• Aktueller Hinweis
        Kennt ihr unseren fleißigsten Mitarbeiter schon? Nein? Dann lernt ihn hier kennen. Oder sprecht einfach direkt mit unserem Digitalen Assistenten.
        Die Versteigerung der 5G-Lizenzen ist vorbei. Nutzt die Gelegenheit und stellt Chris Hab. von unserer Unternehmenskommunikation eure Fragen zum Thema 5G hier.
        Erlebt unseren Service live in Frankfurt! Wetten, dass unsere Kollegen euer Anliegen vor euren Augen lösen werden? Erfahrt hier mehr.

        Die häufigsten Fragen rund um die MagentaCLOUD

        Markus L. Community Manager
        Community Manager

        MagentaCLOUD

         

        Wir müssen einmal gestehen, dass uns die Menge und die Vielfalt eurer Fragen überrascht haben. Alle Fragen, zu denen uns Antworten vorliegen, findet ihr in der Zusammenfassung am Anfang unseres Sammelbeitrags. Alle offenen Fragen beantworten wir euch dort, sobald wir können.

        Hier sind die häufigsten Fragen zur MagentaCLOUD:


        1. In der MagentaCLOUD wird mehr Speicherplatz belegt als im Mediencenter
        Folgende Neuerungen können dazu führen, dass in eurer MagentaCLOUD mehr Speicherplatz als in eurem Mediencenter belegt wird:

        • Neuer Ordner „Geteilte Dateien (abgelaufen)“:
          Eure ehemals über das Mediencenter geteilten Dateien werden in der MagentaCLOUD für euch als separate Ordner angelegt, damit euch diese Zusammenstellung nicht verloren geht und direkt wieder geteilt werden kann. Durch diese Ordner wird zusätzlicher Speicherplatz belegt.
        • Neue Funktion „Dateiwiederherstellung“ im Web:
          Wir haben auf zahlreiche Rückmeldungen von Nutzern reagiert, die sich diese Funktion gewünscht haben.
          Falls ihr versehentlich eine Datei löscht oder überschreibt, könnt ihr die gewünschte Datei bei Bedarf aus den Sicherungen wiederherstellen. Die Dateiwiederherstellungsfunktion ist bereits aktiv, wenn ihr euch das erste Mal in Eurer MagentaCLOUD einloggt. Die Sicherungen belegen Speicherplatz, können aber bei Bedarf manuell gelöscht werden.

          Falls keiner der beiden oben genannten Fälle bei euch zutrifft, meldet euch bitte bei uns für eine konkrete Einzelfallprüfung.

        2. Funktion „Freigabe per E-Mail versenden“ funktioniert nur dann, wenn die E-Mail Adresse in den MagentaCLOUD-Einstellungen hinterlegt ist. Wenn keine E-Mail Adresse hinterlegt ist, erscheint ein Hinweisfeld.
        Bitte prüft unter „Einstellungen -> Kontodaten“, ob euer Name und eure E-Mail Adresse hinterlegt ist . Falls nicht, ergänzt bitte die Angaben.


        Hinweisfeld.JPG

         

        Wir haben die Fehlermeldung durch ein verständliches Hinweisfeld ersetzt.

         

        An dieser Stelle noch ein Nutzer-Hinweis: Nach der Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse in den Einstellungen erhalten Sie eine E-Mail mit der Bitte, diese zu bestätigen. Erst dann ist die Adresse in der MagentaCLOUD hinterlegt.


        3. Der Ordner in der MagentaCLOUD Software wurde umbenannt
        Es ist richtig, dass sich durch den neuen Produktnamen auch der Name des Ordners geändert hat. Dementsprechend haben sich die Pfade zu den jeweiligen Unterordnern geändert. Solltet ihr mit einem weiteren Programm auf die MagentaCLOUD zugreifen wollen, ist hier eine Anpassung des Dateipfades erforderlich.

        4. (Bereits behoben): Eine Nutzung der MagentaCLOUD Sofware ist nur als Administrator  möglich
        Die Installation der MagentaCLOUD Sofware ist mit dem neuesten Software-Update auch als normaler Nutzer möglich.

        5. In der MagentaCLOUD App ist ein Login mit älteren Betriebssystem-Versionen als Android 4.2 nicht möglich. Fehlermeldung: „Verbindung wird nicht akzeptiert“
        Hier fehlt leider das benötigte Zertifikat. Wir können euch folgende Umgehungslösung zur manuellen Installation anbieten. (Hinweis: Screens sind beispielhaft und können sich je Gerät bzw. Betriebssystem-Version unterscheiden) :

        • Download T-TeleSec GlobalRoot Class 3 Zertifikat mit dem PC/Laptop
        • SD-Karte aus dem Smartphone nehmen und in den PC/Laptop stecken oder PC/Laptop per USB mit dem Smartphone verbinden
        • Dann die heruntergeladene Datei in das Verzeichnis „/mnt/SDCARD“ oder in den USB-Speicher kopieren.
          Zertifikat1.JPG

         

        • Im Anschluss das Zertifikat installieren durch Klick auf
          „Einstellungen --> Sicherheit --> Von SD-Karte installieren“ oder „Einstellungen à Sicherheit à Von USB-Speicher installieren“ .


          Zertifikat2.JPG
        • Bitte benennt das Zertifikat nicht um, sondern klickt auf „OK“.
          Zertifikat3.JPG

         

        • Bitte beachtet: Bei der Installation des Zertifikats muss zwingend eine Bildschirmsperre eingerichtet werden.

         
        6. (Bereits behoben): Die Fotos wurden bei der Umstellung auf die Seite oder auf den Kopf gedreht.
        Das hätte tatsächlich nicht passieren dürfen – bitte entschuldigt.  Wir arbeiten derzeit an einer Lösung und informieren euch, sobald diese vorliegt.

        7. Es ist nicht mehr ersichtlich, mit wem Dateien geteilt wurden.
        Dies ist richtig. Im Rahmen der Umstellung vom Mediencenter zur MagentaCLOUD haben wir die Freigabelogik komplett überarbeitet und stark vereinfacht. So ist es nun auch beispielsweise möglich, den Freigabelink direkt herauszukopieren und über beliebige Programme weiterzuleiten. Hingegen wird über die MagentaCLOUD nicht mehr angezeigt, mit wem ihr Dateien geteilt haben.

        8. (Bereits behoben): Login in der MagentaCLOUD Software nicht möglich, wenn der Benutzername ein Sonderzeichen enthält.
        Der Ordner konnte nicht übernommen werden, wenn der Benutzername Sonderzeichen oder Leerzeichen enthält. Abhilfe schafft hier das Kopieren der Dateien aus dem alten Mediencenter Ordner in den neu angelegten MagentaCLOUD Ordner.

         

        9. (Bereits behoben): Es gibt keine MagentaCLOUD TV App für Entertain bzw. EntertainTV.

        Die App für Entertain (MR 303/102 oder älter) steht euch seit 16. Auagust 2016 zur Verfügung. Ihr habt Fragen? Dann werft gerne einen Blick in unsere FAQ dazu.

        Update 31.August 2016: Ab sofort findet ihr die MagentaCLOUD TV App bei EntertainTV im HAUPTMENÜ unter APPS. Damit könnt ihr folgende Formate anzuschauen bzw. anzuhören:

        • Bilder: "bmp","gif","jpeg","jpg","png"
        • Musik: "aac”, “m4a","mp3","wav","wma"
        • Videos: "mp4","mpg","mpeg", "wmv"

         

         

        Grundsätzlich können wir euch versichern, dass wir an den von euch genannten Fehlermeldungen arbeiten. Wir informieren euch, sobald es neue Infos gibt.

        Wenn uns weitere Fragen häufig begegnen, werden wir diese hier natürlich noch ergänzen. Solltet ihr Vorschläge haben, welche Fragen wir hier sinnvollerweise aufnehmen könnten, lasst es uns gerne in den Kommentaren wissen.

         

        Kommentare

        Hallo liebes Expertenteam,

        leider funktioniert die Synchronisation zwischen PC und der Magentacloud nicht. Das magentacloud.app.exe bringt mit immer ein "Login fehlgeschlagen".

        Online funktioniert der Login einwandfrei. Meinen Konto-Typ habe ich auch schon auf Admin geändert. Was kann ich noch tun, dass die Sync funktioniert?

        Danke vorab

        (Muss vorausschicken, dass ich überhaupt keine Cloud-Funktionen nutze   Zwinkernd )
        Aber die Forenfragen, Beschwerden und auch die Liste, die hier mit Lösungen präsentiert wird, zeigen mir, dass die Programmierer und Projektverantwortlichen ebenfalls vorher nicht mit dem Mediencenter gearbeitet haben, sonst wären diese  Anders- bzw. Fehlfunktionen beim Endtest aufgefallen.

        Oder hat da mal wieder eine Fremdfirma ein (nur unvollständiges) Pflichtenheft abgearbeitet ??? Auch da hätte ein Endtest eigentlich alle berichteten Mängel aufzeigen müssen.

        Und wenn man so grundlegende Dinge wie Login / Ordnerstruktur / Softwarekompatibilitäten / Features ändert, neu installiert oder abschaltet, dann müsste man doch eigentlich die Nutzer vorher direkt informieren ( Oder hat jemand ernsthaft geglaubt, die Nutzer würden auf irgendwelche Update-News-Knöpfe drücken??
        Die drücken noch nicht einmal, wenn AV_Software, Java, Adobe oder Windows-Updates 'jammern'.

         

        Hallo zusammen,

         

        @schreier.welden: Haben Sie bereits Ihren Benutzernamen auf Sonderzeichen geprüft?

         

        @wolliballa: Wir arbeiten natürlich bereits mit Hochdruck an der Ausmerzung der Kinderkrankheiten.

         

        Viele Grüße

         

        Oliver Br.

        @Oliver Br.: Das ist erfreulich zu hören. Aber das Kind sollte eigentlich gesund sein, wenn man es das erste Mal im Kindergarten vorstellt Zwinkernd

        @Oliver Br.: Ja, ich habe keine Sonderzeichen im Benutzernamen, nur Buchstaben und einen Punkt. FAQ 8

        Auch FAQ 2 habe ich geprüft. Und auch FAQ 4 getestet.

         

        @wolliballa: Haben Sie zuviel Zeit um solche Posts zu schreiben? Wenn Sie wüssten wo Sie überall die Cloud schon nutzen Zwinkernd

        @schreier.welden : Was soll das? Klar. Mail & Co. sind auch Funktionen, die seit '100 Jahren' auf externen Netzspeichermedien bei Providern ausgeführt werden. Und das Internet haben wir schon vor 30 Jahren als 'Wolke' gemalt bevor die Marketiers uns etwas vormachen wollten.........
        Ich jedenfalls 'sichere' keine Bilder in der Cloud, teile nicht 'Inhalte' und erstelle keine 'Alben' oder speichere TV-Aufzeichnungen und lade niemand , auf 'meinen' Speicher zuzugreifen........

        Und wenn Sie das eigentliche Posting zum Thema Qualitätssicherung VOR Auslieferung meinen: das hat nichts damit zu tun, ob ich die Cloud nutze, sondern nur mit meinen Beobachtungen als Telekom-Hilft-Helferlein und meinen Erfahrungen als zertifzierter Projektmanager.

        @schreier.welden: Dann schicken Sie mir bitte einmal Ihr Programm-Logfile (C:\Users\BENUTZER\AppData\Local\MagentaCLOUD\Logs) über unser Kontaktformular zur weiteren Analyse zu.

         

        Danke und viele Grüße

         

        Oliver Br.

        @wolliballa: Grundsätzlich bin ich der gleichen Meinung wie Sie zur qualitativen Ablieferung eines Softwarechanges. Ich denke, wenn wir analog miteinander sprechen würden, würden wir uns gut verstehen. Fröhlich

        Aber zum Problem mit der Synchronisation selbst fand ich es nicht ganz passend.

         

        @Oliver Br.: Danke, ich habe das Log.txt in ein pdf umgewandelt (ein txt läßt sich nicht als Anlage hinzufügen Frustriert) und beigefügt. Bin nun gespannt ob wir das Problem lösen können. Sitzt bekanntlich meist vor dem PC

         

        Schönes Wochenende an alle

        Wäre es nicht sinnvoll, eine kleine Bedienungsanleitung zu posten, die die nötigen Prozeduren systematisch darstellt?

        Bei mir tut garnix, was mich auch nicht wundert, weil ich die Software installiert hab, dann kommen drei Fragen, die plötzlich abbrechen.

        Und jetzt?

        Darauf gibt es naturgemäß keine Antwort, weil das tausend Ursachen haben kann. Und *deshalb* gibt es dazu keine faq, weil es am "f" fehlen wird bzw. muss.

        Oder denke ich einfach zu dau/oldfashion?

        Grüße und Dank allen mitdenkenden

         

         

        Nun dachte ich doch wirklich mal, wird Zeit das da mal bischen Schmackes in das Mediec..... äh.. die MagentaCloud Lösung einzieht.

         

        Die Software  für WINDOWS will uns natürlich einreden einen Ordner auf dem PC anzulegen in welchen wir unsere zu syncronisierenden Daten ablegen.

        Was soll das, soll ich meine ganze Datenstruktur jetzt in den Cloudordner verschieben. Dann noch die schöne Auswahl welchen Ordner ich aus der Cloud auf meinen PC synchronisieren möchte. Also die Darstellung der Onlinestruktur OK und dann auswählen welche Ordner ich lokal ich mit welchem Ordner online verbinden möchte + eine Priorität mit den Optionen "online", "lokal", "beidseitig" sprich vollsyncron (jede Änderung) ...... zusammen mit der Datenwiederherstellung, natürlich mit Einsicht in die jeweiligen Backupdetails (einzelne veränderte Dateien) und Zugriff auf diese. Ich hoffe ja nicht das die kompletten Datei-Bestände der Cloud über 6 Monate täglich kopiert werden (was für ein Wahnsinn das währe).

         

        Super auch das ich die komplette Freigabe löschen muss wenn ich einen Berechtigten aus dieser entfernen will. Das wird ein Spaß, ich ändere dann einfach das Passwort und schicke den verbleibenen Berechtigten ein geändertes. Aber wer hat denn nun eigentlich den Freigabelink bekommen (Ich dachte doch tatsächlich noch in Mediacenter.. wie dumm) Ich glaub: Ich spinne!

         

        Schön ist auch die die 2GB Begrenzung in der Web-Anwendung aber das hat wohl eher technische Ursachen in den Protokollen. Warum aber die Anzeige so garnicht syncron zu den schon geladenem Datenvolumen ist und dieses dann auch noch immer zurückfällt auf Werte vor einer Stunde, tja ein Rätsel. Wieso eigentlich vor einer Stunde... ist komisch.... ist aber so ------------------------------> seltsames Protokoll .. Datenblöcke von 200MB und größer??

         

        Aber da ist ja noch die WEBDAV-Lösung, schade nur das dann immer der Windows Explorer beim Versuch das Laufwerk einzubinden "abschmiert" und einen Neustart hinlegt, da freut sich jeder nicht so bewanderte Besucher wenn der Desktop mal ganz ohne ICONS ist und nachdem diese gleich wieder erscheinen wirds das dann mit den Versuchen gewesen sein ein Laufwerk einzubinden.

         

        Das ganze RollUout erinnert mich an BP-Post zahlt jetzt Telefongebühren, BP-Telekom muss Briefmarken kaufen usw.usw.usw.usw.usw.usw. Nun also das Mediencenter an STRATO, T-Online an Stroer, wie schon SOFTWARELOAD an .... SOFTWARELOAD an .... usw.usw.usw.usw.usw.usw. JAJAJA verstehe schon Kerngeschäft.

         

        Ist doch wie überall.

         

        Na ja also warten wir auf die Terrabyte-SD im Taschenformat in induktivem Austausch mit dem unter die Haut gepflanztem Chip, welcher gleich noch unsere Steuer-ID zum Verschlüsseln der Filme,Bilder und PDFs benutzt. ÄHHHH... jetzt hakts auch noch bei mir...... (diesen Absatz aus dem Protokoll nehmen (der Verf.)

         

        Eine Frage noch..... Da ich bis jetzt mein T(elekom):-Laufwerk und ein paar Robotask benutzte um alles zu organisieren mit Sicherheitskopien ONLINE und so was tue ich.

         

        P.S.  Wie war das gemeint da oben? Ich kopiere und zietiere:

         

        Wir müssen einmal gestehen, dass uns die Menge und die Vielfalt eurer Fragen überrascht haben. Alle Fragen, zu denen uns Antworten vorliegen, findet ihr in der Zusammenfassung am Anfang unseres Sammelbeitrags. Alle offenen Fragen beantworten wir euch dort, sobald wir können.

         

        Gott sei Dank hilft Goethe mit seinem Faust "Dasteh ich nun, ich armer Thor ......"

         

        war Grün nicht die Farbe der Hoffnung