• Aktueller Hinweis
        Ihr möchtet die Telekom von morgen aktiv mitgestalten? Hier könnt ihr eure Ideen loswerden.
        Kennt ihr unseren fleißigsten Mitarbeiter schon? Nein? Dann lernt ihn hier kennen. Oder sprecht einfach direkt mit unserem Digitalen Assistenten.
        Erlebt unseren Service live in Frankfurt! Wetten, dass unsere Kollegen euer Anliegen vor euren Augen lösen werden? Erfahrt hier mehr.

        Besonderheiten des aktuellen Updates der Media Receiver 201 und 401

        Markus L. Community Manager
        Community Manager

        Derzeit wird ein größeres Update sukzessive auf die Media Receiver 201 und 401 gespielt. Ab voraussichtlich Mitte April folgt das Update auch für den Media Receiver 601. Dabei gibt es ein bisschen was zu beachten. Warum das so ist, erklären wir euch in diesem Blogbeitrag.

         

        Client-Update 16zu5.jpg

         

        Was beinhaltet das Update?

        Neben vielen kleineren Optimierungen erwarten euch folgende Neuerungen:

        • Einführung der Erwachsenen-PIN und Freischaltung von Erwachsenenangeboten (ab 18+ Jahren). Die Verwaltung und Erstellung der Erwachsenen-PIN über die Webseite id-pass.de möglich.
        • Neue Comfort Funktion für die Benutzer-PIN: Mehrmalige PIN-Abfragen können bis 23 Uhr schon im PIN Dialog deaktiviert werden.
        • In der Suche werden die 5 letzten Sucheinträge gespeichert.
        • Im Menüpunkt Meine Aufnahmen können mehrere Aufnahmen ausgewählt und gruppiert gelöscht werden.

         

        Was unterscheidet dieses Update von den sonst üblichen?

        Das Update greift tief in die Grundfunktionen der Geräte-Software ein. Deshalb dauert der Update-Prozess länger, als ihr das eventuell von den letzten Updates gewohnt seid. Darüber hinaus wird sich euer Media Receiver während des Updates mehrfach neu starten.

         

        Was muss ich während des Updates tun?

        Ganz wichtig: Gar nichts! Das klingt im ersten Moment vielleicht etwas merkwürdig, aber ist wirklich wichtig: Das Update muss vollständig durchgeführt werden, damit euer Media Receiver im Anschluss fehlerfrei funktioniert. Schaltet das Gerät also bitte während des Update-Prozesses keinesfalls aus und trennt es auch nicht von der Internetverbindung.

         

        Es scheint etwas schiefgelaufen zu sein. Was kann ich tun?

        Hat es den Anschein, dass das Update nicht fehlerfrei durchgeführt werden konnte, lasst uns das bitte wissen. Entweder in einem neuen Beitrag oder als Kommentar hier im Blog. Wir nehmen dann Kontakt mit euch auf und kümmern uns um die Behebung.

         

        Ihr seid von der Dauer-Reboot-Schleife betroffen? // Update 8.April 2019

        Möglicherweise hilft folgendes Vorgehen: 

        • Router ausschalten
        • Festplatte herausnehmen
        • alle LAN Kabel vom Router abklemmen (LAN 1-4)
        • nur den Media Receiver an den Router anschließen
        • Router starten und warten bis er vollständig hochgefahren ist
        • den Media Receiver über den Schalter hinten 4x Ein-/Ausschalten, um die „Desaster Recovery“ am Receiver durchzuführen
          Wichtig: Damit der Desaster Recovery Agent auch wirklich gestartet wird, muss nach dem Einschalten solange gewartet werden bis "Starten" im Display des Media Receiver erscheint. Dieses Aus- und wieder Einschalten nun 4 Mal genauso wiederholen. Sobald „Netzwerk suchen“ im Display erscheint, den Media Receiver nicht mehr ausschalten. Das ist das Zeichen, dass der Desaster Recovery Agent gestartet ist.

        Sollte der Media Receiver danach immer noch nicht funktionieren, bitte als letzten Versuch, das Gerät 24 Stunden am Netz eingeschaltet lassen. Wenn das auch nicht hilft, meldet euch bei uns in der Community.

         

         

        Kommentare

        @Berserkus 

        die Bedienungsanleitungen des MR 401 sind dabei sehr eindeutig, dass man nur spezielle Festplatten der Telekom verwenden kann, wenn das Gerät normal laufen soll.

         

        Siehe verlinkte Bedienungsanleitung des Typ A auf Seite 49:

        "Die Festplatte wurde speziell für die Verwendung in einem Media Receiver 401 Typ A entwickelt. Andere Festplatten werden vom System erkannt und gesperrt. Der Media Receiver startet nicht."

        Und des Typ B auf Seite 51:

        "Die Festplatte wurde speziell für die Verwendung in einem Media Receiver 401 Typ B entwickelt. Die Festplatte des Vorgängermodells Media Receiver 400 ist identisch und kann verwendet werden. Andere Festplatten werden vom System erkannt und gesperrt. Der Media Receiver startet nicht."

        @Berserkus 

        es gibt eine Whitelist der zulässigen Festplatten und diese Liste kann nur die Telekom ändern.

        @Sherlockawas unter 100%tig unter totale Kundenverarsche zählt.. das ist 10000000%tig einfach irgendwelche Platten zugekauft worden. Also ob die extra was entwickeln lassen würden, wo die HD entwicklung in dem Bereich völlig ausgelatscht ist.
        Jede popelsplatte, gibt ja eh nur noch 3 Hersteller, erfüllt/übertrifft jegliche Anforderungen an eine Medienplatte.
        Das einzige was dort "entwickelt" wurde ist ein Abfrage ob auch die Platte akzeptiert wird.. Also eine 10min Programierarbeit :p

        @kurz59  und die wäre?
        bzw. wo einsehbar?

        Im Betriebssystem der Receiver und für User natürlich nicht einsehbar und schon gar nicht manipulierbar!Zwinkernd

        @Ludwig IIAlles ist manipulierbar! Nach recherchen im netz sind da auch welche am experimentieren.