CarConnect macht euer Auto smart!

Thomas Wi. Community Manager
Community Manager

Das Internet der Dinge macht viele Alltagsgegenstände smart. Ein Smart TV? Alter Hut! Smart Home? Habe ich längst! Und wie sieht es mit dem Auto aus? Ups, das ist von 2006…

 

CarConnect165.jpg

 

Während neue Autos natürlich auch schon smart gebaut werden, standen die älteren Modelle dumm da – im wahrsten Sinne des Wortes. Und ein neues Auto kaufen sich die Wenigsten mal eben so. Damit ist jetzt Schluss! CarConnect macht auch ältere Fahrzeuge ab Baujahr 2006 smart – und dazu verwandeln wir euren treuen Begleiter in einen HotSpot auf Rädern!

 

Mit Telekom CarConnect kann euer Auto all das:

 

  • Mehr Sicherheit – seht, wo eure Familie unterwegs ist, ohne mit Anrufen zu stören.
  • Mehr Schutz – lasst euch benachrichtigen, wenn euer Auto bewegt wird.
  • Mehr Internet – 10 GB Datenvolumen pro Monat für bis zu fünf Geräte gleichzeitig.

 

Wir haben direkt zum Marktstart von CarConnect einen Adapter ergattern können. Unser Karsten, den ihr vielleicht von den Telekom hilft News kennt, hat ihn ein paar Tage getestet. Seine Erfahrungen teilen wir mit euch in diesem Blog und in unser aktuellen Telekom hilft News.

 

 

Zunächst einmal zum Unboxing. Das ging dieses Mal relativ fix. In der Verpackung befindet sich nicht viel, da man für CarConnect nicht viel benötigt. Zunächst einmal der CarConnect-Adapter selbst: Er misst ungefähr 75x28x50 Millimeter, ist schwarz mit einem wunderschönen magenta Telekom-Logo. Zwinkernd Dazu gibt es ein SIM-Tool sowie eine kurze Bedienungsanleitung.

 

Nachdem ihr die Micro-SIM mit den 10 GB Datenvolumen in den Adapter eingelegt habt, regelt die App (iOS, Android) alles Weitere für euch: Sucht einfach im AppStore nach „CarConnect“. Danach registriert ihr euch für den Dienst mit eurer E-Mail-Adresse und eurer Handynummer. Anschließend bekommt ihr eine PIN auf euer Handy geschickt. Wenn ihr diese eingegeben habt, seid ihr registriert.

 

Nun muss der Adapter mit eurem Login verknüpft werden. Klingt kompliziert, ist es aber gar nicht. Auf dem Adapter klebt ein Barcode, den ihr direkt mit der App scannen könnt. Zack, fertig! Nun muss der Adapter nur noch an die OBD2-Schnittstelle eures Autos stecken. Diese hat entfernt Ähnlichkeit mit einem SCART-Stecker, den man vom Fernseher vielleicht noch kennt. Falls ihr nicht wisst, ob ihr diese Schnittstelle habt oder wo sie ist, könnt ihr das auf unserer Kompatibilitätsseite checken.

Habt ihr das erledigt, kann es direkt losgehen. Das Auto muss einmal bewegt werden, um die Einrichtung komplett abzuschließen. In Karstens Fall haben 3 Meter ausgereicht.

 

Die App bietet tolle Features: Sie führt zum Beispiel Buch über eure Fahrten oder prüft den Zustand eurer Batterie. Natürlich können Familienmitglieder – sofern sie den Login haben – auch nachsehen, wo ihr euch gerade befindet und ggf. schon einmal den Tisch decken. Zwinkernd

Und auch der 10-GB-HotSpot erfüllt seinen Zweck. Am Samstagnachmittag war Karsten mit einem Freund auf der Autobahn unterwegs. Dieser konnte über den HotSpot die Bundesliga-Konferenz auf seinem Tablet mitverfolgen.

 

Zudem kann man den CarConnect Adapter auch einfach austauschen und in einem anderen Fahrzeug verwenden. Die App informiert euch darüber, dass der Adapter nicht mehr mit dem ursprünglichen Fahrzeug verbunden ist. Sie zeigt euch natürlich auch an, wenn ein neues Fahrzeug erkannt wurde. Ideal also auch für Haushalte mit mehreren Fahrzeugen.

 

Insgesamt fällt Karstens Test-Fazit sehr positiv aus. CarConnect ist einfach zu benutzen und ist ein enormer Mehrwert für ein Auto, das vielleicht schon etwas in die Jahre gekommen ist. Alle Informationen zu CarConnect findet ihr auf der Produktseite und in unserem Hilfe & Serviceportal.

Was denkt ihr über CarConnect? Nutzt ihr es vielleicht sogar schon? Wenn ja, wie sind eure Erfahrungen? Gibt es Features, die ihr euch noch wünscht? Wir freuen uns auf eure Kommentare!

Kommentare

Hallo @Thomas Wi.,

 

vielen Dank für den informativen Bericht und klingt wirklich interessant. Das hört sich nach einem schönen Weihnachtsgeschenk für mich an. Zwinkernd

Leider wurde mein Auto noch nicht getestet. 

 

LG

Peuki

kws 5 Sterne Mitgestalter

Jetzt ist es dann noch wichig, das richtige Kartenmaterial zu integrieren.

 

carconnect.jpg

VG kws

Has 5 Sterne Mitgestalter

Was sagen die Fahrzeughersteller zur Nutzung der OBD II Schnittstelle für den Adapter? Übernimmt die Telekom jegliche Haftung, wenn es hier zu Problemen kommt?

Ist die elektromagnetische Kompatibilität zu den elektronischen Modulen des Auto gewährleistet?

Bei einigen Fahrzeugen ragt der Adapter in den Fußraum herein, sodass dieser einerseits beschädigt werden kann, andererseits aber auch eine Verletzungsgefahr darstellt.

Warum gibt es keine Möglichkeit für den Kunden, die gespeicherten Daten zu löschen und/oder Löschintervalle festzulegen. Wie sicher sind diese Daten gespeichert und wer hat oder könnte Zugriff darauf bekommen?

Warum kann der HotSpot nicht auch bei ausgeschaltetem Motor genutzt werden?

Fragen über Fragen ...

 

 

Hallo @Has, vielen Dank für deine Fragen. Die habe ich direkt mal mit dem zuständigen Produktmanager besprochen.

 

Was die Hersteller zur Nutzung der OBDII-Schnittstelle meinen, müssten die Hersteller am besten selber sagen. Was ich dazu sagen kann: der der CarConnect Adapter nutzt diese Schnittstelle, über die der Adapter nur Informationen auslesen,  jedoch keine Veränderungen am Fahrzeug vornehmen kann. Zum Thema Verletzungsgefahr und Kompatibilität: Der CarConnect Adapter ist vom TÜV Nord überprüft und freigegeben worden. Insofern kann man davon ausgehen, dass hier keine Gefahr besteht.

 

Die Daten aus den Autos werden über den CarConnect Adapter an unseren Partner Mojio übermittelt und zur Auswertung veredelt, die der Kunde mit einer App in verständlicher Form aufbereitet bekommt. Derzeit sind außerhalb der Vertragserfüllung keine weiteren Datenverarbeitungen mit den Daten aus den Fahrzeugen vorgesehen. Datenschutz wird bei der Telekom Deutschland sehr ernst genommen und dieses Produkt erfüllt alle rechtlichen sowie selbstauferlegten Standards zur sicheren Datenverarbeitung.

 

CarConnect ist für die Nutzung im Auto vorgesehen. Sonst könnten wir 10 GB Datenvolumen nicht zu diesem Preis anbieten. Zudem fährt der Adapter bei ausgeschaltetem Motor nach 5 Minuten in den Sleep Modus herunter, um die Batterie zu schonen.

 

 

wir haben dreimal Windows Phone, und jetzt?

Telekom ich bin begeistert!!!! Da wird echt geholfen, sind die BESTEN! 

Nach den ganzen Lobeshymnen nun mal ein realistischer Beitrag. 

Car connect: Braucht kein Mensch.

Überflüssig

Wird der Flopp des Jahres

Spielerei für Leute die gern Geld verschenken. 

Ich war vorhin im Telekom Shop. Nachdem ich gesagt habe das ich carconnect gern hätte, wurde ich angeschaut als würd ich vom anderen Stern kommen. Man habe schonmal gehört das sowas irgendwann mal kommen soll aber wüsste nicht das es das schon gibt. Nachdem die Mitarbeiterin dann an 2 PCs war hat sie Rausgefunden das es das Produkt seit 14.11 gibt aber der nächste Telekom Shop der das da hat wäre in Trier das ist140km entfernt. Sie würde es in dem Shop frühstens in 3 Wochen bekommen. Ich war eigentlich nur da, weil ich es dann direkt gehabt hätte und ich mir den Versand sparen wollte den man bezahlt wenn man es online bestellt.  Hab es jetzt über den chat bestellt und mich da mit dem Mitarbeiter geeinigt.

Find es trotzdem komisch das die Mitarbeiter darüber nix wusste und das es die Adapter scheinbar in noch so gut wie keinen Telekomshop gibt.

 

Ich hätte noch eine Frage, gibt es auch die möglichkeit die Daten alle am PC anzuschauen übern Webbrowser zum Beispiel

Hallo @gillio

tut mir leid, dass Sie unsere Kollegen mehr oder weniger informieren mussten. Verwirrt So soll es natürlich nicht laufen. In welchem Shop waren Sie denn?

Ihre Frage zu der Datenabfrage klären wir gerade. Wir melden uns hier, wenn wir eine Antwort haben. Fröhlich

 

Liebe Grüße

Susann R.

Hallo @gillio,

 

zu Ihrer Frage, ob es auch eine Möglichkeit gibt, die Daten alle am PC anzuschauen: Momentan ist das nicht möglich. Ob diese Funktion in Zukunft zur Verfügung stehen wird, ist noch offen. Da lassen wir uns einfach mal überraschen Zwinkernd Ich wünsche Ihnen einen schönes Adventswochenende!

 

Viele Grüße

Schmidti