines Anbieters von Internetzugängen.

2. Wer sich selbst gerne als Premium-Anbieter bezeichnet, der hat da sogar noch frühzeitiger dafür zu sorgen.

3 Sterne Mitglied
3 Sterne Mitglied
Beitrag: 359 von 525

Auf diese Weise könnte die Telekom ihre üppigen Gewinne mit Sicherheit sinnvoller anlegen, als 604000 Dollar für den amerikanischen Kongresswahlkampf zu spenden.

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 360 von 525

Ich schließe mich auch an, seit kurzen eine 100 M/bit Leitung und Apps auf meinem iPad aktualisieren sich nur noch im Schneckentempo.

Morgen bekomme ich mein neues iPad Pro 11, mir graut es schon davor, es über das Telekom-Internet Netz einzurichten, wieviele Stunden wird das wohl dauern?

Ich überlege mir, dass ich es über das Mobilfunknetz von O2 einrichte, da gibt es kein Problem.

 

Gruß Andreas